Ich bin das erste Mal hier ...

Innis dhuinn cò thusa - - Hier stellen sich Forumisti vor
Georg
Beiträge: 18
Registriert: Do Jan 19, 2006 1:43 pm
Wohnort: Böblingen

Beitragvon Georg » Do Jan 19, 2006 2:24 pm

Halò, latha math!
Ciamar a tha sibh? `S e Seòras an t-ainm a th`orm. Tha mi a`fuireach ann am Böblingen (in der Nähe v. Stuttgart).
Nachdem ich das Formum schon öfters als Gast besucht habe und ich Eure Diskussionen echt interessant finde, habe ich mich entschlossen, es auch mal zu versuchen. Ich hoffe, Ihr habt Geduld mit mir.
Seit etwa einem halben Jahr bin ich dabei, mich mit der Gälischen Sprache vertraut zu machen. Mit diesem Spleen bin ich hier im Süden scheinbar ein echter Exote. Durch das Forum habe ich erkannt, dass der Austausch mit Gleichgesinnten gut tut und einen weiter bringt.
Das mit dem zweisprachigen Schreiben muss ich noch üben. Da ich meistens in der S-Bahn, 2 x täglich 1 Std., gälisch höre und lerne (mit dem Sprechen würde ich zu sehr auffallen), bin ich auf die ersten persönlichen Gespräche gespannt. Für dieses Jahr habe ich mir einen Wochenendworkshop in Bonn vorgenommen. Ich denke, das bringt dann einiges für das anschließende Lernen alleine.
Ich freue mich auf die Diskussionen und den Austausch im Forum.
Tìoraidh an-dràsda
Seòras
Is strì a`bheata! (Frei nach Seneca)

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Jan 19, 2006 3:00 pm

A Sheòrais, fàilte ort an-seo! Ciamar a tha thu? Tha mise gu math. Is mise Mona agus tha mi a' fuireach ann am Wuppertal. Chan eil sin faisg air Böblingen. Ach tha mòran daoine an-seo. Is dòcha gu bheil cuideigin a' fuireach faisg ort.
A bheil thu gam thuigsinn?

Mit welchem Buch oder Material lernst du denn? Das Hören und Lernen in der Bahn ist schon mal 'ne gute Idee, mache ich auch ständig (fahre auch min. eine Stunde pro Weg zur Uni). Da kann man die Zeit gut nutzen.
Wann kommst du denn nach Bonn?
Vielleicht hast du mal Lust und Zeit, am Computer auch Skype (Programm zum "Telefonieren") oder den gälischen Chat auszuprobieren, zu beidem findest du hier irgendwo im Forum nähere Infos (wenn nicht, sag Bescheid, dann suche ich es noch mal raus). Damit könntest du schon mal ein bisschen "echte Kommunikation" üben.

Ansonsten kannst du alle deine Fragen hier stellen, und probier auf jeden Fall mal was aus, auch wenn es nur ein paar Worte sind. Mìcheal macht ja hier auch immer regelmäßig diese Übungsaufgaben, und vielleicht fangen wir bald wieder mit Wörterspielen an.
Viel Spaß!
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Georg
Beiträge: 18
Registriert: Do Jan 19, 2006 1:43 pm
Wohnort: Böblingen

Beitragvon Georg » Do Jan 19, 2006 4:36 pm

Halò Mona,
Tha gu math, tapadh leat.
Mòran taing für Deinen Beitrag.
Bis jetzt lerne ich mit dem Kauderwelsch Büchlein, dem Aussprachetrainer und mit Liedern von Runrig. Vor kurzem habe ich das Lied "Thairis Air A Ghleann" in Lautschrift übersetzt, um mehr Gefühl für die Sprache zu bekommen. Du siehst, ich steh` noch ganz am Anfang.
Wenn im Frühjahr ein Wochenendworkshop stattfindet, würde ich hingehen, sofern es keine Terminkollisionen gibt.
Vielen Dank auch für Deine Hinweise zum Thema Kommunikation.
Tìoraidh an-dràsda
Seòras
Is strì a`bheata! (Frei nach Seneca)

Anneka
Beiträge: 30
Registriert: Do Jan 12, 2006 12:41 pm
Wohnort: Uelzen
Kontaktdaten:

Beitragvon Anneka » Do Jan 19, 2006 6:42 pm

Hallo George,
auch ich bin ganz neu hier und traue mich noch nicht Gälisch zu schreiben. Ich arbeite gerade an dem neuen Test von Micheal und merke wie wenig ich kann. Aber alle zusammen kriegen wir das ganz bestimmt hin!
Ich kenne übrigens Böblingen :D mein Vater kommt aus Heilbronn. :D
Lieben Gruss aus der Lüneburger Heide
Anneka

Cailean
Beiträge: 116
Registriert: Mi Jan 04, 2006 8:16 pm
Wohnort: 73529 Schwaebisch Gmuend

Beitragvon Cailean » Do Jan 19, 2006 10:12 pm

Hi a Sheòras

Is mise Cailean agus is e Albannach a th'annam, ach tha mi a'fuireach ann an Schwäbisch Gmünd anise.

Ich bin Colin und bin Schotte, wohne aber jetzt in Gmünd. Du bist also nicht allein als Gällischlernender im Südwesten.

Tha, tha mi ag ionnsachadh Gaidhlig cuideachd- Ich lerne auch. Gällisch war die Muttersprache meiner Großeltern auf der Insel Islay aber am Anfang des 20. Jahrhznderts zogen sie aufs Festland, und es war damit aus mit dem Gällischen.

Letztes Jaht besuchte ich 2 Wochendkurse in Bonn und war begeistert. Es lohnt sich wirklich.

Tioraidh an dràsda - Bis später.

Cailean
Na tog mi gus an tuit mi.

Anneka
Beiträge: 30
Registriert: Do Jan 12, 2006 12:41 pm
Wohnort: Uelzen
Kontaktdaten:

Beitragvon Anneka » Fr Jan 20, 2006 8:41 am

Hi George,
dein Avatar funktioniert nicht! Mona hat dazu was im Forum geschrieben. Schau mal hier:
http://www.schottisch-gaelisch.de/phpBB2/viewtopic.php?t=474

Gruss Anneka

Georg
Beiträge: 18
Registriert: Do Jan 19, 2006 1:43 pm
Wohnort: Böblingen

Beitragvon Georg » Fr Jan 20, 2006 9:42 am

Hi Anneka,
madainn mhath. Ciamar a tha thu? Vielen Dank für Deinen Beitrag und den Tip mit dem Bild - an meinen user-Einstellungen muß ich noch basteln :) . Ich bin auch sehr zuversichtlich, dass wir gemeinsam besser mit dem Gälischen vorankommen als jeder für sich. Hast Du auch vor, mal einen Gälischkurs zu besuchen? Ich bin gespannt, wen man im Laufe der Zeit noch persönlich kennen lernt.


Hi Cailean,
madain mhath. Ciamar a tha thu? Das ist ja wunderbar, dass ich hier im Süden Deutschlands nicht ganz alleine bin. Kennst Du noch mehr Leute in der Region?
Deine positive Erfahrung mit dem Wochenendkurs in Bonn ermutigt mich - ich hab`s mir fest vorgenommen.

Euch allen einen guten Tag und Tioraidh an-drasda

Georg
Is strì a`bheata! (Frei nach Seneca)

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Fr Jan 20, 2006 10:03 am

Halò a Sheòrais,
fàilte an-seo. Tha mi an dòchas gum bi am bòrd seo feumail dhut.
herzlich Willkommen hier, ich hoffe, das Forum wird nützlich für Dich sein.

Sgrìobh gu tric anns a' Ghàidhlig an-seo
Schreibe oft auf Gälisch hier


ged a tha mearachdan ann
auch wenn Fehler dabei sind.


le dùrachd

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Cailean
Beiträge: 116
Registriert: Mi Jan 04, 2006 8:16 pm
Wohnort: 73529 Schwaebisch Gmuend

Beitragvon Cailean » Fr Jan 20, 2006 11:33 pm

Feasgar math a Sheòrais
Guten Abend Georg

Tha mi gu math tapadh leat. Ciamar a tha thu fhein?
Mir geht's gut danke. Und selbst?

Ach tha i fuar an seo agus tha i an t-uisge ann.
Aber es ist kalt hier und es regnet.

Nein. leider kenne ich sonst keine Möchtegerngällischsprechenden in unserer Gegend. Aber zwei ist schon ein Anfang, gell?

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Ich würde es gerne auf Gällisch tun, aber... tha mi ag ionnsachadh.

Tioraidh.

Colin
Na tog mi gus an tuit mi.

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » So Jan 22, 2006 12:14 am

Ganz gar nicht glauben, ein GELL! hehe, das habe ich schon so lange nicht mehr gehört, kann noch einer ein 'fei' dazugeben?

Tja, wenn ich noch in Deutschland leben würden täte, dann wäre ich auch eine vom Süden sollen sein.

Das möchte ich nicht ins Gälische übersetzen, dank sei bitte.

Freue mich schon sehr auf den Workshop im März, das einzige das mir Sorgen macht ist, dass ich bald mehr Deutsche kenne die Gälisch lernen oder können, als Schotten (Cailean mal zu den Schotten gezählt). Als ich bei SMO war, waren wir drei Deutsche, zwei aus Glasgow, eine von Skye, einer von Stirling mit einem fürchterlich Sussex Akzent für den er sich immer entschuldigte. Das macht 3 Deutsche gegen 4 Einheimische... ok ok, keine vernünftige Grundlage für eine Statistik, aber wenn ich ins Runrig MB gucke, unterhalten sich 4 Deutsche Gällischsprechende mit einer Cailean (Schottin lebt in Köln), und mit einer, manchmal zwei Schotten.
Macht aber fast gar nix, denn ich bin bei einer Gälischen Studiergruppe (lauter noch anfängliche Anfänger als ich es bin) und das sind alles Amerikaner, die Männer meistens in einem Kiltdingie aus dem einen der sich gerne und lange in Alba und Novia Scotia herumtreibt.

T'schulding, mir ist gerade langweilig, und habe einfach so dahingebrabbelt, gehört alles gar nicht hierhin. ;)


Willkommen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Jan 22, 2006 2:55 pm

Na ja, also ich denke, gegen die Bevölkerung der Hebriden sind die gälischlernenden Deutschen immer noch eine sehr geringe Zahl ;) Aber ich sehe da auch nicht so das Problem, jeder Sprache tut es gut, internationales Interesse und Lerner aus verschiedenen Kulturen zu haben. Am eindrucksvollsten fand ich hier sowieso die Schweizerinnen im Forum - sowas von fleißig und engagiert... bloß wo sind sie alle abgeblieben? (huhu?)
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » So Jan 22, 2006 6:12 pm

Na klar, ich meine nicht immer alles toternst was ich so schreibe, ich sollte eigentlich öfter das [sarcasmus] [/sarcasums] symbol verwenden. Es ist allerdings schon so dass in der internet welt durch Abwesenheit der lokalen Sprecher die Welt derart verschoben aussieht dass sich manche Schotten (nicht alle bitte schön aber leider doch der eine oder andere) sehr wundert wieviele Deutsche Interesse an gerade dieser Sprache haben. Was passiert ist einfach da sind 80 Millionene Deutsche, davon lernen oder können, sagen wir mal 50 (?) Gälisch, aber die sind aktive und präsent, dagegen sind mehr oder weniger 60000 (?) von 5 Mio Schotten die aber leider auf Englischsprachigen Foren sehr schweigsam sind. Dass das seine Gründe hat ist mir auch klar, aber mir geht das manchmal nur sehr auf den Nerv, dass ich mich regelrecht zu rechtfertigen habe.

Gast

Beitragvon Gast » Mi Jan 25, 2006 7:04 pm

ciamar a tha thu?
is mise antje .komm auch aus dem süden(falls dir mühlacker oder pforzheim was sagen) und kann noch fast gar nix. bin grad voll im abi. hab vor danach dann richtig anzufangen. bei dir sieht´s doch schon total gut aus.
muss mal schluss machen

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mi Jan 25, 2006 7:08 pm

@ Eilidh: Ja, das verstehe ich allerdings sehr gut, und mich verwundert es auch immer wieder, dass man z.B. von Studenten des SMO oder der Celtic Studies Departments an den anderen schottischen Unis oder z.B. von Schülern der gälischsprachigen Schulen so wenig bis gar nix im Internet sieht. Ich weiß, dass in Schottland - gerade in den ländlichen Gegenden - noch lange nicht jeder Haushalt Internetzugang, geschweige denn DSL hat, aber gerade an den Schulen und Unis sollte es doch kein Problem sein... schade schade...
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Georg
Beiträge: 18
Registriert: Do Jan 19, 2006 1:43 pm
Wohnort: Böblingen

Beitragvon Georg » Do Jan 26, 2006 3:54 pm

Halò Antje,
hab`noch was vergessen: "Thairis Air A Ghleann" ist ein schönes Lied - hier kommt das Gälische besonders gut zur Geltung.
Seòras
Is strì a`bheata! (Frei nach Seneca)


Zurück zu „Cò mise? . . . Wer bin ich?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sleite und 1 Gast