Gerade reingestolpert

Innis dhuinn cò thusa - - Hier stellen sich Forumisti vor
Eanraig
Beiträge: 165
Registriert: Mo Jan 19, 2004 1:23 pm
Wohnort: Tha mi `a Köln

Beitragvon Eanraig » Fr Nov 24, 2006 5:57 pm

Ich glaube, dass nur so wenige gälisch sprechen, weil die meisten nie auf die Idee kommen, so eine Sprache zu lernen. Ich habe erst vor einer Woche angefangen, Gälisch zu lernen und habe in der Schule (Ich lerne immer in den Deutschstunden ;) ) schon zwei andere gefunden, die die Sprache auch lernen wollen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Fr Nov 24, 2006 10:48 pm


Nur Altirisch kann ich bei besten Willen nicht, aber wahrscheinlich haperts an meinem Grundstock ganz gewaltig.


Also ich habe zu Altirisch eigentlich einen ganz guten Einstieg bekommen durch meine Gälischkenntnis. Vor allem so an Grundvokabular kommt einem doch einiges bekannt vor, wenn man sich erst mal an die etwas anderen Rechtschreibkonventionen gewöhnt hat. Das größte Problem bei Altirisch ist wohl die ziemlich komplexe Morphologie der Verben durch diverse merkwürdige Lautgesetze, und einige Stolpersteine in der Syntax.
Aber es gibt Texte, vor allem bei den Sagen und bei der Naturlyrik, die kannst du quasi so runterlesen, obwohl sie über 1000 Jahre alt sind.

Es gibt auch ein paar sehr gute neue Altirisch-Lehrbücher, die sich durchaus zum Selbststudium eignen. Ich kann ja evtl. auch mal was Genaueres dazu hier im Forum erzählen (oder Mìcheal lässt mich mal einen Workshop machen "Altirisch Schnupperkurs für Gälischsprecher/-lerner"... :D ), aber hier in diesen Thread gehört das eigentlich gerade nicht rein ;)
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~


Zurück zu „Cò mise? . . . Wer bin ich?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast