Fealla-dhà/Witz

Hier kann und soll man sein Gelerntes ausprobieren!!!
Steffi1
Beiträge: 506
Registriert: Do Mär 01, 2012 4:15 am
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Fealla-dhà/Witz

Beitragvon Steffi1 » So Mär 25, 2012 8:52 am

Fealla-dhà
Tha an cù a´ tighinn don fheòladair agus tha e a´ goid an stèice. Gu fortanach tha am feòladair ag aithneachadh an chù. ´ S e an cù na nàbaidh aige, neich-lagha, a th´ ann.Tha am feòladair cuir fòn gu an neach-lagha agus tha e a´ ràdh: „ Ma tha an cù agad a´ goid an stèice anns a´ bhùth, an uair sin a bheil thu as coireach ?“
Tha an neach-lagha a´ freagairt: „ Ist! Dè tha an fheòil a´ cosg ?“
„Deich eòro“
Tha am feòladair a´ faighinn litreach an ath-latha. Tha e a´ fosgladh na cèise agus tha e a´ lorg an airgid agus bileige cunntais le litir bheag: „ ionnad-lagha: trì cheud eòro“ :wink:

Witz
Ein Hund kommt in eine Metzgerei und stiehlt ein Steak. Glücklicherweise erkennt der Metzger den Hund. Es ist der Hund seines Nachbarn, eines Anwalts.
Der Metzger ruft den Anwalt an und sagt: "Wenn Dein Hund ein Steak im Laden stiehlt, bist Du dann für die Kosten verantwortlich?"
Der Anwalt antwortet: "Na klar. Wieviel kostet das Fleisch?"
"10 Euro."
Am nächsten Tag erhält der Metzger einen Brief. Er öffnet den Umschlag und findet das Geld und eine Rechnung mit einem kleinen Schreiben: "Rechtsauskunft: 300 Euro."

Tìoraidh
Steffi

Das sollte natürlich kein simpler Witzbeitrag sein. Das war für mich eine tolle Genitivübung und hat ganz viel Spaß gemacht, weil da viele Worte dabei waren, die ich noch nicht kannte. Bei "neach-lagha" war ich mir mit dem Genitiv sehr unsicher, ob der Wortteil „neach“ aufgehellt wird oder „lagha“ hätte aufhellt werden müssen. Wahrscheinlich sind viele Fehler drin, aber trotzdem: So ein ganz fremder Text ist lustig ( wenn er nicht schwierig ist! ).
Ma nì thu gu math, dèan ri do dhuine fhèin e.

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon NoClockThing » So Mär 25, 2012 1:43 pm

:lol: Tha sin èibhinn

´S e cù an nàbaidh aige ...
Tha am feòladair a' cur fòn ...
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Steffi1
Beiträge: 506
Registriert: Do Mär 01, 2012 4:15 am
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon Steffi1 » Fr Mai 04, 2012 2:45 am

B´fhèarr leam an tràth neo-choileanta ionnsachadh a h-uile latha, ach chan eil ùine agamsa cuideachd.
Ich würde am liebsten den ganzen Tag das Imperfekt lernen, aber auch ich habe keine Zeit.

Nach bhiodh e èibhinn....
Wäre es nicht lustig ....

nuair a bhiodh an tràth neo-choileanta an crochadh air a´cheist cò rinn sin, an duine no am boireannach ?
wenn das Imperfekt von der Frage abhängig wäre, wer das gemacht hat, ein Mann oder eine Frau ?

Coimheadaibh air na gnìomhairean!
Schaut mal die Verben an !

Seo sàr eisimpleir: ceannachd ! :roll: Lorg an duine briogais is cheannaich i dha fheìn.
Hier ein perfektes Beispiel: Einkaufen ! Ein Mann hat eine Hose gefunden und für sich selbst gekauft.

Bha am boireannach aig na bùthan, bha e (!) a´lorg is a´lorg agus mu dheireadh thall bha am boireannach a´ceannachd dà bhriogaise ( is na lèine is nan stocainnean cuideachd)
Die Frau war einkaufen, sie hat gesucht und gesucht und schließlich hat die Frau zwei Hosen gekauft (und die Bluse und die Strümpfe auch ) :wink:

An aithne dhuibh duine a bha a´cur fòn thugaibh ? Chuir e post-dealain thugaibh no chuir e fòn thugaibh mu dheich diogan air fhichead.
Kennt ihr einen Mann, der Euch angerufen hat ? Er schickte Euch eine E-Mail oder er rief Euch etwa 30 Sekunden an.

Ach a dh´innse na firinn: An robh sibh a´càradh a´chàir agaibh ? Nach robh ? Thug mi e dhan gharaids. No bha an duine agam na laighe fon chàir againn agus bha e a´càradh e.
Aber um die Wahrheit zu sagen: Habt ihr Euer Auto repariert ? Nein ? Ich gab es in die Werkstatt. Oder mein Mann lag unter unserem Auto und er reparierte es.

´B e a h-uile sìon fealla-dhà gòrach a bh´ann a-mhàin, ach is toil leamsa e. :lol:
Es war alles nur ein alberner Scherz, aber ich mag ihn.

Tìoraidh
Steffi

P.S.: Zum Verständnis: Bei dem Scherz geht es nur um den Unterschied zwischen Verlaufsform und einfacher Verbform im Präteritum. :wink:
Ma nì thu gu math, dèan ri do dhuine fhèin e.

Steffi1
Beiträge: 506
Registriert: Do Mär 01, 2012 4:15 am
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon Steffi1 » Fr Mai 11, 2012 3:09 pm

A´mhearachd agam:
Mein Fehler:

No bha an duine agam na laighe fon chàir againn agus bha e ga chàradh. :wink:
Oder mein Mann lag unter unserem Auto und er reparierte es.

Tìoraidh
Steffi
Ma nì thu gu math, dèan ri do dhuine fhèin e.

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon NoClockThing » Di Mai 29, 2012 12:00 pm

a' crochadh air

cheannaich e i dha fheìn.

a dh´innse na fìrinn

Cha b' e a h-uile sìon ach fealla-dhà
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Somhairle
Beiträge: 21
Registriert: Sa Jul 21, 2012 1:45 pm
Wohnort: münchen

naigheachd eibhinn

Beitragvon Somhairle » Mo Jul 23, 2012 12:44 am

Chan e fealla-dhà a th'ann ach naigheachd bheag èibhinn a chuala mi mu dhèidhinn bodach ann an Uibhist a' Tuath agus tha an naigheachd seo fior gu dearbh. Bha mi eolach air mac an duine seo.
'Se Dòmhnall a bha air am bodach agus cha robh Beurla aige.
Nuair a bha e na dhuine òg, dh' obair e air rathad a bha air a thogail mun cuairt Uibhist a ' Tuath. ('S ann tràth 'sa ficheadamh lìnn a bha seo, tha mi creidsinn.)
'Se Sasunnach no Gall a bha ann an "gaffer" (fear a dh' ordaich do 'n luchd-obrach) a bha còmhla riutha agus cha robh Gàidhlig aigesan.
Aig meadhan-làtha chuir iad stad ann airson gabhail bhidh agus cupan tì agus an deidh sin laigh Dòmhnall sios air taobh an rathaid agus ann an ùine ghoirid bha e na chadal. Ach bha e na chadal fhathast nuair a thoisich na daoine eile a dh' obair a-rithist. Chunnaic an gaffer sin agus ruith e far an robh Dòmhnall na laighe agus dh' èigh e, "Get up, you bastard! Back to work, you lazy bastard! Look at that bastard..." agus mar sin air adhart, co-dhiu, thuirt e am facal "BASTARD" gu math tric.
Chaidh Dómhnall air ais far a dh' obair a h-uile duine agus dh' fhaighnich a cho-oibriche ris, gu dé thuirt an gaffer. Thuirt Dómhnall, "Ah, chan eil mi buileach cìnnteach, dé a bha e a-mach air, ach tha mi de'n bheachd gu robh e aig BÀISTEADH ann an àiteiginn agus cha do chòrd e idir ris."

Das ist kein Witz sondern eine kleine Anekdote über einen alten Mann in Nord-Uist, die ich gehört habe. Sie ist wirklich wahr. Ich kannte den Sohn von diesem Mann.
Der alte Mann hieß Donald und konnte kein Englisch.
Als junger Mann arbeitete er an der Straße, die rund um Nord-Uist herum gebaut wurde. (Das war Anfang des 20. Jhd., glaube ich.)
Der "Gaffer" (der Mann, der die Arbeiter anleitete) war ein Engländer oder Lowländer und er konnte kein Gälisch.
Zur Mittagszeit machten sie Pause um zu essen und für eine Tasse Tee und danach legte sich Donald am Straßenrand hin und nach kurzer Zeit schlief er. Aber er schlief immer noch, als die anderen Männer wieder anfingen zu arbeiten. Der "Gaffer" sah das, rannte dorthin, wo Donald schlief und schrie "Steh auf, du Bastard! An die Arbeit, du fauler Bastard! Schaut euch diesen Bastard an..." und so fort. Jedenfalls benützte er das Wort "Bastard" recht oft.
Donald ging zurück an die Arbeit und sein Kollege fragte ihn, was der Gaffer gesagt hatte. Donald sagte "Ah, ich bin nicht ganz sicher, worauf er hinauswollte, aber ich glaube, er war irgendwo bei einer Taufe (bàisteadh) und es hat ihm überhaupt nicht gefallen."

Isbeal
Beiträge: 986
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon Isbeal » Mo Jul 23, 2012 12:52 am

Moran taing, a Shomhairle - 's urrainn dhomh sin a chreidsinn! :lol: :lol: :lol:

Das kann ich gut glauben!

Anna
Beiträge: 519
Registriert: So Jan 17, 2010 5:00 pm

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon Anna » Mi Aug 01, 2012 10:34 pm

Dh'fhaighnich cailleag ( 5 bliadhnaichean a dh'aois) balach ( 5 bliadhnaichean a dh'aois cuideachd): Am pòs thu mi nuair am bi sinn inbheach?
Ein Mädchen (5 Jahre alt) fragte einen Jungen ( ebenfalls 5 Jahre alt) : Wirst Du mich heiraten, wenn wir erwachsen sind?

Fhreagairt e: Tha mi duilich, ach cha bhi sin comasach.
Antwortete er: Es tut mir leid, aber das wird nicht möglich sein.

Cha bhidh daoine mo theaghlach a' pòstadh cuideigin eile ach na daoine mo theaglach fhèin.
Die Leute meiner Familie heiraten nur jemaden meiner Familie.

Tha mo mhamaidh posta aig mo athair, tha bràthair mo mhàthar posta aig mo phiuthar mo mhàthar, tha mo sheanair pòsta aig mo sheanmhair..
Meine Mutter ist mit meinem Vater verheiratet, mein Onkel ist mit meiner Tante verheiratet, mein Opa ist mit meiner Oma verheiratet...
Chan eil ach an t-iasg marbh a' snàmh leis an t-sruth.
Nuair a bhios tu ag iarraidh àbhachd a thoirt do Dhia, dèan plana!!!

Somhairle
Beiträge: 21
Registriert: Sa Jul 21, 2012 1:45 pm
Wohnort: münchen

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon Somhairle » So Aug 05, 2012 11:10 pm

Seo naidheachd a dh' innis fear Dòmhnall MacAoidh (Dòmhnall Thormoid bhàn) a bha a' fuireach an Iochdar an Uibhist a' deas.
Hier eine Geschichte, die von einem Donald MacKay, der in Iochdar in South Uist lebte, erzählt wurde.

Faodaidh sibh èisdeachd ris air www.tobarandualchais.co.uk/en/fullrecord/48233/13
Ihr könnt sie anhören auf http://www.tobarandualchais.co.uk/en/fu ... d/48233/13

Tha an clàradh nas eibhinne na tha an teacsa seo.
Die Tonaufnahme ist lustiger als der Text hier.

Ach co-dhiù, dh' fheuch mi ga sgrìobhadh an seo:
Aber ich habe trotzdem versucht sie hier aufzuschreiben:

Bha ministear ann a-shiod agus cheannaich e each o cheàrd.
Da war ein Minister und er kaufte ein Pferd von einem Traveller (Tinker sollte man nicht sagen, also "fahrender Blechschmied").

Bha am ministear a' faighneachd dhan cheàrd "dé seorsa beathach a th' ann?"
Der Minister (Pastor) fragte den Traveller, "was für ein Tier ist denn das?"

"O, beathach làidir, beathach màth."
"O, ein starkes Tier, ein gutes Tier."

"Bheil thu cìnnteach," ars am ministear, "gu bheil e làidir?"
"Bist du sicher?" sagte der Minister, "dass es stark ist?"

Agus fhreagair an ceàrd: "Tha e cho làidir" ars esan, "'s gun slaodadh e an diabhal!"
Und der Traveller antwortete: "Es ist so stark" sagte er, "dass es den Teufel ziehen würde!"

Glé mhàth. Cheannaich am ministear an each.
Sehr gut. Der Minister kaufte das Pferd.

'S ann latha no dhà as deidh sin a dh' fhalbh am ministear agus (....?) an gige beag a bh' aige.
Ein oder zwei Tage später fuhr der Minister los und (....?) seine kleine Kutsche.

Agus thadhail e air an sagairt. "Tha mi air am beathach seo a cheannachd."
Und er besuchte den Priester. "Ich habe dieses Tier hier gekauft."

"Thugainn," ars esan, "gabhaidh sinn cuairt." Agus dh' fhalbh an sagairt còmhla ris.
"Komm," sagte er, "wir fahren eine Runde." Und der Priester fuhr mit ihm los.

Bha iad an seo a' dìreadh cruach mór mór. Agus thug an each thairis.
Sie fuhren da einen großen großen Hügel hinauf. Und das Pferd machte schlapp.

"Tha e a' toirt thairis!" ... Có thachair orra ach an ceàrd!
"Es macht schlapp!" ... Und wen trafen sie da, wenn nicht den Traveller?

Ars am ministear: "Am beathach a tha seo," ars esan, "tha e a' toirt thairis!
Sagte der Minister: "Dieses Tier hier," sagte er, "es macht schlapp!"

Nach duirt thu rium" ars am ministear, "gu robh e chó làidir gu slaodadh e an diabhal?"
"Sagtest du nicht zu mir" sagte der Minister, "dass es so stark war, dass es den Teufel zöge?"

"O, thuirt." ars an ceàrd, "ach tha e a' slaodadh DÀ DHIABHAL an dràsda!"
"Oh ja," sagte der Traveller, "aber jetzt zieht es ZWEI TEUFEL!"

Steffi1
Beiträge: 506
Registriert: Do Mär 01, 2012 4:15 am
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon Steffi1 » Di Aug 21, 2012 3:10 am

Dhòirt boirennach na flùirichean air uaigh an daoine marbh aice a h-uile latha agus dh'fhalbh i an uaigh air ais a h-uile latha.
Jeden Tag goß eine Frau die Blumen auf dem Grab ihres verstorbenen Mannes und jeden Tag verließ sie rückwärts das Grab.

Choimhead tè eile oirre, a chaidh i fhèin anns a' chladh a h-uile latha cuideachd, o chionn seachdainean mar-thà.
Eine andere Frau, die auch jeden Tag auf den Friedhof ging, beobachtete sie bereits seit Wochen.

Bu toil leatha fios fhaighinn air carson tha i ga dhèanamh agus tha i a´faighneachd dhith mu dhèireadh thall:
Sie wollte gerne wissen, warum sie es tut und fragt sie endlich:

„ Carson a dh'fhalbas sibh an uaigh daonnan air ais ?“
„Warum verlassen sie das Grab immer rückwärts?“

„Uill“, thuirt am boirennach:, nuair a bha an duine agam beò fhathast, bhiodh e ag ràdh fad na h-ùine: Tha am màs agad cho snog, dhùisgeadh e na marbhanan.“
„Na ja ", sagte die Frau: „als mein Mann noch lebte, pflegte er die ganze Zeit zu sagen: „Dein Hintern ist so hübsch, der könnte Tote wecken.“

„Agus mise, chan eil mi ag iarraidh cur ann an cunnart.“
„Und ich, ich will kein Risiko eingehen."
Ma nì thu gu math, dèan ri do dhuine fhèin e.

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon NoClockThing » Di Aug 21, 2012 1:53 pm

:lol:

boireannach
flùraichean
uaigh an daoine mhairbh aice
dh'fhalbh i bhon uaigh an coinneimh a cùil a h-uile latha.
a chaidh i fhèin dhan chladh
Bu toil ... carson a bha .... agus bha
mu dheireadh thall
Carson a dh'fhalbas sibh an uaigh daonnan an coinneimh ur cùil
dhùisgeadh e na mairbh
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Steffi1
Beiträge: 506
Registriert: Do Mär 01, 2012 4:15 am
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon Steffi1 » Di Aug 21, 2012 2:06 pm

Eine Frage bleibt trotzdem: :mhoire:

"Anns a' chladh" hatte ich nachgelesen, weil es von Michael schon mal korrigiert wurde ( 07.03.2006 :D )Michael erklärte dort im Gälischen ist man "anns a' chladh" und nicht "auf dem" Friedhof.
Ma nì thu gu math, dèan ri do dhuine fhèin e.

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: Fealla-dhà/Witz

Beitragvon NoClockThing » Di Aug 21, 2012 4:01 pm

Tha mi anns a' chladh - ich bin auf dem Friedhof
Tha mi a' dol dhan chladh - ich gehe auf den/zum Friedhof
'S e saoghal a th' anns gach cànan


Zurück zu „Halb Gälisch, Halb Deutsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste