Ist das richtig leniert?

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Anna
Beiträge: 519
Registriert: So Jan 17, 2010 5:00 pm

Ist das richtig leniert?

Beitragvon Anna » Do Jan 21, 2010 3:27 pm

Hallo,

ich versuche gerade, mich an die Grammatik heran zu tasten (ist nicht einfach, da ich das schon in der Schule nie wirklich beherrscht habe).
Sind die folgenden Sätze richtig?

Tha an seann phoit geal.
Das alte Gefäß ist weiß. (Tha, weil es ein Substantiv beschreibt? und leniert, weil seann im ersten Fall leniert und poit weiblich ist?)

Tha an seann ropa biste.
Das alte Seil ist kaputt. (Tha, wie oben und nicht leniert weil männlich?)

Einen Satz lesen und mit Übersetzung verstehen, geht ja, aber bei dem Versuch, selber etwas auszudrücken bin ich noch total unsicher.

Für Kommentar, Korrektur und Hilfe bin ich dankbar.

Mòran taing

Anna

Sleite
Beiträge: 1697
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Fr Jan 22, 2010 12:15 am

Sieht für mich richtig aus (Was keine 100% Zusicherung bedeutet).
Allerdings hat as nichts mit männlich und weiblich zu tun ob die Substantive leniert werden, sondern mit dem voranstehenden Adjektiv und dem Anfangsbuchstaben des Substantives. R wird nie leniert.

briste = kaputt.

Du solltest wirklich mit einfacheren Sätzen Anfangen und nicht gleich mit voranngestellten Adjektiven.

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Anna
Beiträge: 519
Registriert: So Jan 17, 2010 5:00 pm

Beitragvon Anna » Fr Jan 22, 2010 2:56 pm

Halò,

Du hast Recht, das ich einfach anfangen sollte, aber leider kann ich nicht sagen, dass ich irgendeinen Satz, den ich selber mache, einfach ist. Vorgegebene Sätze sind halt okay, aber sobald ich einen eigenen Satz schreiben möchte, fühlt sich noch alles schwer an.

Lieben Dank für die Antwort. Ich werde mich auf jeden Fall um einfachere Sätze bemühen.

Tìoraidh an-drasta

Anna

Benutzeravatar
akerbeltz
Beiträge: 190
Registriert: Mo Jan 19, 2009 1:39 am
Wohnort: Glaschu
Kontaktdaten:

Beitragvon akerbeltz » So Jan 24, 2010 3:29 am

Tha an seann phoit geal.

Tha an seann ropa biste.


Tja, die Antwort ist kompliziert und kommt in 2 Teilen.

Teil 1
Im traditionellen System werden Substantive mit vorgestelltem Adjektiv genauso behandelt wie reine Substantive, also Lenition, t- / h- etc falls das von der Grammtik gefordert wird. Dementsprechend:
Tha an t-seann phoit geal
weil poit weiblich ist und der Artikel vor einem weiblichen Substantiv das mit s- beginnt an t- ist. Leniert wird poit sowohl von seann als auch von an t-, ergo is phoit richtig.

Von Tippfehlern mal abgesehen, ist der zweite Satz korrekt:
Tha an seann ròpa briste
Ròpa is männlich, ergo ist der Artikel im Nominativ an, ohne Lenition etc. Leniert wird es allerdings von seann (in der Aussprache, auch wenn man das schriftsprachlich nicht sieht - da hatte Sléite leider Unrecht). Vergleiche zB:
Tha an seann chàr briste.

Soweit so gut.

Teil 2
Umgangsprachlich, und teils auch schriftsprachlich heben vorgesetze Adjektive die Notwendigkeit für die Form an t- auf dh die meisten Muttersprachler würden:
Tha an seann phoit briste
und
Tha an seann ròpa/chàr briste
sagen.

Hoffe das macht Sinn!

Anna
Beiträge: 519
Registriert: So Jan 17, 2010 5:00 pm

Beitragvon Anna » So Jan 24, 2010 7:27 am

Halò,

vielen Dank für die Antwort.
Den Tippfehler habe ich leider erst nach dem Absenden gesehen, sorry.
Die Antwort hat wirklich geholfen, zeigt sie doch, das ich noch irgendwo etwas von Grammatik behalten haben, das ich nun wohl richtig aufpolieren muss.
Als ich das Kapitel der voragestellten Adjektive gelesen habe, war ich durch den Wind, das ich das auseinander klamüsern musste und habe- quasi als Ergebnis dieser Überlegung- diese Sätze bei herausbekommen. Ich habe schon erwartet, das ich die ein oder andere Grammatikregel, die ich auch noch nicht kenne, verletzen werde.
Von daher habe ich jetzt auch noch was über das Lenieren von Substantiven gelernt, das ich nicht so schnell vergessen werde, auch wenn ich es wahrscheinlich dennoch anfangs nicht immer richtig machen werde.

Tapadh leat

Anna

Benutzeravatar
akerbeltz
Beiträge: 190
Registriert: Mo Jan 19, 2009 1:39 am
Wohnort: Glaschu
Kontaktdaten:

Beitragvon akerbeltz » So Jan 24, 2010 1:37 pm

'S e do bheatha, uair sam bith!

Sleite
Beiträge: 1697
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » So Jan 24, 2010 8:57 pm

Das mit an t-seann phoit hatte ich mir gedacht, war aber nicht sicher.
Und dass das r von ropa leniert ist, ist ja auch irgendwie nur ne Klugscheißerei. Mal ehrlich, ist es nicht einfacher zu sagen R leniert nicht? hört man denn da wirklich einen Unterschied beim dunkel R? Nicht dass du plötzlich überall Rh findest, weil alle anfangen R L N zu lenieren.

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Benutzeravatar
akerbeltz
Beiträge: 190
Registriert: Mo Jan 19, 2009 1:39 am
Wohnort: Glaschu
Kontaktdaten:

Beitragvon akerbeltz » So Jan 24, 2010 11:44 pm

Mal ehrlich, ist es nicht einfacher zu sagen R leniert nicht?


Es ist auch einfacher zu sagen, der Genitive existiert nicht und mo do a lenieren nicht. Wird allerdings dadurch auch nicht unbedingt wahrer 8)

Und klar hört man den Unterschied zwischen /R/ und /r/ - wenn man entweder Muttersprachler ist oder das Training dazu hat.


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast