...und noch eine Neulingin

Innis dhuinn cò thusa - - Hier stellen sich Forumisti vor
Gast

Beitragvon Gast » Di Jun 21, 2005 1:28 pm

Hallo alle miteinander!

Is mise Corinna agus ha mi a Essen.
(das war mein erster Versuch und alles, was meine Gälisch-Kenntnisse hergeben, bis auf ein paar vereinzelte Worte)

Seit eine Freundin vor ca. 15 Jahren mit wunderschönen Fotos und Musikkassetten aus einem Schottland-Urlaub zurückkam, fasziniert mich dieses Land und ich verschlinge alles, was ich über Land, Leute, Musik, Geschichte etc. finden kann (natürlich auch Runrig, natürlich auch die DG-Bücher). Aber wie das Leben so spielt: mein Vorhaben, dieses Land einmal live zu erleben, konnte ich bisher noch nicht in die Tat umsetzen. Aber man muss ja auch noch Träume haben...!

Ich bin vor zwei Wochen auf der Suche nach Informationen und Liedern über/aus Schottland auf euer Forum gestoßen und lese seitdem mit. Den Wunsch gälisch zu verstehen oder vielleicht auch sprechen zu können, trage ich schon länger mit mir herum. Leider bin ich nicht sehr sprachenbegabt, mir liegt eher das mathematisch/logische. Daher werde ich nie in der Lage sein, mir eine Sprache in reiner Eigenarbeit anzueignen.

Ich würde aber gerne einmal einen Anfänger-Kurs mitmachen um herauszufinden, ob mir das Sprechen genauso gefällt wie das Zuhören (wenn es Termine für Herbst gibt!?, Bonn ist ja nicht so weit weg).

Vor allem die Herzlichkeit, mit der ihr in diesem Forum miteinander -und vor allem auch mit "Neulingen"- umgeht, hat mich nun ermutigt. Aber MIR eine neue Sprache beizubringen ist keine leichte Aufgabe und ich selbst und ihr werdet bestimmt Geduld mit mir haben müssen.

Da ich beruflich sehr stark eingespannt bin und zu Hause auch keinen Internetzugang habe, werde ich zudem eine Wochentags-Mittagspausen-Täterin sein, was das Forum hier angeht. Dennoch bin ich optimistisch, diese wunderschöne Sprache einmal besser verstehen und vielleicht irgendwann einmal sogar sprechen zu können.

Einen schönen sonnigen Tag wünscht Euch

Corinna

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Di Jun 21, 2005 2:06 pm

Hi, Corinna, fàilte an seo (Willkommen hier)!
Schön, daß Du hergefunden hast. Hübscher Name übrigens, er war längere Zeit in der engeren Auswahl, als wir beim Baby-Basteln waren. ;)
Aber das mit dem Selbst-Beibringen-Können hat , glaube ich, mit Sprachbegabung in diesem Falle nicht viel zu tun. Ich bin nämlich auch eher "Mathematiker" und das sogenannte "Sprachgefühl", daß heißt bei mir, es sozusagen im Ohr zu haben, ob etwas falsch klingt und wie´s besser wäre, fehlt mir völlig. Aber damit komme ich prima zurecht, solange ich in der Grammatik Stück für Stück vorgehen kann; ich benutze dazu, wie Lars schon erwähnte (der ja nun vom Anfangsdatum her so ´was wie Dein "Klassenkamerad" ist), die "Taic"-Seiten. Und wenn ich Fragen habe, gibt´s ja das Forum hier. Aber das ist eben nur die eine Seite der Medaille, ich habe dadurch weder Sprechen noch Verstehen gelernt; es gibt da zwar Hörbeispiele, aber die laufen auf meinem Compi nicht (wie überhaupt das meiste, besonders in letzter Zeit :( ). Für´s Verstehen benutze ich CDs, aber was das Sprechen angeht...na ja, das verschweige ich lieber schamhaft (Mìcheal und alle Teilnehmer, die bei´m letzten Wochenendkurs waren, nicken jetzt ebenso wissend wie resignierend mit den Köpfen...). Aber da hast Du´s ja besser, Bonn ist von Essen ja wirklich nicht so weit weg.
Aber Du kannst Dir ja in der Mittagspause immer eine Lektion für den Feierabend ausdrucken und dann in der nächsten bei "Halb Gälisch- Halb Deutsch" ausprobieren, wie wär´s damit?
Ich freu´mich schon, bald wieder ´was von Dir zu lesen.

Le (mit) dùrachd (Gruß)
Ulli :)


P.S.: "ha" schreibt man "tha", klingt nur wie "ha" ;)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Di Jun 21, 2005 9:48 pm

Hi Corinna

Fàilte ort anns a Bhòrd seo cuideachd! Dir auch willkommen im Forum!

Wenn du so mit der Zeit mitbekommst, wie einige der Leute hier Gaelisch lernen oder gelernt haben, dann fragst du dich, wozu es ein Gaelic College braucht... ;) Es ist schon faszinierend, wie sich manche reinhaengen, und wie schnell sie Fortschritte machen! Mit den richtigen Lern Materialien und der Unterstuetzung hier sollte es nicht lange dauern, bis du deine ersten Saetze in Gaelisch schreiben kannst...

Beannachd leat
Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Di Jun 21, 2005 10:03 pm

Hallo Aislinn, fàilte chridheil ort an-seo, herzlich willkommen hier! Und wieder mal Verstärkung für die Rhein/Ruhr-Fraktion, nach den ganzen seltsamen Gestalten, die schon fast am Nordpol, oder jenseits des Äquators wohnen... ;)
Ja also, da hast du es wirklich gut erwischt, denn hier wohnen eine Menge Gälischlerner in der Gegend, ich selber wohne da, wo die S-Bahn Nr. 9 losfährt, die in Essen vorbeikommt, sprich in der langen Stadt mit dem "funny flying train".
Wenn du mal Lust zu einem Treffen hast, sag einfach Bescheid, oder schau auch mal in die diversen Stammtisch-Organisier-Themen hier auf dem Forum (wobei, das Wort "organisieren" ist bei uns Chaoten eher fehl am Platz...).
Was die Kurse in Bonn angeht, vielleicht hast du ja mal Zeit und Lust zu einem Wochenendworkshop, da kannst du erst mal ausprobieren, wie es so mit der Entfernung hinhaut... hier von Wuppertal ist es eine gute Stunde mit der Bahn nach Bonn (ich fahre 3-4 mal in der Woche, weil ich dort studiere), und von Essen müsstest du eigentlich auch eine ganz gute Verbindung haben über Düsseldorf - oder du bist Autofahrerin, aber damit kenne ich mich nicht so gut aus, wird aber auch so um eine Stunde Fahrzeit sein.

Für den Anfang gibt es ja eine Menge Lernmaterial, sowohl im Netz als auch in Buchform, und wie die anderen schon gesagt haben, fragen kannst du hier alles, nur Mut!
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Gast

Beitragvon Gast » Mi Jun 22, 2005 12:52 pm

Halò, latha math!

Vielen Dank für Eure aufmunternden Worte.

@ Ulli: Dè an t-ainm a nighean agad? (Soll heißen: Wie heißt Deine Tochter?) ...oder ist es ein Sohn geworden?

Ich versuche mich einfach mal an ein paar einfachen Sätzen auch wenn ich noch keinen Schimmer von der Grammatik habe oder ob die Wortwahl richtig ist. Bitte korrigiert mich.

Also, mit dem Sprachgefühl ist das bei mir so eine Sache. Zuhören oder verstehen kann ich meist ganz gut wenn die grundlegenden Vokabeln sitzen. Sprechen wird dann schon schwieriger. Aber wenn es um Grammatik geht, bin ich die absolute Niete. Ist früher in der Schule schon so gewesen bei Englisch und Französisch und leider sogar im Deutschen. Zum Glück gab es immer Hilfe von meinen Mitschülern im Austausch gegen die Matheaufgaben. :)
Gälisch möchte ich sehr gerne verstehen und sprechen können - freiwillig. Da ist die Motivation schon eine andere als während der Schulzeit, als ich musste.

Die genannten Seiten im Internet werde ich mir auf jeden Fall vorknöpfen. Und schon mal schauen, dass auch ein paar Vokabeln hängen bleiben. Für den Anfang habe ich mir die Aussprache-CD zugelegt, die ich morgens in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit höre. Die ersten Nachsprechversuche haben allerdings bei den anderen Fahrgästen für eher belustigte und verwunderte Blicke gesorgt. :D
Mal sehen, ob ich die erwähnten Hörbeispiele für unterwegs runterladen kann. Da ich ein über die andere Woche ein Auto zur Verfügung habe, werde ich das Nachsprechen wohl in diese Wochen verlegen oder abends zu Hause üben.

@ Mona: Ein Treffen oder Stammtisch wäre super um andere Gälisch-Lerner im Umkreis kennen zu lernen. Ich mache mich nicht gut als Einzelkämpferin. Vielleicht kannst Du mir noch ein paar nützliche Anfänger-Buchtipps geben. Da ich abends kein Internet zur Verfügung habe, wären Bücher natürlich hilfreich.

@ Una: Da ich abends wieder ein wenig Zeit habe hoffe ich, mir schon einmal ein paar Grundlagen erarbeiten zu können. Du hast ja den unschlagbaren Vorteil, Gälisch jeden Tag anwenden zu können.

So, ich werde noch ein wenig im Forum nach nützlichen Internetseiten oder Hinweisen schauen bevor die Mittagspause wieder um ist. Damit ich Material für heute Abend habe.

Beannachd leat

Corinna

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mi Jun 22, 2005 1:20 pm

Hi, Corinna,

Tha nighean agam gu dearbh. Ich habe tatsächlich eine Tochter.
`S e Alexandra an t-ainm a tha oirre. Ist-A.-der Name-der-ist-auf ihr.
Tha i ceithir bliadhna dh´aois. Sie ist 4 Jahre alt.


@ Ulli: Dè an t-ainm a nighean agad? (Soll heißen: Wie heißt Deine Tochter?)

Ich hätte gesagt: Dè an t-ainm a tha air an nighean agad? Was-(ist)-der Name-der-ist-auf-deiner Tochter. Aber das ist nur Kleinkram, war schon prima, weiter so! :)
So wie : Dè an t-ainm a tha ort (= air + thu)? = Wie heißt Du?

Übrigens, an alle anderen: Korrigiert mich bloß, wenn ich den "Neuen" hier Blödsinn einpflanze!!!!

Liebe Grüße
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mi Jun 22, 2005 5:14 pm

Fàilte bhuam-sa cuideachd! auch ein Willkommen von mir!

Kurse für Anfänger gibt´s natürlich wieder ab Herbst. Ich hoffe bis Mitte august das Programm fertig zu haben. Schau einfach ab und zu auf www.schottisch-gaelisch.de nach

le dùrachd

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Mi Jun 22, 2005 9:31 pm

Hi Aislinn

Ich glaube, die verwunderten Blicke von den anderen Fahrgaesten in der Bahn wuerde auch ein Muttersprachler bekommen, davon solltest du dich nicht abhalten lassen... :D

Ja, ich weiss, dass ich einen grossen Vorteil habe, und jetzt, wo ich in den beiden Jobs arbeite und den ganzen Tag nur Gaelisch hoere und spreche (aber anders als in der Klasse), mache ich endlich die Fortschritte, auf die ich die ganzen Monate gewartet habe. Aber ich habe mich am Montag Abend und Dienstag Morgen (leider nur kurz) mit Janni (Slèite) getroffen, und sie hat sich ihr fantastisches Gaelisch mehr oder weniger selbst beigebracht (mit Hilfe eines Wochenkurses in SMO und Kursen bei Micheal).

Die Wortstellung in Gaelisch ist anders als im Deutschen und faengt immer mit einem Verb an, aber alles in allem ist es auch nicht schwieriger als andere Sprachen. Es ist toll, das du einen Anfang gemacht hast, und von Ulli hast du die richtige Korrektur bekommen. Weiter so!

Beannachd leat (Gruss mit dir)
Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

Gast

Beitragvon Gast » Di Jun 28, 2005 1:36 pm

Also, der Anfänger-Kurs sieht mich auf jeden Fall, wenn es terminlich klappt. :D Die ersten Abende über Vokabeln und Grammatik waren schon ganz schön schwierig. Aber es macht wahnsinnigen Spass.

Die Leute, die morgens regelmässig mit mir Bahn fahren, schauen auch schon nicht mehr so entsetzt. Manchmal denke ich, der eine oder andere lernt heimlich mit. :D Da diese Woche meine Auto-Woche ist, kann ich ganz unbekümmert vor mich hin brabbeln. Hat allerdings auch den "Nachteil", dass ich schneller in der Firma bin. Weniger Zeit zum lernen :(

Mal schauen, ob ich diese Woche noch meine ersten Sätze für halb gälisch/halb deutsch schaffe. :)

le dùrachd
Corinna

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Di Jun 28, 2005 10:20 pm

Wer weiss, Corinna, vielleicht loest du noch eine Gaelisch-Welle aus...

Wir erwarten mit Spannung deine ersten Saetze. Kann mich noch gut erinnern, wie ich beim Abwaschen die Saetze von 'Speaking our language' nachgebabbelt habe, damals, noch in Deutschland,... ;)

Cùm ort!!!

Beannachd leat
Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mi Jun 29, 2005 9:23 am

Hi, Corinna,
Dè ´n obair a tha agad? Was für eine - Arbeit -das-ist -auf Dir? = Was machst Du denn eigentlich so? Beruflich, meine ich.


Übrigens: Englisch und Französisch habe ich in der Schule auch nie so richtig durchschaut...das sagt aber nach meiner Erfahrung gar nix aus, jedenfalls nichts über Dein Sprachtalent und die Sprachen, nur über den Schulunterricht; alle anderen Sprachen habe ich mir mehr oder weniger selbst beigebracht, manche mit Lehrer, manche ohne (mit wechseldem Erfolg´, zugegeben...). Du mußt bloß erst Deinen eigenen Lern-Stil entdecken, aber laß´Dir bloß nicht einreden, Du seist nicht "begabt" dafür.

Ich rede meine Sätze immer meinen Viechern vor, hauptsächlich dem Hund´. Das hat zwar den Nachteil, daß sie mich nicht korrigieren können (oder vielleicht sind sie ja auch nur höflich? ;) ), aber den Vorteil, daß sie immer zufrieden und einverstanden gucken, wenn ich mit ihnen rede... :D
Vielleicht hast Du ja auch ein Meerschwein oder irgend´was, das ganz wild auf "Weiterbildung" ist?

Le dùrachdan (mit Grüßen , Plural)

Ulli :D
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Gazi
Beiträge: 76
Registriert: Do Jun 23, 2005 12:45 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Gazi » Do Jun 30, 2005 10:59 am

Hi, Corinna,

agus failte an seo cuideachd! (willkommen hier auch)

In Bezug auf Lernmaterial bin ich auch lange am Suchen gewesen, es war nicht einfach. Zumal ich nun auch mein Schulenglisch sowieso wieder aufbessern wollte, habe ich den Versuch gewagt und mir über Cánan in Schottland die Anfängerreihe von "Speaking Our Language" bestellt, bin davon auch immer noch überzeugt, da das Ganze auch ganz witzig umgesetzt ist. Und was ganz wichtig ist - diese Lehrbücher sind sehr robust. Davon kann ich ein Lied singen. Wenn mich nämlich mal die heilige Wut packte und ich voller Verzweiflung die Bücher in die Ecke schmiß mit dem Vorsatz, niemals wieder hineinzuschauen, habe ich sie nach ein paar Minuten wieder hervorgeholt. Und nichts war kaputt oder zerissen. Aber wirklich geholfen hat mir der Kurs bei Michael, und dieser Meinung waren einige andere Teilnehmer auch. Es hilft unheimlich, der Sprache den "Schrecken" zu nehmen, indem man sie einfach spricht und nicht nur liest.

Und es ist einfach faszinierend. Würde mich freuen, sollte es irgendwann in der ganzen Welt mehr Gälisch-Sprechende geben als in Schottland selbst.

Und niemals wieder sagen müssen - chan eil mi a´tuigsinn. (Ich verstehe es nicht)

Tioraidh - slán leat. (Tschüß - bleib gesund)

Kerstin

Gast

Beitragvon Gast » Do Jun 30, 2005 1:22 pm

Ohje, einen Tag mal keine Mittagspause und schon wieder haufenweise neue Anregungen. Ihr seid wirklich klasse! :)
Weiss jemand, ob ich 'Speaking our language' auch über den Buchhhandel beziehen kann? Vielleicht gibt es sowas wie 'ne ISBN-Nr.? Da ich keinen eigenen Internet-Anschluss habe ist das mit Bestellungen über das Internet zur Zeit etwas schwierig.

@Gazi: Dein Bericht über den Kurztrip nach Rügen hat in mir wieder das Fernweh geschürt. Auch ich hege eine grosse Liebe zur Küste, allerdings eher Nordsee. Mein Opa war gebürtiger Hamburger, wahrscheinlich ist es vererbt. :D Wind, Sand und Meer! Alles, was man für einen Urlaub braucht. Auch das Interesse an Leuchttürmen (eigentlich in aller Welt) teile ich mit dir. Schottland hat ja einige davon zu bieten. Keine Wand in meiner Wohnung, an der nicht mindestens ein Leuchtturm oder Küstenbild hängt :D

@ Ulli: Der Englisch- und Französisch-Unterricht in der Schule war nicht wirklich motivierend. Da hast Du eindeutig Recht. Im nachhinein bedauere ich, dass ich nicht am Ball geblieben bin.
Leider ist mein Kater im Herbst letzten Jahres gestorben, so dass ich jetzt nur noch meiner kleinen Küchenspinne etwas auf gälisch erzählen kann. :D Mit Menschen, die scharf auf Weiterbildung sind, habe ich jeden Tag zu tun. Ich arbeite bei einem Anbieter für Erwachsenenbildung in der Planung/Administration von IT-Weiterbildungen. Aber hier kann ich nur leider meine Gälisch-Vorliebe nicht einbringen. Das wär was für mich: Betriebssysteme in gälische Version 8-)

Gazi
Beiträge: 76
Registriert: Do Jun 23, 2005 12:45 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Gazi » Do Jun 30, 2005 4:25 pm

Ich war im Februar für ein paar Tage in Cuxhaven. Durch das Watt zu spazieren ist wirklich eine einmalige Geschichte, die ihresgleichen sucht. Wundervoll. Und ich liebe Schiffe, obwohl ich eigentlich ziemlichen Respekt vor tiefem Wasser habe.

Aber das Schönste am Meer, egal welches, ist nicht die ruhige See, sondern wenn der Wind weht und das Meer in Bewegung ist, wenn die Wellen an´s Ufer schlagen, nach-eil (nicht wahr)? Natur in Aktion. Da merkt man wie so oft, wie klein und bescheiden der Mensch in der Natur dasteht.

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Fr Jul 01, 2005 11:32 pm

Hi Aislinn

Die ISBN fuer das erste Buch ist 1-897873-00-X fuer 'Speaking our Language'. Du solltest dir auch die Tapes oder CDs dazu besorgen, sodass du alles lesen und hoeren kannst zur selben Zeit. Ich habe das erste Buch gerade vor meiner nase, da ich den Unterricht fuer Montag vorbereite und Teile aus dem Buch ins Deutsche uebersetze.

Viel Spass damit!

Beannachd leat
Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.


Zurück zu „Cò mise? . . . Wer bin ich?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast