Hallo von Anu

Innis dhuinn cò thusa - - Hier stellen sich Forumisti vor
Anu
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jan 01, 2007 2:41 pm

Beitragvon Anu » Mo Jan 01, 2007 2:46 pm

Ich bin Anu, ich habe bei ForumUp auch ein Forum, speziell für Frauen:

http://schwesternschaftvonavalon.forumup.de/

dieses Forum beschäftigt sich u.a. mit keltischer Geschichte und Mythologie und ich habe dort auch ein Toppic "Gälisch als Sprache"

Für dieses Forum würde ich sehr gerne eine Moderatorin haben, der das Thema des Forums nahe steht und die Gälisch kann.
Evtl. sogar eine Lehrerin die hierüber Werbung für sich machen kann und dafür Fragen zu der Gälischen Sprache beantwortet.

Leider, lieber Forumseigentümer von schottisch-gaelisch.de, bräucht ich halt wirklich eine Frau.... ;-)

Slan (stimmt doch, oder?)
Anu
<br>

Eanraig
Beiträge: 165
Registriert: Mo Jan 19, 2004 1:23 pm
Wohnort: Tha mi `a Köln

Beitragvon Eanraig » Mo Jan 01, 2007 3:00 pm

Halò agus fàilte a Anu!
Hallo und Willkommen!
Leider kann ich dir da nicht weiterhelfen, weil ich erst seit einem Monat Gälisch lerne und noch nicht so viel kann. :(
Aber vielleicht macht das jemand von den anderen, die Gälisch sprechen können.
Steffi

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Jan 01, 2007 5:23 pm

Hallo Anu,
fàilte chridheil ort an-seo, erst mal herzlich willkommen hier :)

Wenn du Gälisch lernen willst, bist du hier genau richtig, und du kannst auch alle anderen interessierten Leute gern hierher schicken.

Bei der begrenzten Zahl an Interessierten und Lernern dieser Sprache im deutschsprachigen Raum ergibt es meiner Meinung nach einfach keinen Sinn, ein weiteres Forum o.ä. zu haben... es ist sinnvoller, die Resourcen zu bündeln, denn hier trifft sich wirklich schon seit längerer Zeit alles :)

Viele Leute hier sind nebenbei noch auf dem internationalen Gälischforum sowie auf den diversen Mailinglisten, schreiben private Blogs und treffen sich regelmäßig zum Chatten. Ich persönlich helfe sehr gern Anfängern, aber irgendwo genügt es auch, es ist ja auch alles Aufwand und Zeit... In einem neuen Forum würden ja doch erst mal wieder all die gleichen Fragen gestellt, die hier schon zur Genüge beantwortet sind.
Es gibt nicht so sehr viele Leute, die wirklich gut helfen können, und wenn die sich dann noch um ein halbes Dutzend Foren kümmern müssten, bringt es gar nix ;)

Also, hier ist immer was los und wir freuen uns über Zuwachs!
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Jan 01, 2007 5:28 pm

Nachtrag: Ich habe gerade mal dort auf dein Forum geschaut... ich bin selber heidnisch und möchte das jetzt in der Hinsicht auch gar nicht kritisieren... aber wenn euch Gälisch dort in erster Linie interessiert als "die Sprache die J.R. Tolkien als Vorbild für seine Elbensprache benutzte" (wie es dort steht), dann wirst du hier nicht unbedingt Unterstützer dafür finden.
Hier treiben sich in erster Linie Leute rum, die Gälisch als selbstverständliche Alltagssprache des 21. Jahrhunderts lernen und unterstützen wollen. Die Lage der Sprache ist prekär genug. Esoterische Verklärung hilft da gar nicht weiter.
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Catriona
Beiträge: 640
Registriert: Do Jan 12, 2006 5:51 pm
Wohnort: Essen

Beitragvon Catriona » Mo Jan 01, 2007 5:48 pm

Hallo Anu und willkommen auf diesem Forum!

Ich hab' mal ein bißchen auf deiner Internetseite geschnüffelt.
Es hat den Anschein, als werden hier Geschichte, Mythologie und Esoterik
in einen Topf gesteckt und als neue Lebensweisheiten verkauft. ;)
(Nicht ganz ernst gemeint)

Aber mal ehrlich: echtes Interesse an keltischer/ bzw. gälischer Kultur ist nicht vorhanden, oder; so auch das mögliche Interesse an einer keltischen Sprache? (die man nicht mal eben so lernt)

Caitrìona

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Mo Jan 01, 2007 8:07 pm

Fàilte, Anu!

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat J.R.R. Tolkien das Elbische eher am Walisischen angelehnt und nicht am Gälischen...

Ich bin da mit Mona einer Meinung, daß Leute, die sich für die Sprachen selber interessieren, lieber in so Foren wie dieses kommen, und sich nicht zu sehr verstreuen sollten. Keine Sorge, die Männer hier beißen nicht :D
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Benutzeravatar
Seasaidh
Beiträge: 262
Registriert: So Feb 01, 2004 5:23 pm
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon Seasaidh » Mo Jan 01, 2007 8:22 pm


aber wenn euch Gälisch dort in erster Linie interessiert als "die Sprache die J.R. Tolkien als Vorbild für seine Elbensprache benutzte" (wie es dort steht),


Leider ist dies nicht einmal richtig. Tolkiens Elbensprachen basieren phonologisch auf dem Finnischen (Quenya) und dem Walisischen (Sindarin), zwei Sprachen, die er wohl als besonders schön und wohlklingend empfand (entsprechende Zitate, auch von Tolkien selbst, finden sich u.a. in Allan: An Introduction to Elvish oder Noel: The Languages of Tolkiens Middle-Earth).

Wie dem auch sei, herzlich willkommen im Forum, Anu. Und viel Erfolg beim Erlernen des Gälischen.

Jessica

Oh, da war NCT wohl schneller - brauchte etwas um die Zitate aus dem Regal zu kramen...
Thoir sùil air a' bhlog agam: http://feoragfanais.blogspot.com

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Mo Jan 01, 2007 9:30 pm

Als erstes, ich finde es toll dass Anu an eine Moderateusin gedacht und nicht nur auf selbstzusammengebasteltes vertraut.

Allerdings stimme ich den Vorsprechern zu dass ein zu weites Zerstreuen von Resourcen nur Nachteile bringt.

Dazu gehört auch, dass wir hier Leute sind die verschiedenem Ausbildungs- und erfahrungstand entsprechen, und dass - wie bei jeder Sprache - sich schnell Fehler und Missverständnisse einschleichen. Umso mehr in der Minderheitensprache Gälisch, wo es einen guten Lehrer eben nicht an jeder Ecke gibt, noch dazu einen der sein Wissen auf eine gute Grundlage stellt.

Wir kommen allee aus den verschiedensten Gründen zum Gälischen. Manche weil sie Gabaldon gelesen haben, manche meinen Gälisch mit irgendwelchen Mystizismen gleichsetzen zu müssen, andere meinen man spricht in Schottland kein Englisch, und wieder andere finden über Runrig den Weg hierher. Welche Motive auch immer, wenn einen mal der Gälische Virus gepackt hat gibt's kaum ein Entrinnen und die ursprünglche Motivation spielt keine Rolle mehr.

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Jan 04, 2007 2:04 pm

Huhu Anu,
wie sieht's denn nun aus? :) Wenn du, bzw. ihr, Gälisch lernen wollt, dann legt doch einfach mal los!
Hast du schon dieses Thema hier http://www.schottisch-gaelisch.de/phpBB2/viewtopic.php?t=649 gesehen? Da steht eigentlich alles drin, was für den Start wichtig ist... und damit kommt man schon sehr weit.
Viel Spaß!
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~


Zurück zu „Cò mise? . . . Wer bin ich?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast