Caingis/Pfingsten

Hier kann und soll man sein Gelerntes ausprobieren!!!
Denise
Beiträge: 119
Registriert: Di Feb 01, 2005 6:28 pm
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Denise » Mo Mai 30, 2005 11:33 am

Hallo,

am Samstag hatten wir unser 2. Treffen im Berliner Raum - diesmal in Halle (dazu kommt unter "Treffen in Berlin" noch mehr). Bha i glé mháth!! Dabei haben wir in Zusammenarbeit jeder einen kleinen Tex darüber, was wir an Pfingsten gemacht haben, verfasst. :)

Vielelicht habt ihr ja auch Lust über euer Pfingsten etwas zu erzählen?

Bha mi a' céilidh air mo phárantan agus mo bhrámair ann an Hamburg Caingis. Bha sinn ann an tuislean Disathairne. B'e tuislean a`mhathair a' bhrámair agam. Bha spórs mór againn óir bha sinn a'dannsadh agus ag ól móran alcol. ;)
Dh'fhaondrach mi an t-sáil agam fhad 's a bha mi a'dannsadh. Tha a bhróg agam bhriste a-nis. :(
Bha an tuislean uabasach máth!

<i>Pfingsten habe ich meine Eltern und meinen Freund in Hamburg besucht. Am Samstag waren wir auf einer Geburtstagsparty. Es war die Geburtstagsparty der Mutter meines Freundes. Wir hatten viel Spaß, weil wir tanzten und Alkohol tranken (blöde Formulierung...wir hätten natürlich auch ohne Alkohol Spaß gehabt...). Ich verlor meinen Absatz während ich tanzte. Nun ist mein Schuh kaputt. Die Geburtstagsparty war sehr toll!<i>

Verbesserungsvorschläge sind natürlich ausdrücklich erwünscht! :D

Slán leat!
Denise

Gast

Beitragvon Gast » Mo Mai 30, 2005 9:27 pm

Halò! Ciamar a tha sibh? Tha mi gu math. Bha an ceann-seachdain glè bhreagha ann an Halle. Choinnich Seasaidh, Denise is mi ann an taigh-seinnse albannach agus bha sinn a'bruidhinn is lachan mòran... :) .
An-seo mo chaingis:

Bha caingis fliuch is fuar, gidheadh chaidh sinn a Freyburg do fhèis nam Meadhain aoiseach. Dh'òl sinn mòran Met agus dh'èisd ri (?) ceòl le Corvus Corax. Bha e glè anmoch nuair a thill sinn dhachaigh. A-nis chunnaic sinn na rionnagan cuideachd.
Aig an taigh dh'ith sinn mòran creamh agus dh'òl aon Phernod (?) fathast agus an dèidh sin chaidh sinn dhan leabaidh. Bha spòrs mòr againn. :)

Pfingsten war kalt und nass, trotzdem fuhren wir nach Freyburg zu einem Mittelalterspektakel. Wir tranken viel Met und hörten Corvus Corax. Es war sehr spät, als wir nach Hause zurück kehrten. Jetzt konnten wir auch die Sterne sehen. ZU Hause aßen wir noch reichlich Knoblauch (eingelegt in Kräutern...) und tranken noch einen Pernod, bevor wir zu Bett gingen. Wir hatten viel Spaß.

Beannachd leibh, Ealasaid

Benutzeravatar
Seasaidh
Beiträge: 262
Registriert: So Feb 01, 2004 5:23 pm
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon Seasaidh » Di Mai 31, 2005 3:12 pm

Cha do rinn mi mòran deireadh-seachdain na Caingis. Dh'èirich sinn anmoch agus chaidh sinn a-muigh an dèidh na bracaiste. Bha e grianach gu bhith fad an latha, ach bha frasan ann bho àm gu àm. Choisich sinn ann am pàircean agus lorg sinn ulaidhean beaga. Ulaidhean beaga? Uill, tha inneal GPS aig mo bhràmair agus 's e "geocaching" cur-seachad againn. Bidh duine a' cur am falach bocsa beag le leabhar-aithris (uaireannan le rudan beaga airson malairt cuideachd) agus a' cur na Koordinaten air an eadar-lìon. Faodaidh a h-uile duine an ulaidh seo a' lorg an uair sin. Nuair a lorgas tu i, faodaidh tu d' ainm a sgrìobhadh sios anns an leabhar-aithris agus faodaidh tu rudeigin a thoirt às a' bhocsa (agus rudeigin eile a chur anns a' bhocsa...). An uair sin feumaidh tu an ulaidh a' cur am falach a-rithist. 'S e spòrs mòr a th'ann an "geocaching". Fhuair sinn trì ulaidhean an deireadh-seachdain sin.

Ich habe am Pfingstwochenende nicht viel gemacht. Wir sind spät aufgestanden und nach dem Frühstück raus gegangen. Wir gingen in Parks spazieren und suchten kleine Schätze. Kleine Schätze? Naja, mein Freund hat ein GPS-Gerät und "Geocaching" ist ein Hobby von uns. Irgendjemand versteckt eine kleine Kiste mit einem Logbuch (und manchmal auch mit kleinen Dingen zum Tauschen) und setzt die Koordinaten ins Internet. Dann darf jeder diesen Schatz suchen. Wenn du einen ihn findest, darfst du deinen Namen im Logbuch niederschreiben und du darfst etwas aus der Kiste nehmen (und etwas anderes in die Kiste tun...). Dann musst du den Schatz wieder verstecken. "Geocaching" macht viel Spaß. Wir haben an dem Wochenende drei Schätze gefunden.
Thoir sùil air a' bhlog agam: http://feoragfanais.blogspot.com

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Di Mai 31, 2005 8:28 pm

Hallo, a Dhenise, 's math rinn thu! Ach tha ceartachadh no dhà agam dhutsa:

Ich wuerde fuer Pfingsten 'àm na Caingise' verwenden, wie fuer Ostern auch 'àm na Caisge' gesagt wird.

Bha sinn aig an tuislean (statt 'ann an'). 'tuislean' ist ein typisches 'Stòr Dàta' Wort, das wuerden die Leute normalerweise nicht benutzen. Sag lieber 'partaidh' stattdessen.

'S e (aber b' e ist auch in Ordnung) tuislean/partaidh màthair mo bhràmar a bh' ann.

Bhrist sàil mo bhròige nuair a bha mi a' dannsa. ('faondrach' heisst 'verloren' und ist wohl ein eher ungewoehnliches Wort; verlieren heisst 'caill' oder 'call' als Verbalnomen).

Wo hast du diese spaideil Woerter gefunden? Hast du einen 'Stòr Dàta'?

Beannachd leat
Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

Denise
Beiträge: 119
Registriert: Di Feb 01, 2005 6:28 pm
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Denise » Mi Jun 01, 2005 9:53 am

Hallo, a Úna!

An toiseach: tapadh leat! Vielen Dank für die Anmerkunggen!! :)

"Tuislean" und "faondrach" habe ich tatsächlich aus dem Stór Dáta Online Wörterbuch. Vielen Dank für die passenderen Wörter.

Aber eine Frage habe ich noch: "partaidh máthair mo bhrámar a bh'ann". Wie kann ich mir hier das "a bh'ann" übersetzen oder erklären? :? Ist sicherlich irgendetwas, was man ständig benutzt, aber da ich noch nicht so lange Gälisch lerne, ist mir das bis jetzt noch nicht untergekommen.

Denise

Gast

Beitragvon Gast » Mi Jun 01, 2005 3:44 pm

Halò a Dhenise chòir,
die Antwort ist glaube ich ganz einfach:
a bh'ann ist die Vergangenheit von a th'ann wie in 'S e oileanach a th'annam... 'S ('B) e oileanach a bh'annam. Denke ich jedenfalls :?

B]Eine Frage an Ùna zu den Possessivpronomen</b>:
mo, do etc. gelten die denn nicht nur bei ganz persönlichen Dingen, wie Körperteile, Blutsverwandte, vielleicht dem Freund, Freundin), aber beim Schuh??? Könnte es nicht heißen:
Bhrist sàil an bhròg agam.
"Es brach ein Absatz eines Schuhs bei mir (meines Schuhs)." ?
Slàn leibh, Eala

Denise
Beiträge: 119
Registriert: Di Feb 01, 2005 6:28 pm
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Denise » Mi Jun 01, 2005 4:02 pm

Hmmm, OK, das mit der Vergangenheit ist klar... tapadh leat, a Eala. Aber wieso benutze ich es da? Bzw. was würde es denn dann bedeuten, wenn ich es übersetze?
Wäre das dann grob in die Richtung "Es war die Party der Mutter meines Freundes die (bezogen auf die Party) es war"?

Das mit dem "a th'annam" hatte ich bis jetzt noch in keiner Lektion. Kommt sicherlich noch... ich würde es aber trotzdem gerne verstehen :( :?
gibt es irgendeine Regel, bei welchen Sätzen/Gelegenheiten man soche Satzkonstrukte baut oder muss man das einfach ins Hörgefühl reinkriegen?


Daaaaaaaaanke! :)
Denise

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mi Jun 01, 2005 7:01 pm

Hi, Eala

da gibt´s bei akerbeltz (richtig geschrieben?) eine ganz tolle Liste zur Unterscheidung von mo/do/... und agam/agad/...

Kleidungsstücke fallen da in die mo/do-Rubrik. Ich guck´mal eben, ob ich die Adresse schnell noch ´mal finde.

Lieben Gruß

Ulli :)


Ok, gefunden: [url=[url=http://www.akerbeltz.org/beagangaidhlig/gramar/grammar_possessives.htm]http://www.akerbeltz.org/beagangaidhlig/gramar/grammar_possessives.htm[/url]
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Mi Jun 01, 2005 9:12 pm

Zu den Possessiv Pronomen - wir haben gelernt, dass man sowohl 'mo, do,..' als auch 'tha ... agam' anwenden kann, wobei 'tha ... agam' eher fuer Personen gilt 'tha mac agam, bràthair agam...'. Aber es kann natuerlich sein, dass es in bestimmten Buechern anders erklaert wird.

@Denise: Wenn du ueber Personen oder Nomen sprichst, dann brauchst du diese Konstruktion. Beispiel:

Tha e brèagha an-diugh. Es ist schoen heute. ABER:

'S e latha brèagha a tha ann (th' ann). Es ist ein schoener Tag. Da du 'Tag' als Nomen im Satz hast, musst du diese Konstruktion verwenden.

'S e latha brèagha a bha ann (bh' ann). Es war ein schoener Tag.

Was Eale bhronach anspricht, ist eine Konstruktion, die du z.B. verwenden kannst, wenn du ueber Berufe sprichst:

'S e tidsear a th' annam. Ich bin ein Lehrer.
'S e tidsear a th' ann. Er ist ein Lehrer.
'S e tidsear a th' innte. Sie ist eine Lehrerin.

Diese Konstruktion benutzt du auch, wenn du ueber Nationalitaeten sprichst:

'S e Gearmailteach a th' annad. Du bis eine Deutsche/deutsch.
'S e Sasannach a th' ann. Er ist Englaender.
'S e Cuimreach a th' innte. Sie ist Waliserin.

Hilft dir das weiter?

Beannachd leat
Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

Denise
Beiträge: 119
Registriert: Di Feb 01, 2005 6:28 pm
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Denise » Do Jun 02, 2005 9:32 am

@Una: Super, vielen Dank! Nun ist es auf jeden Fall klar!!! :D

Gast

Beitragvon Gast » Mo Jun 13, 2005 1:17 pm

An die Profis unter uns :)
Habe noch einmal eine allgemeine Frage, da ich mir nicht mehr so sicher bin, ob ich es richtig geschrieben habe. Ich hatte weiter oben u.a. geschrieben, daß ich zu Pfingsten auf einem Mittelaltermarkt war und dafür eine Konstruktion genommen wie "wir gingen zu einem Fest des Mittelalters" (wobei möglicherweise auch hier schon Fehler enthalten sind: ...do fhèis nam meadhain aoiseach.
Über das SMO-Wörterbuch habe ich gelesen, daß meadhan aoiseach eigentlich "medieval - mittelalterlich" heißt, also im Sinne eines Adjektives. Könnte man da nicht besser sagen. wir gingen zu einem mittelalterlichen Fest: Chraidh sinn do fhèis mheadhan aoiseach :? null

Beannachd leibh, Eala

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Jun 13, 2005 1:24 pm

Hmmm... also ich hätte sowas gesagt wie "fèis nam Meadhan Aoisean".
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mo Jun 13, 2005 4:09 pm


Hmmm... also ich hätte sowas gesagt wie "fèis nam Meadhan Aoisean".
mona

Seadh! Und mit Präposition:
Chaidh sinn do dh' fhèis nam Meadhan Aoisean.

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Gast

Beitragvon Gast » Mo Jun 13, 2005 4:18 pm

Halò a Mhona chòir,
so wie Du es geschrieben hast, habe ich es auch schon von Seasaidh gehört. Aber "nam" ist doch der Genitiv-Artikel des Plurals oder täusche ich mich da? Würde es dann übersetzt "der Mittelalterzeiten" oder so heißen? Ist Meadhan Aoisean eine Pluralform? Wenn man Aoisean sieht, müsste man das glatt annehmen. Wenn ja, warum wird dann Plural verwendet? Immer noch :?
Le dùrachd, Eala

Gast

Beitragvon Gast » Mo Jun 13, 2005 4:30 pm

@Micheal,
do dh'fhèis... (siehe Seite 48... ;) ). Alles klar. Ist bei "fh" am Wortanfang also genau wie bei Vokalen...
Le dùrachd, Eala


Zurück zu „Halb Gälisch, Halb Deutsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast