Genitiv

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Steffi1
Beiträge: 506
Registriert: Do Mär 01, 2012 4:15 am
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Genitiv

Beitragvon Steffi1 » So Mär 18, 2012 5:16 am

Hallo,
Ich habe eine Frage zu Lektion 14.
Ich denke schon, dass ich die Bildung des Genitiv vom Grunsatz her verstanden habe, aber etwas verwirrt mich doch sehr.
Tèarlach öffnet die Tür wird übersetzt mit: Tha Tearlach a´ fosgladh an dòrais. Das wurde in Punkt 3.1.3. erklärt. Bestimmte Substantive, die in einem Satz dem Verbalnomen folgen, müssen im Genitiv stehen. Als Beispiele dienen: Tür, Schule oder scheinbar auch Kirche ( Wir sehen die Kirche wird übersetzt mit: Tha sinn a´ faicinn na h-eaglaise ). Sind das abschließend die drei Worte oder gibt es noch mehr ? Aus dem Deutschen übersetzt wären das einfach schöne Sätze mit Akkusativobjekten gewesen.
Steffi
Ma nì thu gu math, dèan ri do dhuine fhèin e.

Anna
Beiträge: 519
Registriert: So Jan 17, 2010 5:00 pm

Re: Genitiv

Beitragvon Anna » So Mär 18, 2012 8:06 am

Hallo Steffi,

der Satz "Tha mi a' faicinn na h-eaglaise" würde im Deutschen übersetzt lauten: Ich bin beim Sehen der Kirche, und sofern ich mich nicht irre, ist es dann auch ein Genitiv. Ebenso, wie in dem ersten Satz: Tearlach ist beim Schließen der Tür.

Wenn immer ein Satz mit der Verlaufsform gebildet wird (Verb+ a'/ag +VN) steht das folgende Substantiv im Genitiv, sei es bestimmt oder unbestimmt.

Ich habe es mir einfach so gemerkt und bisher noch keine Ausnahmen kennengelernt, bin allerdings auch noch nicht so brüllend weit. Vielleicht kommen die ja noch... :twisted:
Chan eil ach an t-iasg marbh a' snàmh leis an t-sruth.
Nuair a bhios tu ag iarraidh àbhachd a thoirt do Dhia, dèan plana!!!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Re: Genitiv

Beitragvon Micheal » So Mär 18, 2012 12:29 pm

Anna hat geschrieben:Hallo Steffi,

der Satz "Tha mi a' faicinn na h-eaglaise" würde im Deutschen übersetzt lauten: Ich bin beim Sehen der Kirche, und sofern ich mich nicht irre, ist es dann auch ein Genitiv. Ebenso, wie in dem ersten Satz: Tearlach ist beim Schließen der Tür.

Wenn immer ein Satz mit der Verlaufsform gebildet wird (Verb+ a'/ag +VN) steht das folgende Substantiv im Genitiv, sei es bestimmt oder unbestimmt.

Ich habe es mir einfach so gemerkt und bisher noch keine Ausnahmen kennengelernt, bin allerdings auch noch nicht so brüllend weit. Vielleicht kommen die ja noch... :twisted:



Genau so isses - und keine Ausnahmen :D

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: Genitiv

Beitragvon NoClockThing » So Mär 25, 2012 2:02 pm

Die Regel, die ich für mich im Kopf gebildet habe ist folgende: Wenn Du eine Reihe von Hauptwörtern hast, dann steht das letzte davon im Genitiv. Und Verbalnomen sind ja auch Hauptwörter. Diese Regel funktioniert dann auch später für die zusammengesetzten Präpositionen, wenn ihr dort ankommt, weil die auch mit Hilfe von Hauptwörtern gebaut werden.

Ich finde das so herum für mich am leichtesten, für andere ist es einfacher, das für die verschiedenen Situationen zu lernen. Alles Geschmackssache und was hilft, ist immer gut! Die Parallele mit dem Deutschen mit "Ich bin beim Schließen der Tür" ist auf jeden fall klasse und gut zu merken!
'S e saoghal a th' anns gach cànan


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste