cothrom eadar-theangachaidh/ Zum Übersetzen5

Hier kann und soll man sein Gelerntes ausprobieren!!!
Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mi Aug 03, 2005 9:08 am

So, bevor ich am 20. in Urlaub fahre hier nochmal was zum Übersetzen für die Zuhausegebliebenen. Eure Beiträge schickt ihr bitte an: <a href="mailto:info@schottisch-gaelisch.de">info@schottisch-gaelisch.de</a>, ich werde sie korrigieren und kommentieren und anschließend hier veröffentlichen, danach ist der Beitrag zur Diskussion freigegeben.

airson na feadhna a tha aig an taigh an-dràsda: Cuiribh ur eadar-theangachadh gu <a href="mailto:info@schottisch-gaelisch.de">info@schottisch-gaelisch.de</a>, cuiridh mise ceartachadh air agus an uair sin thèid am foillseachadh an-seo airson deasbaid.

Mìcheal

Zum Übersetzen/airson eadar-theangachaidh:

Es gab kein Haus auf der Insel Barra, welches die Freunde nicht besucht hatten. Und in jedem Haus hörten sie nichts als Geschichten, die überhaupt keine waren. Niemand hatte etwas gehört. Niemand hatte etwas gesehen. Vielleicht war das nicht verwunderlich, denn auf einer Insel wie Barra war in einer kalten Winternacht nicht viel zu tun.
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » So Sep 11, 2005 5:30 pm

sgrìobh Lachlan
Es gab kein Haus auf der Insel Barra, welches die Freunde nicht besucht hatten. Und in jedem Haus hörten sie nichts als Geschichten, die überhaupt keine waren. Niemand hatte etwas gehört. Niemand hatte etwas gesehen. Vielleicht war das nicht verwunderlich, denn auf einer Insel wie Barra war in einer kalten Winternacht nicht viel zu tun.

Cha robh taigh air eilean Bharraidh air nach robh na càirdean air thadhal.
im Gälischen wohnt man in der Insel, daher sollte es
anns an eilean Bharraigh heißen, hier muß dann auch das S bei ann kommen, damit man die „bestimmte“ Insel hat
air nach do thadhail - - hier hast du zweimal air drin. Ich würde auch die einfache Vergangenheit nehmen.

Agus cha chuala iad anns gach taigh ach sgeulan nach bu sgeulan a bh’innte idir.
Das kannst du einfacher haben. sgeulachdan nach robh nan sgeulachdan idir.

Cha robh duine air càil a chluintinn. Richtig aber mit zwei n. cluinntinn

Cha robh duine air càil fhaicinn.
Richtig
’S dòcha nach robh siud iongantach, oir cha robh air eilean mar Bharraidh mòran ri a dhèanamh air oidhche-gheamraidh fhuar.
Das fuar muß hinten hell sein. da es sich um einen Dativ feminin handelt.


oir ann an eilean mar Bharraigh, cha robh mòran ri dhèanamh.... hört sich besser an



sgrìobh Janni

Cha robh taigh anns an Eilean Bharraigh nach do thachair na caraidean.

a‘ tachairt ist hier ein wenig unpassend:
a‘ tachairt=passieren
a‘ tachairt ri= jemanden passieren, d.h. jemanden treffen
hier ist tadhail air=besuchen besser

anns an eilean Bharraigh ist gut nur eilean wird klein geschrieben. Bei Skye hingegen gehört das Wort zum Eigennamen und wird deshalb groß geschrieben.



Agus ann an gach taigh cha chuala iad ach sgeulachdan nach robh nan sgeulachdan idir.

Glè mhath bis auf eine Kleinigkeit.
Es sollte heißen: anns gach taigh= in jedem Haus

Cha robh duine air càill a chluinntinn. Cha robh duine air càill fhaicinn.
Auch gut und richtig- nur càil wird mit einem l geschrieben.
Obwohl es im Deutschen das Plusquamperfekt ist kann man im Gälischen hier auch die einfache Vergangenheit nehmen.


'S docha nach robh sin cho neonach,
neonach heißt eher seltsam oder eigenartig - hier ist iongantach oder etwas ähnliches wohl besser - versteht man aber auch so :-)


oir cha robh mòran ri dhèanamh ann an eilean coltach ri Barraigh ann an oidhche geamhraidh fhuair.

o.k

glè mhath!!


sgrìobh Olaf

Cha robh aon taigh air an eilean Barraigh aig nach robh na caraidean a' cèilidh.

Das aon kannst du weglassen, da taigh ja schon „ein Haus“ bedeuten kann.
auch hier besser anns--siehe oben und dann muß Barraigh aspiriert werden - anns an eilean Bharraigh
auch cèilidh ist hier glaube ich nicht so gut - hier geht‘s ja weniger um lustige Zusammenkünfte :-))
tadhail drückt hingene einen neutralen Besuch aus

Agus anns gach taigh cha chuala iad ach sgeulachdan nach robh feadhainn idir.
Das klappt leider nicht. siehe oben
Cha chuala cuideigin dad.
cuideigin bedeutet jemand, hier brauchen wir aber niemand, das macht man besser mit der Verneinung und duine. Cha chuala duine dad.
Chan fhaca cuideigin dad.
s.o.

Is dòcha nach robh sin iongantach, oir air eilean mar Bharraidh,
cha robh mòran ri dèanamh ann an oidche fhuar geamhraidh.
bis auf air statt ann alles wunderbar. Das fuar muß hinten hell sein. da es sich um einen Dativ feminin handelt.



Und das hat der Autor geschrieben agus sin na sgrìobh an ùghdar:

Cha robh taigh anns an eilean Bharraigh nach do thadhail na càraidean. Agus anns gach taigh, cha chuala iad ach sgeulachdan nach robh nan sgeulachdan idir. Cha chuala duine càil. Chan fhaca duine càil. Is dòcha nach robh sin na iongnadh, oir ann an eilean a leithid Barraigh cha robh mòran ri dhèanamh air oidhche fhuair geamhraidh.


So damit ist das Thema wieder offen, hat ein wenig gedauert, da ich in Urlaub war.
Nist, tha an cuspair seo fosgailte a-rithist, duilich gun tug e beagan ùine agus mise air saor-làithean
Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Sep 12, 2005 7:48 am

Und ich???? :?
Nun sag´bloß nicht, daß Du meins nicht gekriegt hast.... :(

Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mo Sep 12, 2005 8:19 am

Bidh mi a' coimhead air an liosda agam a-rithist - duilich,duilich...
Ich guck nochmal in meine Liste
Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Sleite
Beiträge: 1685
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Mo Sep 12, 2005 2:09 pm

Kennt ihr das.... man wusste immer wie's geht... dann sagt plötzlich einer.... ja wie? nee, so war das doch noch nie .... und dann ist man völlig verwirrt. Auf diese Weise hab ich am Wochende gelernt (ist jetzt echt peinlich) dass nach indefiniten Nomen die Adjektive sich nur nach maskulin und feminin unterscheiden, nicht aber nach den Fällen .... so weit so gut ... verstanden ... in der Grammatik nachgeguckt .. und jetzt?

air oidhche fhuair geamhraidh

Jetzt hab ich das vor lauter Verwirrung nochmal nachgeschaut (Gràmar na Gàidhlig S.47) und festgestellt, dass das nur für maskulin gilt. Abgefahren. Hab ich das jetzt so richtig verstanden?

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mo Sep 12, 2005 8:22 pm

Sin thu fhèin! Nì sinn sin a-rithist agus gu mionaideach anns a' chùrsa.
So isses. Wir machen das nochmal und genauer im Kurs.

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Sep 12, 2005 9:32 pm

Hmm, und nun? Ist meins wirklich nicht da? Bei mir steht´s jedenfalls in der "Gesendete-Objekte"-Liste...(12.8.)...Vielleicht ein Fall von "ab in´s Nirwana"? Spricht man da eigentlich auch Gälisch...??? :?
Schade..
Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Sleite
Beiträge: 1685
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Mo Sep 12, 2005 9:32 pm

Au ja :-) und Genitive ;-)

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » So Sep 25, 2005 8:29 pm

Öh...auf die Gefahr hin, lästig zu werden...Du bist ja nun wieder da, a Mhìcheil, hast Du´s inzwischen gefunden? Oder noch ´mal nachgeguckt? Irgendwie tangiert mich diese Lücke in meiner "Sammlung" doch schon so ein bißchen... :shock:

Le deagh dhùrachd
Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » So Sep 25, 2005 8:34 pm

cuir e a-rithist thugam agus bheir mi sùil air.
Schicks mir nochmal und ich schau es mir an.

A-rèir choltais cha d' fhuair mi e.
Wie`s scheint hab ich's nicht bekommen


Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » So Sep 25, 2005 8:48 pm

So, hoffe, diesmal hat´s geklappt. Hoffentlich wird das jetzt nicht so ein Fall, zu dem mir nur "Si tacuissem" einfällt, womit ich gleich bei der nächsten Frage wäre: Ich versuche schon seit ewigen Zeiten (Ihr wißt ja, im Übertreiben bin ich besonders gut ;) ) herauszukriegen, wie der irreale Konjunktiv der Vergangenheit im Gälischen geht...aber wenn´s Euch zu mühsam ist: Ein Link täte es (zur Not) auch... ;)

Tapadh leibh
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Sep 25, 2005 10:03 pm

Ulli, nicht jede Sprache braucht einen irrealen Konjunktiv der Vergangenheit ;-)
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Sep 26, 2005 8:49 am

Na gut, aber ich muß doch irgendwie so ´was wie "ich hätte gesagt / getan / etc." ausdrücken können... wie geht denn das dann?

Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Sep 26, 2005 11:36 am

Moment, gerade ist mir selbst noch was eingefallen... es gibt doch "theub" oder so... ist es etwa DAS?
Das war doch so, wenn ich mich recht erinnere:
"Theub mi tuiteam" = Fast wäre ich hingefallen.

So weit, so gut.
Wenn ich das jetzt aber ohne "fast", aber mit Bedingung haben möchte, also so etwas wie
"Ich wäre gefallen, wenn... (es dunkel gewesen wäre", z.B.),
was sage ich dann?? :?

Le deagh dhùrachd
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Gast

Beitragvon Gast » Mo Sep 26, 2005 12:45 pm

Hi, Ulli,

"theab" funktioniert hier nicht; das ist eher wie Englisch "I almost fell", geht aber nicht in "wenn...dann..."-Sätzen.

Olaf


Zurück zu „Halb Gälisch, Halb Deutsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste