Hallo...

Innis dhuinn cò thusa - - Hier stellen sich Forumisti vor
Gast

Beitragvon Gast » So Mai 08, 2005 9:44 pm

Mein Name ist Marika, ich bin 16 und auch ich will unbedingt Gälisch lernen. Ich finde diese Sprache hat irgendetwas, nur ich kann nicht definieren was...
Ich finde Sprachen im allgemeinen interessant...

Ich hab' mir auch schon einige frühere Einträge durchgelesen und werde versuchen eines der vielen genannten Bücher für "blutigste" Anfänger zu erwerben ;)

Jedenfalls freut es mich auf diese Seite gekommen zu sein, da ich sehe, dass es hier schön herzlich zugeht...

Übrigens habe ich auch Diana Gabaldons Romane gelesen(und ich bin noch nicht ganz fertig) aber ich finde es ganz und gar nicht, dass das ein 08/15 Roman ist...lesen lohnt sich... :D

Nun denn, ich hoffe ich werde mit meinen "Unkenntinssen" nicht allzusehr nerven...

Gast

Beitragvon Gast » So Mai 08, 2005 9:58 pm

Achso, fast hätte ich es vergessen: Weiß jemand wie man meinen Namen auf Gälisch schreiben und aussprechen würde??

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » So Mai 08, 2005 10:27 pm

Hi, Marika, fàilte an seo (willkommen hier)!
Also wieder Verstärkung aus der "Gabaldon-Ecke" ;) ... daher komme ich übrigens auch. :D
Ich habe Fremdsprachen auch sehr gern und bin inzwischen absolut Gälisch-süchtig (was den anderen Sprachen nicht besonders gut bekommt...)
Und Unkenntnisse sind dazu da, mit Stumpf und Stiel ausgerottet zu werden! Und - das kann ich Dir wohl versprechen - gerade das macht eben soviel Spaß :P )... und wozu sind wir anderen schließlich sonst da?

Schön, daß Du da bist!
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Benutzeravatar
Seasaidh
Beiträge: 262
Registriert: So Feb 01, 2004 5:23 pm
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon Seasaidh » So Mai 08, 2005 10:29 pm

Hallo Marika!

Fàilte an-seo. Willkommen.

Und noch eine Berlinerin mehr. Nach math sin. :D

Mit Unkenntnissen nerven? Bestimmt nicht. Beim Lernen gehört es schließlich dazu, dass man auch mal Fragen hat. Und die sind in diesem Forum gut aufgehoben ;) .

Jaja, die DG-Bücher. Haben hier wohl so einige gelesen - ich auch :) (bisher aber auch nur Bände 1-4). Bei mir war's allerdings so, dass ich erst mit Gälisch angefangen habe und dann auf die Bücher gestoßen bin.

Hast du dich schon für ein Buch entschieden? Du solltest auf jeden Fall eines mit Audiomaterial nehmen (aber das hast du wahrscheinlich hier schon mindestens ein Dutzend mal gelesen).

Viel Spaß und Erfolg beim Lernen. Vielleicht trifft man sich ja mal :) .

Jessica
Thoir sùil air a' bhlog agam: http://feoragfanais.blogspot.com

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » So Mai 08, 2005 10:31 pm

So ´was, jetzt hab´ich´s natürlich prompt auch vergessen :P

Ist "Marika" eine Form von "Maria", die Verkleinerungsform vielleicht? Kommt mir ungarisch vor...
Jedenfalls fällt mir spontan dann nur "Màiri" ein, aber das ist eben nur die Entsprechung für "Maria".
Die anderen hier werden´s besser wissen :D


Le dùrachdan (mit Grüßen)
Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » So Mai 08, 2005 10:44 pm

Fàilte ort, a Mharika!
Willkommen, Marika (ich habe deinen Namen einfach nach Gaelisch gesetzt, aber direkt uebersetzen ist nicht so einfach. Wenn du uns mehr ueber den Ursprung sagen koenntest, wie Ulli vorgeschlagen hat, dann koennen wir eine Ueberseztung versuchen).

Es ist super, dass im Moment so viele junge Leute zum Forum kommen. Und Fragen sind dazu da, gestellt zu werden. Schliesslich haben wir alle mal irgendwann angefangen.

Ich finde nicht, dass die DG Buecher 08/15 sind; ich habe auch die ersten drei gelesen. Was mich nur stoert (und wir hatten gerade eine etwas groessere Diskussion darueber, wie du vielleicht gesehen hast, und haben damit vielleicht den armen Vestax verschreckt), ist, wenn Leute hier nach Schottland kommen und glauben, dass sich die Welt seit Culloden bei uns nicht veraendert hat. Solange die Buecher oder Runrig oder sogar Highlander ;) dazu beitragen, Leute fuer Gaelisch zu interessieren, habe ich kein Problem damit.

Also, na bi diùid (sei nicht schuechtern - entschuldige mein Deutsch, hoert sich etwas seltsam an, aber ich hoffe, du verstehst, was ich meine).

Beannachd leat,
Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Mai 08, 2005 11:02 pm

Marika, fàilte ort an-seo! Herzlich willkommen!
Ja, wie die anderen schon gesagt haben, ich find's auch klasse, dass im Moment so viel junge Leute herkommen... :) Und ihr habt ja echt so Glück, als ich so alt war wie du und verzweifelt auf der Suche nach Kontakten und Infos, gab's noch gar kein Internet! (Jedenfalls nicht in dem Maße wie es heute selbstverständlich ist.)
Nur Mut, angefangen hat jeder mal, und wer keine Fragen stellt, und keine Fehler macht, kann auch nix lernen :D
Viel Spaß hier!
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Gast

Beitragvon Gast » Mo Mai 09, 2005 7:18 am

Huhu du!

Willkommen in der Riege der jugendlichen blutigen Anfänger. ^^
Gälisch ist nicht einfach, aber auch nicht schwerer als eine andere Sprache... :) Wenn du dich schonmal mit eine Sprache abgekämpft hast, wird es gar nicht so schwer für dich sein, es nochmal zu machen.

Jaja... DG... da bin ich auch zum ersten Mal auf Schottland und Gälisch gestoßen. (Aber es dann wirklich zu lernen habe ich mir erst nach dem Konsum der neuen Stargate-TVSerie vorgenommen)
:D

Die Diskussion war wirklich heftig und da wird man als Neuling schon vorsichtig, gell?

Naja, herzlich willkommen hier und viel Erfolg!


Mar sin leat
Monika


P.S. Wo wir schon dabei sind... gibt es für meinen Namen eigentlich ne Gälische Entsprechung? :?

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Mai 09, 2005 8:48 am

Also zu Marika fällt mir eigentlich auch nur ein, dass es ja eine Ableitung von Maria sein müsste, und dann gibt's im gälischen eben Màiri. Es gibt noch Mairead, das wäre die gälische Form von Margret, Margareta.

Monika ist ja auch ein typisch deutscher Name (aber wahrscheinlich griechischer Herkunft,vermute ich). Auf Gälisch gibt's Morag, was aber als gälische Version von Marion (oder auch von Sarah) angesehen wird. Naja, ist vielleicht nicht soooo weit weg von deinem Namen ;)

Ansonsten könntest du dich als Mona abkürzen, was dann zumindest keine "ungälischen" Lautkombinationen enthält, und in Irland und Großbritannien auch immer mal wieder als Name in Gebrauch ist und vermutlich auch einen traditionellen (irisch-gälischen) Ursprung hat. Ist ein ganz obskurer Name irgendwie... ;)
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Mai 09, 2005 10:39 am

Hmm. Ist "Monika" nicht vielleicht auch eine Verkleinerungsform von "Mona"? Schließlich kommt "Annika" doch auch von "Anna", oder?

Ulli :?
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Mai 09, 2005 10:56 am

Hmm, könnte auch sein. Im mittel- und südeuropäischen Raum gibt es Mona aber meines Wissens nur als Abkürzung von "Madonna", wie bei der "Mona Lisa", also das ist eher eine ehrenwerte Anrede als ein eigenständiger Name.
Die Namen mit -ika / -ike sind jedenfalls typische germanische Verkleinerungsformen, oder auch um einen männlichen Namen weiblich zu machen, siehe z.B. Ulrike, Friederike, etc.

Fragen über Fragen... ;)
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Mai 09, 2005 11:17 am

Da fällt mir noch ein: "-ika" könnte auch eine Herkunfts- oder Zugehörigkeitsbezeichnung sein (vorausgesetzt, es kommt aus der griechisch-römischen Ecke), also "-icus, -ica, -icum", bzw. "-ikos, -ike, -ikon", so wie z.B. Gallicus oder Germanicus..
Dann müßte "Mona", wenn sich "Monika" davon ableitete, ein geographischer Ausdruck sein und kein Personenname... das gibt´s aber auch, das ist doch eine Insel, oder? (War´s vielleicht Man? Bin nicht mehr sicher...) Irgendwoher ist mir der Ausdruck "Mona - die heilige Insel" geläufig.... bestimmt aus dem MZB-Avalon! ;)
Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Mai 09, 2005 11:35 am

Hehe... du bist gut!
Klar, es gibt die Insel Mona, das ist allerdings nicht unbedingt die Isle of Man, sondern meistens war Anglesey (Ynys Mon) vor der walisischen Nordküste damit gemeint. Das mit dem Druidenmassaker... weißt schon:

Igitur Monam insulam, incolis validam et receptaculum perfugarum, adgredi parat, navesque fabricatur plano alveo adversus breve et incertum. sic pedes; equites vado secuti aut altiores inter undas adnantes equis tramisere. Stabat pro litore diversa acies, densa armis virisque, intercursantibus feminis, quae in modum Furiarum veste ferali, crinibus disiectis faces praeferebant... (Tacitus Annales XIV, 29/30).

Diese Insel war übrigens einer der Gründe, weshalb man mich Mona genannt hat... :shock: (Agus 's e Simon an t-ainm a bha air m' athair, agus tha Mona beagan coltach ri sin, bha esan ag iarraidh sin).

Aber ob Monika im Allgemeinen von dieser Insel abgeleitet ist, weiß ich nicht... so geläufig war der Name in der römischen Antike wohl eher nicht... wäre dann eher so was wie ein Sklavinnenname für welche, die man von dort aus der Gegend hatte.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Mai 09, 2005 11:53 am

Ach jaaa, DAS war das :D !
Gut, daß wir Dich haben :)

Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Gast

Beitragvon Gast » Mo Mai 09, 2005 5:21 pm

Danke für eure Hilfe!
Bei Monika ist das eh so eine Sache... manche sagen Griechisch (da bedeutets Einsiedlerin), andere sagen Römisch ("die, die erinnert")...
Aber die Möglichkeit mit dem Slavennamen gefällt mir am besten! ^^Mir gefällt die Idee, egal von welcher Insel... ^^


Zurück zu „Cò mise? . . . Wer bin ich?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast