Hallöli! Bin neu hier ...

Innis dhuinn cò thusa - - Hier stellen sich Forumisti vor
Saba
Beiträge: 2
Registriert: So Feb 11, 2018 12:42 pm

Hallöli! Bin neu hier ...

Beitragvon Saba » So Feb 11, 2018 1:04 pm

Liebe Leute,

einen wunderschönen guten Tag! Ich bin 53, lebe in Hannover, verbringe diesen Sommer meinen vierten Urlaub in Schottland (wieder in Nähe Inverness / Loch Ness) und möchte nach und nach mehr Schottisch-Gälisch lernen, als die zwei Sätze, die ich schon kann: kimmara hu sowie hai-briach (beides so geschrieben, wie die Sprecher auf YouTube es ausgesprochen haben). Die habe ich mir spontan gemerkt.

Nun habe ich mich hier registriert, gleichwohl ich keine Zeit haben werde, hier wirklich viel zu machen, labore labore und Familie!! :? :?

5 Fragen heute an Wissende:

1. wie schalte ich diese verdammte Autofunktion Rechtschreibhilfe hier aus?

2. kann mir einer verlässlich sagen, ob ich irgendwo im Netz ein Aussprache-Tool für Schottisch-Gälisch finde? Ähnlich dem auf Google-Übersetzer, das jedoch keines für Schottisch-Gälisch hat, jedenfalls bei mir nicht, upps. Dabei ist mir aufgefallen, dass

3. der Google-Übersetzer, glaube ich, keine korrekte Schottisch-Gälisch-Überlieferung liefert. Ich kann das aber faktisch überhaupt nicht beurteilen, ist nur so ein Gefühl ... kann mir einer sagen, ob ich mich irre oder Recht habe? Und wenn der "Übersetzer" doof sein sollte,

4. kann mir einer einen anderen nennen? Ich würde gerne immer mal wieder zwischendurch, wenn meine Zeit es zulässt, eine Phrase auf Deutsch eingeben und dann die Übersetzung auf Schottisch-Gälisch lesen und hören. Das würde mir mehr helfen, als jetzt einen Kurs zu machen; den will ich eines Tages auf Skye machen, nicht aber via Netz.

4. Und: wie spreche ich bitte den Forumsnamen Am Bòrd-Brath aus?

Herzlichen Dank! :moladh: :moladh:

Saba

Naosg
Beiträge: 62
Registriert: So Mär 19, 2017 8:28 pm

Hallöli! Bin neu hier ...

Beitragvon Naosg » So Feb 11, 2018 2:52 pm

Halò Saba,

Ciamar a tha thu? Wie geht es dir?
Ich bin zwar auch noch nicht so lange hier, aber ein paar Fragen kann ich vielleicht beantworten.
Bei automatischer Übersetzung würde ich mich generell nicht darauf verlassen, dass die Übersetzungen richtig sind und bei "kleineren" Sprachen sind die Ergebnisse deutlich schlechter als bei Deutsch, Englisch etc. Ich habe den Google-Übersetzer mal mit Gälisch ausprobiert und (ins Gälische) keinen einzigen grammatisch richtigen Satz herausbekommen.
Ein Aussprache-Tool kenne ich nicht, aber zwei Online-Wörterbücher mit Tonaufnahmen von einzelnen Wörtern und auch Phrasen: https://learngaelic.scot/dictionary/index.jsp? und http://faclair.com/ Da kannst du auch "bòrd-brath" eingeben und es dir anhören. Wenn du ein paar Wendungen "für den Alltag" lernen möchtest, könntest du dir mal das Material für Anfänger hier ansehen: https://learngaelic.scot/beginners/index.jsp

Tìoraidh an-dràsta,
Naosg

Christina
Beiträge: 35
Registriert: Do Jul 06, 2017 3:56 pm

Hallöli! Bin neu hier ...

Beitragvon Christina » So Feb 11, 2018 9:14 pm

Fàilte Saba, Willkommen,
ich würde mich generell nicht auf Google Übersetzer verlassen, egal in welcher Sprache, weil dieser die Wörter einfach einzeln übersetzt, ohne auf den Zusammenhang zu achten. Die Tools, die Naosg genannt hat sind da sicher viel besser. Gut sind auch Radiosendungen, um sich die Aussprache anzuhören. Beim "litir do luchd ionnsachaidh", dem "Brief für Lerner", kann man den Text auch mitlesen und dann das Schriftbild mit der Aussprache vergleichen.
Tìoraidh an-dràsta,
Christina

Isbeal
Beiträge: 1030
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Hallöli! Bin neu hier ...

Beitragvon Isbeal » Mo Feb 12, 2018 11:54 pm

Halò Saba, agus fàilte!

Die Warnungen bzgl. Google Translate und Gàidhlig sing berechtigt. Vermeiden, auf alle Faelle!

Die zwei Woerterbuch-Links, die Naosg gepostet hat, sind absolut zuverlaessig. Du wirst evtl. immer mal kleinere Unterschiede zwischen Sprechern hoeren, auch die bei den Worterbuechern - es gibt regionale Variationen, wie in Deutsch. Diese sind bei den Worterbuechern aber meist nicht sehr ausgepraegt.

Es gibt auch ein Programm mit Text > audio hier - https://www.cereproc.com/en/support/live_demo
Ganz oben im Toolbar auf jeder Seite kannst du Text eingeben. Zuerst den Text eingeben, dann "play" klicken, dann bei Sprecher (demo ist Heather, Scottish English) runterscrollen auf Gaelic und Ceitidh.
Nicht absolut natuerlich in der Gesamtintonation, aber nicht schlecht als Hilfe.

Am Besten waere es, einen Kurs zu machen, ob Wochenend- oder Fernkurs, um mindestens die Grundbegriffe und das Aussprachesystem zu lernen.

Sonst gibt es den kleinen Gaelisch-Reisefueher in der Kauderwelschserie, auch ggf. mit CD, und die Aussprache in deutschen Phonetik, wenn du nur eine kleine Einleitung und praktische Beispiele haben willst, statt das richtige Lehbuch. Beides uebrigens von unserem Michael Klevenhaus, Leiter des Gaelischzentrum in Bonn.

Saba
Beiträge: 2
Registriert: So Feb 11, 2018 12:42 pm

Hallöli! Bin neu hier ...

Beitragvon Saba » Di Feb 20, 2018 10:12 pm

Haló alle!

Vielen vielen Dank für die Tipps! Ja, ich sehe schon, das wird erstmal ein Blick eher in den Beginner-Kurs werden ... :mc: Diese süßen altbackenen Videos sind gut, meine ich. Und ich glaube, ich werde, wenn ich praktisch loslegen will, mit einem Gesangsworkshop anfangen.

Mar sin leibh (copy and paste, zugegeben :naire: )

Saba


Zurück zu „Cò mise? . . . Wer bin ich?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast