Gaelisch lernen

Innis dhuinn cò thusa - - Hier stellen sich Forumisti vor
flora
Beiträge: 3
Registriert: Fr Okt 20, 2006 7:18 am
Wohnort: jura ch

Beitragvon flora » Fr Okt 20, 2006 8:10 am

Hallo,
Zufällig bin ich auf Euer Forum gestossen, nachdem ich verzweifelt nach Sprachkursmöglichkeiten für Gaelisch gesucht habe :) .
In der Schweiz ist es noch schwieriger und im Jura (französischsprechen) sowieso. Was mir nun doch aufgefallen ist wenn man schon ein wenig Sprachen kann, gaelisch scheint mir mit keiner anderen Sprache verwandt zu sein. zb. franz/ital. oder enlisch/deutsch. und ich habe keine Ahnung wie die Wörter ausgesprochen werden. Und ich habe den Eindruck, das die Sprach sehr kompliziert ist.
Ich hatte auf jeden fall schon seit einiger Zeit, das Gefühl ich interessiere mich für Diese Sprache, da mich auch Schottland und Irland als Land fasziniert was ich aber doch frage ist nun, Kann mann Gaelisch wenn man dorthin reist überhaupt anwenden, oder fährt man besser mit Englisch und Irländisch (So es das gibt) Wer kann mir weiterhelfen.
gruessli us em Jura :)

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Fr Okt 20, 2006 8:21 am

Hallo Flora,
schön, daß du den Weg zu uns gefunden hast. Gälisch ist mit allen unseren Sprachen verwandt, wenn man weiß wo man nach Ähnlichkeiten suchen muß sind sie da :) . Gälisch kannst du in Kursen außer in Schottland in Bonn bei www.schottisch-gaelisch.de lernen. Schau mal im Kursprogramm nach, da steht, wie man in Wochenendseminaren Gälisch lernen kann.
für's erste empfehle ich Dir ein kleines Buch bzw. CD-Rom
Schottisch-Gälisch wort für Wort aus der Kauderwelschreihe Bd. 172) des Reise Know How Verlages, autor Michael klevenhaus :D , bekommst du in jeder buchhandlung auch in der CH oder im Netz.

le deagh dhùrachd
Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Fr Okt 20, 2006 8:37 am

Madainn mhath Fhloraidh,
schön, dass wieder mal jemand aus der Schweiz hereinschaut :) Schade, dass die anderen Schweizer hier auf dem Forum alle irgendwie verschwunden sind (oder?), so langsam könntet ihr doch mal einen Club aufmachen.

Gälisch ist durchaus mit den anderen europäischen Sprachen verwandt, wie Mìcheal gesagt hat. Französisch gehört zu den romanischen Sprachen, Deutsch zu den germanischen und Gälisch zu den keltischen, und sie alle sind Teil der indogermanischen Sprachenfamilie.
Gälisch hat auch viele Lehnwörter aus dem Latein, aufgrund der Christianisierung und der frühmittelalterlichen Klosterkultur, z.B.:
legere -> leughadh (= lesen)
scribere -> sgrìobhadh (= schreiben)

Die Aussprache schaut natürlich erst mal schwierig aus, weil die gälische Schreibweise sich etwas merkwürdig entwickelt hat. Daran gewöhnt man sich aber schneller, als man meint.

Was die Anwendung angeht, sowohl in Schottland als auch in Irland ist die gälische Sprache lange unterdrückt worden und findet erst seit einigen Jahrzehnten wieder zu mehr Selbstbewusstsein. Mittlerweile ist die Sprecherzahl sehr zurückgegangen, Alltagssprache ist das nur noch in sehr wenigen Gebieten. Manche Leute dort sind sehr erstaunt, dass ein Fremder ihrer Sprache lernen möchte, und du kannst positiven wie negativen Reaktionen begegnen.
Aber wenn du dich für diese Sprache(n) interessierst, lern' sie auf jeden Fall! Du lernst eine komplette Kultur damit kennen und kannst viele wunderbare Erfahrungen machen.
Viel Spaß und Erfolg!

P.S. Schau auch mal hierhin: http://www.schottisch-gaelisch.de/phpBB2/viewtopic.php?t=649
:)
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Sleite
Beiträge: 1683
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Fr Okt 20, 2006 9:14 pm

A Fhloraidh,
schön, dass du uns gefunden hast. Hier bist du genau richtig, denn hier treffen sich die, die sich für gälische Sprache und Kultur interessieren. Wenn du anfängst zu lernen, könenn wir dir hier weiterhelfen, wenn's mal hängt, wir erzählen dir von Kursen, Urlaubszielen, Kultur und Sprachgeschichte, wenn du willst, oder wir plaudern einfach nur mirt dir auf Gälisch sobald du die ersten Worte kannst. Das kleine Büchlein kann ich dir auch empfehlen, naja und am meisten lernst du natürlich bei einem Kurs.

Viel Spaß beim Lernen
Leis gach deagh dhùrachd
Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Catriona
Beiträge: 640
Registriert: Do Jan 12, 2006 5:51 pm
Wohnort: Essen

Beitragvon Catriona » Fr Okt 20, 2006 9:22 pm

Halò a Fhloraidh,

fàilte cridheil an-seo.
(herzlich willkommen hier)


Ich kann mich alldem nur anschließen:
du bist hier genau richtig, um mit Gleichgesinnten zu quatschen, zu tratschen, aber auch um ernstere Probleme zu besprechen ;)

Das kleine Kauderwelschbüchlein kann ich wärmstens empfehlen.
Für einen ersten Überblick ist es absolut genial und darüber hinaus
ziemlich umfassend.
Aber einen Super-Kick wird dir ein Sprachkurs mit Michael geben! :)

Viel Spaß beim Lernen wünscht dir

Caitrìona

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Sa Nov 04, 2006 12:56 pm

A Fhloraidh

Failte bhuamsa cuideachd (ich benutze einen Computer, bei dem die Akzente nicht funktionieren, grrr) - willkommen auch von mir!

Ich lebe in Skye und habe gerade vor knapp 2 Monaten eine neue Arbeit angefangen, als Nanny fuer eine Gaelisch-sprechende Familie mit zwei kleinen Jungs. Ich spreche nur Gaelisch mit ihnen und den Eltern. Es gefaellt mir super-gut, und ich lerne auch viel dabei. Meine Nachbarin und ihre Schwestern sprechen Gaelisch, da habe ich auch die Gelegenheit, meine Kenntnisse anzuwenden. Obwohl die Zahl der Gaelischsprecher insgesamt drastisch zurueckgegangen ist, gibt es doch hier in Skye und besonders auf den aeusseren Hebriden noch oft die Moeglichkeit, Gaelisch zu hoeren und zu sprechen. Aber es benoetigt viel Effort von allen Beteiligten, um die Sprache am Leben zu erhalten. Almaehlich lernen die Gaels, stolzer auf ihre Sprache zu werden; zu lange wurde sie unterdrueckt und als zweitklassig dargestellt.

Siuthad - leg los!

Una
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.


Zurück zu „Cò mise? . . . Wer bin ich?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast