Seachdainn inntinneach

Hier kann und soll man sein Gelerntes ausprobieren!!!
Gast

Beitragvon Gast » Mo Nov 15, 2004 9:50 am

Hallo, a charaidean
An t-seachdainn mu dheireadh cha d'rinn mi gu mòr. Bha mi glè leisg. Rinn mi "Nothelferkurs" airson "Führerscheinprüfung". Bha e glè inntinneach agus dh'ionnsaich mi gu mòr. A-nis tha mi a'smaointeachadh gu bheil mi a'dèanamh "Samariterkurs" cuideachd. Is toigh leam cuideachadh sloigh.
Dihaoine bha mi ann am Basel. Tha Basel baile mòr anns an ear den Eilbheis. Bha mi ann airson "Vorstellungsgespräch" mar thidsear. Chan eil mi a'creidsinn gu bheil mi a'faighinn an cosnadh. Chan eil an teisteanas ceart agam. Uill, feumaidh mi rùrach!
Le dùrachdan
Mòrag

Gast

Beitragvon Gast » Mo Nov 15, 2004 5:43 pm

A Mhorag,
tha mi aig na "Samaritern" cuideachd, agus tha sin glè inntinneach! Ach 's mise as òige anns a' chòmhlan agus tha mòran daoine seanna ann. 'S e dùbhlan a tha sin oir......uill, tha cuid dhiubh glè sheann gu dearbhfior agus chan eil ùidh aig na daoine òga...

le dùrachd
Angelika

Gast

Beitragvon Gast » Di Nov 16, 2004 9:22 am

A Mhòrag

An toigh leat cuideachadh sloigh?
Du hilfst gerne den Menschen?

Carson chan eil nurs no dotair a th' agad?
Warum bist du (dann) nicht Krankenschwester oder Arzt? (Die Frage ist nicht ganz ernst gemeint, aber ich muss im Augenblick mehr das sagen, was ich kann und weniger, was ich will :P )


Dè an obair a th' agad?
Was bist du von Beruf?

A bheil thu ag iarraidh ag obair ann an sgoil?
Kann man das so sagen? Ich wollte fragen: möchtest du an einer Schule arbeiten?

Bidh seo duilich gun 'Lehrerdiplom'.
Das wird schwierig sein ohne Lehrerdiplom.

Chan eil Lehrerdiplom agad, nach eil?
Du hast kein Lehrerdiplom, nicht wahr? (Habe ich dich da richtig verstanden?)


Noch etwas: dè tha 'rùrach' a' ciallachadh anns a' Ghearmailtis? :?
Ich habe das Wort nämlich nirgends gefunden.

Le dùrachd Ursula

Gast

Beitragvon Gast » Di Nov 16, 2004 11:11 am

Hallo, Ursula



Dè an obair a th' agad?
Was bist du von Beruf?

Tha mi nam thidsear airson Kantonsschule (eachdraidh agus cruinn-èolas). Ach a-nis feumaidh mi obair mar Nachhilfelehrer - es hat zu wenig Stellenausschreibungen für meine Fächer und für die anderen fehlt mir das Diplom.


A bheil thu ag iarraidh ag obair ann an sgoil?
Kann man das so sagen? Ich wollte fragen: möchtest du an einer Schule arbeiten?

Müsste eigentlich so lauten: A bheil thu ag iarraidh dh'obair ann an sgoil? (hoff :D ) Nach iarraidh folgt der Infinitiv der Verben, wobei diejenigen mit einem Vokal ein dh' vorangestellt bekommen.



Noch etwas: dè tha 'rùrach' a' ciallachadh anns a' Ghearmailtis? :?
Ich habe das Wort nämlich nirgends gefunden.

Ups, da war ein Fehler von mir drin. Müsste eigentlich rùrachadh heissen (a'rùrachadh=suchen) :)

Le dùrachdan
Mòrag

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mi Nov 17, 2004 10:08 am

A bheil thu ag iarraidh ag obair ann an sgoil?
Kann man das so sagen? Ich wollte fragen: möchtest du an einer Schule arbeiten?
<hr></blockquote></p>
Müsste eigentlich so lauten: A bheil thu ag iarraidh dh'obair ann an sgoil? (hoff :D ) Nach iarraidh folgt der Infinitiv der Verben, wobei diejenigen mit einem Vokal ein dh' vorangestellt bekommen.
Le dùrachdan
Mòrag
<hr></blockquote></p>

Vorsicht: Im Gälischen gibt es keinen Infinitiv - und nach iarraidh kann allles mögliche folgen - wiederum ist ein Blick auf den Beitrag "Verbalnomen dè th' ann" hilfreich insbesondere VN zusammen mit Dativobjekt. Bei konkreten Fragen melde dich einfach nochmal.

Tha mi ag iarraidh obair ann an sgoil
Ist ich bei Wollen Arbeiten in einer Schule

obair ist ein Hauptwort und kein Verb!

Michael
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Gast

Beitragvon Gast » Mi Nov 17, 2004 10:24 am

Danke Michael und Mòrag für die Antworten.

@Michael:
Was das Gälische anbelangt bin ich im Augehblick eine einzige Frage!

Ursula

stjarna*
Beiträge: 186
Registriert: Di Jun 29, 2004 2:28 pm
Wohnort: Hattingen

Beitragvon stjarna* » Mi Nov 17, 2004 6:57 pm

Was das Gälische anbelangt bin ich im Augehblick eine einzige Frage!


haha,das kenne ich und je mehr man sich mit gälisch beschäftigt,desto größer wird das fragezeichen :D du bist also nicht alleine ;)
S*
** Strebe nach Wissen und sei es in China (Hadith) **

Sleite
Beiträge: 1683
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Mi Nov 17, 2004 10:15 pm

@ Ursula

Mach dir da nicht so große Sorgen. Solche Phasen haben wir alle. Vor einem halben Jahr oder so hatte ich auch so einen Einsturz, wo ich dachte, oh jeeee, was da noch alles kommt, das ist ja gar nicht zu bewältigen. Oder Gedanken wie: Was? Neues Grammatiokthema? Das werd ich nie verstehen, das ist ja viel zu komplex. Plötzlich hatte ich das Gefühl, ich versteh nichts (zum Beispiel Radio oder andere Sprecher), ich mach nur noch Fehler, ich kann gar nichts etc. Das kommt vor, das ist ganz normal, weil Sprachenlernen einfach komplex ist. Aber das legt sich auch wieder. Bald kommt wieder ne Phase, wo du denkst: Hach, ich kann ja doch schon ganz schön viel, Hey, das hab ich verstanden. Wie DAS soll ich mal nicht verstanden haben? Ist doch ganz einfach! Nicht verzweifeln. Versuch mal, dich nicht um alles gleichzeitig zu kümmern. Mach langsam weiter, wenn du ein Grammatikthema nicht verstehst, dann frag entweder so lange bis es drin ist, oder lass es einfach mal liegen, manchmal erledigt sich das von allein. Kümmer dich in der zeit mehr um Wortschatz oder hör mal radio etc. Nicht alles auf einmal, locker bleiben, setz dich nicht seklbst so unter Druck. Wenn du das Gefühl hast, du musst was tun, dann lern weiter, aber wenn's nicht klappt, nicht alles hinschmeißen, sondern einfach mal was anderes machen. Dann bleibt auch der Spaß erhalten und du hast immer wieder mal ein Erfolgserlebnis, weil du doch was verstanden hast. Ganz besonders deutlich wird das, wenn du dir mal ein paar von deinen Übungsaufgaben oder was du hier im Forum schreibst, oder einen Chat archivierst. Da guckst du dann einfach in nem halben Jahr mal wieder rein und du wirst Wunder erleben!

Also! Locker bleiben, nicht verzweifeln, alles geht weiter! Tha Gàidhlig beò.

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Gast

Beitragvon Gast » Mi Nov 17, 2004 10:26 pm

@ Sleite

Danke für die Aufmunterung. Sie ist immer Willkommen. Du hast schon recht: ich muss mir mehr Zeit geben und nicht das Gefühl haben, morgen schon auf demselben Niveau sein zu müssen, wie ihr hier. Ich werde mich also schön brav hinter meine Bücher setzen und versuchen, wenigsten jeden Tag etwas zu lernen und mit kleinen Fortschrittchen - so sie hoffentlich kommen - zufrieden sein.
Wegen dem Nachfragen hier, da habe ich schon langsam das Gefühl, euch zu nerven. Daher will ich mir ja auch eine Grammatik kaufen. Es ist ja schon etwas mühsam, wenn du als Anfänger immer nur fragst und quasi die anderen 'aussaugst', selbst aber nicht hilfst.

Ursula


Zurück zu „Halb Gälisch, Halb Deutsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast