Seite 1 von 1

Verfasst: Sa Nov 20, 2004 7:53 pm
von Gast
Hi, hab in den Romanen von Diana Gabaldon die Wörter:

a leannan
mo cridh
mo duine
neo geimnidh meala

gelesen, kann mir die jemand übersetzen????

Grüße

Lord...

Verfasst: Mo Nov 29, 2004 2:04 pm
von Gast
Bei den Gabaldon-Romanen würd ich mich nicht auf die Richtigkeit der (schottisch-)gälischen Worte verlassen!
Kann Dir leider bloß bei mo duine helfen-> meiner Überzeugung nach "mein Mensch/Mann/Ehemann"
ziemlich kläglich... ;)

Verfasst: Mo Nov 29, 2004 10:49 pm
von Sleite
Damit hier keine falschen Vorstellungen entstehen:


a leannan
mo cridh
mo duine

es müsste so heißen, damit es anständiges Gälisch ist:
mo chridh(e) --> mein Herz
mo dhuine --> mein Mann
a leannan= Schatz (als Anredeform)

Slèite

Verfasst: Mi Dez 01, 2004 8:52 am
von Susaidh
Hallo,

jetzt muß ich doch mal nachfragen.


a leannan= Schatz (als Anredeform)


Wenn es Anrede ist, dann muß es doch a leannain heißen, oder? Sagt bitte "ja", sonst kriege ich eine Krise, weil ich das mit dem Vokativ und der Aufhellung doch nicht verstanden habe :?

Danke,
Sùsaidh

Verfasst: Mi Dez 01, 2004 10:45 am
von mona nicleoid
Hallo a Shusaidh,
kommt drauf an, ob du einen Mann oder eine Frau anreden willst. Bei männlichen Namen wird, soweit möglich, vorn leniert (=aspiriert = h eingefügt) und hinten aufgehellt. Bei weiblichen Namen wird nur vorn leniert, hinten passiert nix :)
mona

Verfasst: Fr Dez 03, 2004 10:50 pm
von Susaidh
Halò a Mhona,

für Vornamen hatte ich das mit der Unterscheidung männlich/weiblich auch so verstanden (und sogar seit dem ersten Workshop mit Mìcheal halbwegs behalten ;) ...) Aber gilt das bei so einen Begriff wie dem hier angeführten "a leannan" auch in Abhängigkeit von der Person, die ich damit anrede? :?

Danke,
Sùsaidh

Verfasst: Di Dez 07, 2004 3:05 pm
von Gast
Hmmm. Leannan = mask. Scheint mir, daß "a leannain" theoretisch richtig würde. Ob man das eigentlich sagt oder schreibt, bin ich nicht völlig klar.

Habe ähnlicherweise auch "a rúin" (Vok.) und "a rún" gesehen.

Ceud.

Re: Ein paar Wörter für die geliebten????

Verfasst: Fr Mär 11, 2011 3:01 pm
von Tosssg
--

Re: Ein paar Wörter für die geliebten????

Verfasst: Mo Mär 14, 2011 11:30 am
von Micheal
Monas Sichtweise der Dinge scheint mir da sehr plausibel, auch wenn ich da noch nie so drüber nachgedacht habe. leannan ist zwar grammatisch maskulin, müßte dann immer ein i haben im Vokativ, da aber Mann oder Frau angesprochen werden kann das gut sein, dass es einmal mit und einmal ohne ist. Sehr interessant!
Das mit dem Vokativ bezieht sich ja nicht nur auf Namen, sondern funktioniert mit jedem Substantiv.
Ciamar a tha thu, a bhalaich? Junge, wie geht's?


Mìcheal