Neu und überhaupt gar keine Kenntnisse

Innis dhuinn cò thusa - - Hier stellen sich Forumisti vor
Sleite
Beiträge: 1683
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Fr Apr 08, 2005 11:47 am

Caledonia, die Nachricht ging sowieso an Kurt. Wie gesagt, man fällt schonmal ins Gälische, wenn man sich darüber unterhält, sollte es sich um eine Antwort an dich handeln, werden wir natürlich ales übersetzen. Manchmal reden wir aber auch mit anderen.
Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Kurt
Beiträge: 111
Registriert: Do Apr 29, 2004 4:21 pm
Wohnort: Hamburg, A'Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Kurt » Fr Apr 08, 2005 12:07 pm

Gabh mo leisgeul, Ùna, Chaledonia is eile,

manchmal ist es sogar besser, nicht Gälisch-Kauderwelsch zu schreiben. War aber nicht anstößig, unser Erfahrungsaustausch ...... ;)

Wenn doch Verdacht besteht, wirkt ein Wörterbuch manchmal Wunder.

In diesem Sinne ...

Beannachdan leibh
Kurt Duwe
Suas leis a'Ghàidhlig!

Die erste Sprache reicht meist zum Überleben.
Erst mit der zweiten öffnet sich die Welt.

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Fr Apr 08, 2005 12:59 pm

a Chaledonia

Entschuldige, dass ich den Satz in Gaelic geschrieben habe, ich wollte mich damit nur entschuldigen, dass wir deine Rubrik benutzt haben, um ueber andere Dinge zu reden, was vielleicht etwas unhoeflich ist. Ich habe nicht bedacht, dass du noch kein Gaelisch sprichst; das passiert mir automatisch, dass in's Gaelisch verfalle. :D

Was meinst du mit 'nicht exakt Gleichgesinnte'? Du hast doch Interesse an Gaelisch, oder? Und damit bist du hier richtig. Es ist einfach eine sehr gute Gelegenheit fuer mich, mein Gaelisch auch ausserhalb der Colleges anzuwenden, in geschriebener Form.

Ich hoffe, wir haben dich nicht entmutigt. Cum ort - mach weiter!!! ;)

Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Sa Apr 09, 2005 7:41 am

A Chaledonia,a bhan-charaid,
hier ist in erster Linie ein Gälischforum. Jedes Wort Gälisch in jeder Unterabteilung ist immer willkommen. Da nimmt man sich ein Lexikon und probiert´s mal. Auch das ist Teil des Lernprozesses. Wenn du das Kauderwelschbuch hast, bist du damit bestimmt in der Lage kleine Sätze auf Gälisch in deine deutschen Beiträge einzubauen. Das gilt auch für alle anderen und insbesondere für Anfänger. Gerade bei solchen Alltagsdialogen, wie sie momentan hier stattfinden. Immer dran denken. Dies ist ein Gälischforum. Wir reden hier so viel wie möglich Gälisch und so wenig wie möglich über Gälisch in anderen Sprachen. Ich freue mich als Moderator, wenn möglichst viele Forumsmitglieder sich daran beteiligen, also auch du! Sei also weiterhin herzlich willkommen dich zu beteiligen aber laß uns nicht den Zweck das Forums aus den Augen verlieren.
Tapadh leat

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Gast

Beitragvon Gast » Sa Apr 09, 2005 1:23 pm

Is mise Sandra.Ich bin dreissig,hab2 Kids und wohne in Kropp/S-H.
Kommt hier vielleicht noch jemand aus S-H?Vielleicht hat ja auch einer einen Tip,wo man hier oben einen Kurs findet,denn alleine lernen ist langweilig und man lässt sich schneller hängen,wenn's mal nicht rund läuft. :D
Warum ich gälisch lernen will?Die Texte von Runrig haben mich dazu inspiriert.Als ich damals Fan wurde,gab es in Deutschland fast garkeine Möglichkeit gälische Lernbücher oder Literatur zu kaufen,aber mittlerweile gibt es dann doch schon ein paar Bücher und so.Ich bin ein grosser Schottland Fan und würde auch gerne mal dort leben.Habe schon meinen gesamten Freundeskreis angestiftet.

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Sa Apr 09, 2005 7:32 pm

Fàilte, a Shandra

schön, daß Du uns gefunden hast.
Is mise Ulli. Tha mi a´fuireach ann an Hamburg (=ich wohne in Hamburg). Das ist zwar von Dir aus gesehen nicht direkt nebenan, aber eben immerhin näher als Bonn ;) :
Einen Kurs hier im Norden wirst Du wohl nicht so schnell finden, wenn doch, sag´ mir Bescheid :P ; ich sehe auch zu, daß ich mit Büchern und Internet durchkomme...
Wie alt sind denn Deine Ableger? Meine sind 4 1/2 (Mädchen) und 12 Dackel-Pinscher-Mischung).
Übrigens, was das Allein-Lernen angeht: Komme doch Dienstag am Abend ´mal in den Chat, da ist immer Anfängertag und man kann zusammen üben. Das ersetzt zwar ein richtiges Treffen insofern nicht, weil man nichts hört, aber es ist viiiel besser als nichts und wir haben immer unheimlich viel Spaß (davon abgesehen, daß man eine Menge lernt ;) )
Eine ausfühliche "Gebrauchsanweisung" dafür findest Du in der Rubrik "Allgemeines" :)

Liebe Grüße
von Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Barabel
Beiträge: 37
Registriert: Mo Jan 19, 2004 3:10 pm
Wohnort: Eifel

Beitragvon Barabel » Mo Apr 11, 2005 6:47 pm

Hallo Caledonia
Immer weiter so!!! :D
Find ich gut wenn du in deine Sätze gälisch mit einbaust!
Ich selber habe noch immer meine Probleme damit. :(

Barabel

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Mo Apr 11, 2005 7:43 pm

Hi a Chaledonia

Nì mi am fear seo dà-chànanach gus am bi e nas fheàrr dhomhsa.
Ich werde diese Antwort zweisprachig schreiben, damit es leichter fuer dich ist.

Mholainn am faclair 'abair' - s' e faclair gu math beag a th' ann, dà-chànanach, ach glè mhath airson tuiseal ginideach agus iomadh.
Ich wuerde das Woerterbuch 'abair' empfehlen - es ist zwar recht klein, aber excellent fuer den Genitiv und Plural.

Tha na gnìomhairean anns an neo-fhinideach agus mar ghnìomh-ainmeir.
Die Verben sind im Infinitiv gegeben und als Verbal Nouns. (Die meisten Woerterbuecher geben nur den Infinitiv, und es gibt leider keine Regel, wie man davon das Verbal Noun ableitet)

'S e 1 871901 09 X an aireamh ISBN ann.
Die ISB Nummer ist 1 87190 09 X.

'S e 'teach yourself' faclair eile a tha mi a' cleachdadh mar as trice.
Das 'teach yourself' Woerterbuch ist ein weiteres, mit dem ich normalerweise arbeite.

Cha mholainn 'Stordata' - 's e faclar daor a th' ann, agus tha tòrr faclan neònach ann am fear seo. Nuair a tha mi a' cleachdadh facal bhon fhear seo nach eil mo thidsearean a' tuigsinn a tha mi ag iarraidh a ràdh...
Ich wuerde 'Stordata' nicht empfehlen, da es sehr teuer ist und viele seltsame Woerter enthaelt. Wenn ich ein Wort daraus benutze, verstehen meine Lehrer oft nicht, was ich sagen will...

Tha mi 'n dòchas gu bheil sin cuidacheil. Ich hoffe, das hilft.
Cum ort!!! Mach weiter so!!!

Beannachd leat,
Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Apr 11, 2005 8:09 pm

Hallo, Caledonia!
Ich glaube, der wichtigste Punkt, auf den Du achten solltest, ist, daß Du ein Wörterbuch wählst, das zu jedem Wort eine Aussprache-Umschrift hat. Sonst ist es, zumindest am Anfang, einfach unbrauchbar, jedenfalls für uns, die wir nicht ständig einen Lehrer greifbar haben. Ich benutze "The Modern Gaelic-English Dictionary" von Robert C. Owen (ISBN 1 871901 294), das zwar recht klein ist, aber für deen Anfang völlig ausreichend. Gen. und Pl., etc. sind auch angegeben, aber es gibt halt eine Umschreibung (leider nicht die internationale Lautschrift), mit der man zurechtkommen kann, wenn man Englisch spricht (das ist leider, wie auch bei allen anderen, unvermeidlich! :shock: ). Man liest sich ein! :D

Liebe Grüße
von Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Apr 11, 2005 8:30 pm

Für schnelles Nachschlagen ist das Online-Wörterbuch vom SMO ganz nett: http://www.smo.uhi.ac.uk/gaidhlig/faclair/sbg/lorg.php - jedoch gerade für Anfänger mit Vorsicht zu genießen, und für verlässliche Info am besten immer mit einem Wörterbuch gegenchecken.

Ach ja und bevor Mìcheal sich wieder die Haare rauft:
Dat heißt nicht "Infinitiv", sondern Verbstamm, keltische Verben haben keinen Infinitiv, sondern Verbstämme und Verbalnomen.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Mo Apr 11, 2005 10:08 pm

Duilich, a Mhona, aber wir benutzen den Ausdruck Infinitiv am College, ohne dabei rot zu werden,...
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Apr 11, 2005 10:47 pm

*grinsel* nee dafür bin ich dann doch zu sehr historische sprachwissenschaftlerin.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Mo Apr 11, 2005 10:59 pm

Tja, und ich nicht. :D Ich will die Sprache lernen, und da ist es mir am wichtigsten, dass ich weiss, worueber unsere teachers reden... ;)

A Bharabel, ich habe zwei von diesen Geschichtsbuechern gelesen, die du erwaehnst (Verlag Koenig), aber ich war nicht wirklich beeindruckt. Besonders der Band ueber die Clans ist doch sehr oberflaechlich, und was unseren Clan angeht (MacLeod), habe ich einige Fehler gefunden. Ich weiss nicht, ob du den Typen kennst, der das Vorwort geschrieben hat (Basil Henry Connor Wolfrhine of Stewart), der sich als Schotte ausgibt, aber noch nicht mal richtig Englisch kann,... Aber ich hoere jetzt lieber auf, bevor ich mich aufrege.... :x Wenn man versucht, sich eine andere Identitaet zuzulegen, aus welchen Gruenden auch immer, sollte man zumindest seine Hausausfgaben machen und die Sprachen, die man behauptet zu sprechen, auch wirklich beherrschen (er behauptet auch, Gaelisch zu koennen, kann aber in Wahrheit noch nicht mal einfachste Saetze...)

Ansonsten gibt es leider nicht viel ueber schottische Geschichte in Deutsch, aber wenn jemand konkrete Fragen hat oder etwas uebersetzt haben moechte, bin ich gern bereit zu helfen.

Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Apr 11, 2005 11:53 pm

Ùna chòir, chan eil mi ag iarraidh trod a-nis. A bheil thu a' smaoineachadh nach eil mi ag ionnsachadh a' chànain? ;)
'S dòcha gu bheil e coma co-dhiù dè 'n seòrsa ainmean a chleachdar airson rudan a mhìneachadh ann an cànan. Ach tha ùidh mòr agam-sa ann an gràmar, chan e dìreach ann an gràmar na Gàidhlig, ach cànanan Eòrpach sam bith. Agus mar sin, chì mi gu bheil diofar ann eadar "infinitive" ann an cànan mar Laidinn no Gearmailtis agus an rud ris an canar "infinitive" 'sa Ghàidhlig. Agus mar sin, cha chleachd mise an t-ainm "infinitive" 'sa Ghàidhlig. Chan urrainn dhomh-sa ràdh gu bheil na tidsearan aig SMO ceart no ceàrr. Ach ma chuireas tu an ceist do ollamh nan cànanan Ceilteach sam bith, bidh iad ag ràdh gu cinnteach nach eil "infinitive" ann.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Di Apr 12, 2005 7:55 am

Keine Sorge, a Chaledonia, das war nur grammatikalisches Fachsimpeln ;)

Liebe Grüße
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!


Zurück zu „Cò mise? . . . Wer bin ich?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast