absolut neu

Innis dhuinn cò thusa - - Hier stellen sich Forumisti vor
elke
Beiträge: 120
Registriert: So Feb 05, 2012 1:12 pm
Wohnort: Faisg air Dresden
Kontaktdaten:

absolut neu

Beitragvon elke » So Feb 05, 2012 2:12 pm

Hallo,
nun habe ich mich einfach hier angemeldet , ohne schon Sprachkenntnisse im Gälischen zu besitzen. Eure Ermutigungen haben mich dazu bewegt. Länger finde ich die gälische Sprache äußerst interessant und habe den Eindruck, das ist aber kompliziert ! Allein schon die Aussprache.... Ein paar Mal war ich in Schottland, zuletzt auf den Äußeren Hebriden -Lewis, Uist-. Nun höre ich viel schottische Musik, teilweise mit gälischen Texten. Es zieht mich einfach an. Jetzt soll es werden, daß ich endlich in die Sprache einsteige, ich werde erst mal eure nützlichen Links mir zu Gemüte führen.
Mal sehen , wie ich am besten vorwärtskomme.

Viele Grüße
Elke

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: absolut neu

Beitragvon NoClockThing » So Feb 05, 2012 6:33 pm

Fàilte chridheil ort!

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim lernen. Fragen sind jederzeit erwünscht!

Und probier das gelernte so schnell und oft wie möglich aus, das übt gut :)
'S e saoghal a th' anns gach cànan

elke
Beiträge: 120
Registriert: So Feb 05, 2012 1:12 pm
Wohnort: Faisg air Dresden
Kontaktdaten:

Re: absolut neu

Beitragvon elke » Mo Feb 06, 2012 2:05 pm

Vielen Dank für die schnelle Begrüßung ! Ich habe mit www.taic.me.uk angefangen. Als aller erstes möchte ich die Aussprache auch korrekt erlernen. Es wird zum Beispiel kein t gesprochen (tha) , das r anders als im deutschen, das u wie ein ö ... Gibt es eine Aussprachetabelle im Deutschen,die mir weiterhelfen könnte ? :wink:
Viele Grüße
Elke

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: absolut neu

Beitragvon NoClockThing » Mo Feb 06, 2012 2:57 pm

Der Trick beim t in tha ist, daß immer, wenn Du ein h siehst, dies bedeutet, daß der Konsonant, der davor stehtanders ausgesprochen wird als "normal". Das hat damit zu tun, wie die gälische Grammatik funktioniert, die hängt am Lautsystem mit dran. Man nennt dies "Lenierung".
t wird wie t ausgesprochen, aber th wie h. Anderes Beispiel: p wie p, aber ph wie f.

Auf Deutsch gibt es im Internet nichts über die Aussprache, aber Du kannst mal hier schauen: http://akerbeltz.org/index.php?title=Be ... %C3%A0mair und hier: http://akerbeltz.org/index.php?title=Fu ... 3%A0idhlig Damit habe ich es gelernt.
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Isbeal
Beiträge: 996
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Re: absolut neu

Beitragvon Isbeal » Di Feb 07, 2012 1:33 am

Oder du kannst dir eins von diesen Werken von unserem 'Chef', Mìcheal, bestellen, dann hast du alle Erklärungen (Grammatik, Ausprache, Kultur usw) in Deutsch, und im 'Kauderwelsch' auch die Aussprache so dargestellt, dass Deutschsprachige sie als Stütze nehmen können.

Es gibt zu beiden Werken CDs.


http://www.amazon.de/Schottisch-G%C3%A4 ... 3894163526


http://www.amazon.de/Lehrbuch-schottisc ... 743&sr=1-3


Oder direkt von Mìcheal in Bonn.

elke
Beiträge: 120
Registriert: So Feb 05, 2012 1:12 pm
Wohnort: Faisg air Dresden
Kontaktdaten:

Re: absolut neu

Beitragvon elke » Do Feb 09, 2012 12:12 am

Der Anfang ist gemacht. Erste "Problene " kommen. In www.taic.me.uk/taic.htm ist neben Tha (unabhängig )auch Bheil oder gar Eil (abhängig )als sein angeführt. Wieso gibt es zwei "sein" -Formen, wie werden diese verwendet ???
Ich bin auf diese Seite http://www.hp.europe.de/kd-europtravel/ ... aelic0.htm gestoßen, ist diese verläßlich ?
Viele Grüße
Elke

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Re: absolut neu

Beitragvon Micheal » Do Feb 09, 2012 1:23 am

Vergiss europetravel. Ich tue das sonst nicht, aber da rate ich dringend von ab. Da hat sich jemand viel Arbeit gemacht, aber dann nie die Fehler verbessert. Außerdem ist es sehr veraltet.

Aber zuerst mal auch von mir ein herzliches willkommen.

Bheil/ eil is die abhängige Form des Verbs, welche Du für Fragen oder Verneinungen brauchst. Mit Tha machst du hingegen Aussagesätze.

A bheil thu sgìth? >Bist du müde?

Tha> ja/ chan eil> nein.

Chan eil mi sgìth. Ich bin nicht müde.

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Isbeal
Beiträge: 996
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Re: absolut neu

Beitragvon Isbeal » Do Feb 09, 2012 1:15 pm

TAIC ist sehr gut für Grammatik, wenn du Englisch (und Grammatikterminologie) gut verstehst, aber es ist wirklich nur Grammatik. Irgenwann reicht das nicht mehr.

Wenn du das mit etwas mehr Kommunikation verbinden willst (Dialogen, Vokabular etc), kann ich den BBC Onlinekurs Beag air Bheag empfehlen:

http://www.bbc.co.uk/alba/foghlam/beag_air_bheag/

Mit vielen Extras, wie Lieder, und alles auch mit Audio.


Aber am Besten, als All-round-Programme, wäre schon Michael's Lehrbuch, und vielleicht einmal ein Wochenendkurs in Bonn! :lol:

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: absolut neu

Beitragvon NoClockThing » Do Feb 09, 2012 2:56 pm

Faustregel: Wenn nichts davorsteht, nimmst Du tha, wenn was anderes davorsteht, nimmst Du eil/bheil. Daß es sowohl eil als auch bheil gibt, ist ein Sonderfall, aber bei diesem Verb auch kein Wunder. "sein" ist im Deutschen ja auch total unregelmäßig: ich bin, sie ist, ihr seid... lern es vielleicht am besten erstmal mit den kleinen Wörtchen davor zusammen als feste Ausdrücke.
'S e saoghal a th' anns gach cànan

elke
Beiträge: 120
Registriert: So Feb 05, 2012 1:12 pm
Wohnort: Faisg air Dresden
Kontaktdaten:

Re: absolut neu

Beitragvon elke » Fr Feb 10, 2012 9:11 am

Jetzt die nächste Frage : Bheil , wie wirds genau ausgesprochen- das Bh wie w, das ei wie das ay in way ? Ich konnte es im Hörbeispiel einfach nicht ausmachen , war nicht deutlich genug. Und das N in Nach eil wie ein normales n ?

Sleite
Beiträge: 1697
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Re: absolut neu

Beitragvon Sleite » Fr Feb 10, 2012 11:16 am

bh in bheil wie in "wenn", aber das heisst nicht dass das in anderen Woertern auch so ist. das ei wie e also quasi /vel/ (so grob) und das n wie ein normales n so wie das deutsche "nach" (aber das a kuerzer). Tips zur Aussprache findest du auch auf der Seite von Akerbeltz, die ich aber gerade nicht finden kann.

Schoen weite zuhoeren! Dann wird das schon.

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

elke
Beiträge: 120
Registriert: So Feb 05, 2012 1:12 pm
Wohnort: Faisg air Dresden
Kontaktdaten:

Re: absolut neu

Beitragvon elke » Mo Feb 13, 2012 3:43 pm

Latha math !

Tha e fuar. Chan eil mi fuar ach tha an cu ro fhuar.

Nun gleich eine Frage : Wann wird ro, wann gle , wann uabhasach benutzt ? (Die Akzente bei -gle, co- habe ich momentan nicht gefunden, kommt noch.)
Lenition : Habe ich das richtig verstanden , daß ein h nicht eingeschoben wird, wenn das Wort mit l,n,r,sg,sp,st oder einen Vokal beginnt ? Erfolgt beschriebener h -Einschub bei den Adjektiven immer bei besonderer Betonung wie bei Ausdrücken von gle, ro usw. ?
Habt Dank für die schnell erfolgten Hilfen , es nutzt mir sehr viel !
Elke

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: absolut neu

Beitragvon NoClockThing » Mo Feb 13, 2012 8:14 pm

Chan eil mi fuar, tha mi blàth.

Die Akzenttaste findest Du ganz rechts oben neben dem ß. Erst den Akzent drücken, dann den Vokal.

ro fhuar = zu kalt
glè fhuar = sehr kalt
uabhasach fuar = fürchterlich kalt

Lenition hast Du richtig verstanden. Es gibt verschiedene Gründe dafür. Stell Dir das wie eine Wortendung vor, die Dinger hängt man auch unter verschiedenen Umständen an. Bei glè und ro wird das Wort danach leniert, bei z.b. uabhasach und cho nicht. Das findest Du dann mit der Zeit noch raus. Stell gerne weiter Fragen dazu!
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Sleite
Beiträge: 1697
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Re: absolut neu

Beitragvon Sleite » Mo Feb 13, 2012 9:29 pm

Feasgar math, Elke
Ciamar a tha thu?
A bheil i fuar anns a' Ghearmailt?
Tha i fuar anns an Eilean Sgitheanach. Ach chan eil i uabhasach fuar. Cha robh an t-uisge ann an-diugh.
Càite a bheil thu a' fuireach? Tha mi a' fuireach anns an Eilean Sgitheanach.

Slèite


Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: absolut neu

Beitragvon NoClockThing » Di Feb 14, 2012 10:44 pm

Cha robh an t-uisge ann an-dè, ach bha e ann an-diugh.
'S e saoghal a th' anns gach cànan


Zurück zu „Cò mise? . . . Wer bin ich?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast