Workshop Mai Anfänger

Innis dhuinn cò thusa - - Hier stellen sich Forumisti vor
grete
Beiträge: 8
Registriert: So Mär 12, 2006 5:38 pm
Wohnort: Ellenhausen/Westerwald

Beitragvon grete » So Mär 12, 2006 6:17 pm

Hallo ihr Lieben,

da habe ich doch ein wenig mit mir gerungen und eine Weile still im Forum mitgelesen, um mich soeben für den Workshop im Mai für die lernwilligen "Noch-Gar-Nicht-Gälisch-Sprechenden" anzumelden. :D

Ein wenig Bammel habe ich schon, da mir Gälisch doch recht schwer zu erlernen vorkommt. Soviele Buchstaben in einem Wort, die irgendwie gar nicht gesprochen werden oder total unerwartet ausgesprochen werden?! Für mich bisher ein Buch mit sieben Siegeln. ;)

Dabei habe ich mir jahrelang CDs mit toller Celtic Musik angehört, natürlich ohne ein Wort zu verstehen. Auch das Kauderwelschbuch inklusive CD habe ich mir zugelegt, aber außer Lacherfolgen in der eigenen Familie hat dieser Selbstversuch nicht viel gebracht. :D

Also starte ich jetzt das volle Programm und hoffe, das ich nicht schmählich versagen werde bei meinem Unternehmen, auch einmal so toll schreiben und sprechen zu können, wie die meisten von Euch hier? :)

Jetzt kurz zu mir 8-) Bin ein totaler Fan von so Büchern wie "Die Nebel von Avalon" und Artussage. Im Herbst habe ich eine Entdeckertour durch Südengland gemacht Stonehenge,Salisbury und Tintagel. Dann kam mir so ein dicker Schmöker von Gabaldon "Feuer und Stein" in die Finger, gespickt mit gälischen Zitaten und ich verstand kein Wort. Das ließ mir keine Ruhe und jetzt bin ich hier.....

So, wäre schön, wenn sich der eine oder andere Mitstreiter fände :D , da käm ich mir nicht so verlassen vor.

Ganz herzlich, die Grete

stjarna*
Beiträge: 186
Registriert: Di Jun 29, 2004 2:28 pm
Wohnort: Hattingen

Beitragvon stjarna* » So Mär 12, 2006 7:26 pm

Hallò! Fàilte an-seo! Nur keine Panik!! Mir ging es am Anfang nicht viel anders als dir jetzt :D Das kommt schon alles :)
Viel Spaß im Kurs (und den wirst du garantiert haben). Michael macht das echt super,brauchste gar keinen Bammel zu haben :)

S*
** Strebe nach Wissen und sei es in China (Hadith) **

Cailean
Beiträge: 116
Registriert: Mi Jan 04, 2006 8:16 pm
Wohnort: 73529 Schwaebisch Gmuend

Beitragvon Cailean » So Mär 12, 2006 7:42 pm

Hi Grete

Failte an-seo! Tha mi ag ionnsaichadh Gaidhlig cuideachd.
Willkommen! Ich lerne Gällisch auch.

Du wirst Spaß haben in Bonn - Micheal macht das echt super.

Tioraidh an dràsda

Cailean
Na tog mi gus an tuit mi.

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » So Mär 12, 2006 7:57 pm

Fàilte, herzlich willkommen, Grete! :)
Keine Bange, ist alles nicht so kompliziert, wie´s zuerst aussieht. Das "Oh-Schreck-wie-ist-das-denn-geschrieben-Stadium" haben wir, glaube ich, alle gehabt, aber das Chaos lichtet sich irgendwann, versprochen! ;)
Und ich finde es prima, daß schon wieder jemand aus der Richtung "Avalon-Gabaldon-jetzt aber auch Gälisch!!!" kommt... :D
willkommen im Club sozusagen.
Dabei fällt mir ein: "Nebel von Avalon" auf Gälisch - DAS wäre doch ´was! Sollte ´mal jemand etwas davon hören, sage er mir bitte gleich Bescheid! Dieses Monster-Ding hat mich vor Urzeiten mit Englisch ausgesöhnt, für Gälisch wäre es sicher auch eine komplette neue Zündstufe...zu technisch gesprochen? Tha mi duilich, tut mir leid, hab´ wohl zuviel Text korrigiert jetzt am Wochenende... :P
Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spaß beim Kurs, ich selbst habe es erst zu einem einzigen gebracht, aber es war sooo schön, davon zehre ich jetzt noch so gut wie ununterbrochen!
Wer ist denn Deine Familie? Lachsalven deuten ja auf Mann und Kinder hin, Eltern neigen meiner Erfahrung nach eher zum Augenverdrehen...

Le dùrachd (mit Gruß)
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Sleite
Beiträge: 1685
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » So Mär 12, 2006 9:23 pm

Hallo Grete!

Was du da sagst, kommt mir sehr bekannt vor. Ich hab mich auch vor ein paar jahren das erste mal zu einem Kurs angemeldet. Davor hatte ich auch fast nur mit Büchern gelernt und wusste kaum, ob ich das alles richtig ausspreche. Ich kam dann zu dem Kurs, kannte niemanden, wollte bloß keinen Ton sagen, denn es könnte ja falsch sein....

Aber ich wurde direkt herzlich in die große gälische Familie aufgenommen, und innerhalb von einem Tag hab ich mich richtig getraut zu reden. Ich war zwar kein Anfänger mehr, aber im Reden hab ich mich ziemlich anfängermäßig gefühlt, aber das ging ganz schnell vorbei.

Also mach dir keine Sorgen. Da lacht dich niemand aus, die Kurse laufen total locker und nett, und außerdem sitzen doch sowieso alle im selben Boot. Jeder macht Fehler und alle lernen was neues. Ich sag dir: Es macht super viel Spaß und Michael ist ein toller Lehrer (und Inge auch). Und vor niemandem braucht man sich zu fürchten, denn alle haben mal angefangen Gälisch zu lernen.

Viel Spaß im Kurs
Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Mo Mär 13, 2006 3:35 am

Keine Sorge, hier bist du richtig und jeder hat hier irgendwie angefanden und immer wieder an dem "was ist denn das nun schon wieder" und dem "warum geht's denn nicht vorwärts" angestossen.

Aussprache: habe heute versucht ein Kapitel auf's Band zu sprechen... auweh, irgendwie bringe ich es nicht fertig eine halbe Seite Text einiger massen zu sprechen. Der Text ist aber auch gemein! Dh'fhaireachadh e i is chìtheadh e i.. *augenverdreh*... da bricht mir doch die Zunge ab. :D

Siehste, keine Angst also. 8-)

grete
Beiträge: 8
Registriert: So Mär 12, 2006 5:38 pm
Wohnort: Ellenhausen/Westerwald

Beitragvon grete » Mo Mär 13, 2006 11:27 am

:D Na, da habt ihr mir alle ja total viel Mut gemacht. Ich bin jetzt tatsächlich ein wenig gelassener geworden...DANKE

Ja, ich habe einen lieben Mann(der beruflich viel in England ist) und zwei Kinder, die schon die Augen rollen, nach dem Motto, was hat Mama jetzt wieder vor? :) Letztes Jahr war es der Motorradführerschein....

Ich habe mich ein wenig geschämt zu schreiben, das ich über vermeintliche "Kitschbücher" hierhergelangt bin. Andererseits glaube ich, das es doch auch etwas Gutes hat, wenn solche Märchen die Menschen dazu bringen, sich für ein Thema mehr zu interessieren. Und wer weiß, vielleicht ist dann irgendwann einer von uns Fans in der Lage tatsächlich eine gälische Übersetzung zu machen?! Schön wäre das! :D

Bis dahin lese ich hier weiter verzückt still mit :)

Herzlich, Eure Grete

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Do Mär 16, 2006 11:32 am

Hàlo a Mhàighread agus failte chridheil ort!
Hallo Grete und herzlich willkommen hier

Mach Dir mal keine Sorgen, wir haben alle mal neu angefangen!

Und was die Rechtschreibung angeht, ist das nach ner Weile garnicht mehr so schlimm. Das macht alles seinen Sinn, ist nur erstmal sehr ungewohnt ;)
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Mär 16, 2006 11:43 am

...und mit Sicherheit gar nicht so schwierig wie unsere deutsche Rechtschreibung...

Le dùrachd
Ulli (auch ;) )
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!


Zurück zu „Cò mise? . . . Wer bin ich?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast