Akzente setzen

Hier kann und soll man sein Gelerntes ausprobieren!!!
Smico
Beiträge: 129
Registriert: So Aug 07, 2005 3:11 am
Wohnort: Köllefornia
Kontaktdaten:

Beitragvon Smico » So Okt 30, 2005 12:50 pm

Hi Leute,

ich hab mir den Text von "Runrig - Alba" mal angesehen und war verwundert, dass kein _einziger_ Akzent im Songbook aufgeschrieben war. Aus meiner leidlichen :P eigenen Erfahrung dachte ich mir, dass das eigentlich nicht sein kann. Ich kenne aber leider (noch) kaum ein Wort :) aus diesem Text und fänds klasse, wenn das mal jemand richtigstellen könnte!

<font color=blue>Air sgiath a' seoladh nan neoil
'S an domhain liath
Mar dhealbh a' tighinn beo tro na sgothan
'S mi a' tilleadh gu tir

Alba nam beanntan ard
Nan acraichean lom
Thairis air na lochan mointich
Nan coilltean 's nan gleann

Alba

Alba

Ach 'se sealladh leointe is gann
Tha an seo aig ceann thall an linn
Talamh alainn nan daoine
Fhathast an lamhan duine no dithis

Cuibhlean stolda mu dheas
Na fasaichean a tuath
An taigh-mor falamh an Dun-Eideann
Gun chumhachd gun ghuth

Alba

Alba

Sibhse chuir achadh ri achadh
Taigh ri taigh
Gus nach bi ait anns an tir
An gabh sibh comhnaidh air leth

Ach 's math dhomh bhith seo an drasd
A cur failt air a' bhlas
'San tir a tha cho ur dhomh an diugh
Is a bha i nuair bha mi 'nam phaisd

Alba

Alba
</font>
Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen!

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » So Okt 30, 2005 6:45 pm

Hi Smico

Ich schreibe den Text mit den Akzenten und gemaes der neuen Rechtschreibregeln, da wir so unterrichtet worden sind:

Air sgiath a' seòladh nan neòil
'S an domhan liath
Mar dhealbh a' tighinn beò tro na sgòthan
'S mi a' tilleadh gu tìr.

Alba nam beanntan àrd
Nan acraichean lom
Thairis air n lochan mointich
Nan coilltean 's nan gleann.

Alba

Alba

Ach 's e sealladh leòinte is gann
Tha an seo aig ceann thall an linn
Talamh àlainn nan daoine
Fhathast an làmhan duine no dithis.

Cuibhlean stolda (???) mu dheas
Na fasaichean a tuath
An taigh-mòr falamh an Dùn Èideann
Gun cumhachd gun guth.

Alba

Alba

Sibhse chuir achaidh ri achaidh
Taigh ri taigh
Gus nach àit' anns an tìr
An gabh còmhnaidh air leth.

Ach s' math dhomh bhith seo an-dràst'
A' cur fàilt' air a' bhlàs
San tìr a tha cho ùr dhomh an-diugh
Is a bha i nuair bha mi nam paist'.

Sorry, habe keine Zeit im Moment, bestimmte Woerter nachzuschauen, bei denen ich mir nicht sicher bin, da ich gerade auf der Arbeit bin. Aber ich hoffe, das hilft, und vielleicht erkennst du ja jetzt das eine oder andere Wort wieder.

Mar sin leat

Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

Smico
Beiträge: 129
Registriert: So Aug 07, 2005 3:11 am
Wohnort: Köllefornia
Kontaktdaten:

Beitragvon Smico » So Okt 30, 2005 6:59 pm

Vielen Dank für die Mühe, Una!
Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Okt 30, 2005 7:30 pm

Smico, wenn du magst, können wir ja hier mal versuchen, den Text gemeinsam zu übersetzen... vielleicht haben ja auch einige der anderen Anfänger Lust dazu. Es ist jedenfalls ein recht schöner Text, der mir immer gut gefallen hat, obwohl ich gar nicht so ein Runrig-Fan bin.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Sleite
Beiträge: 1698
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » So Okt 30, 2005 8:17 pm

Runrig und Rechtschreibung, das klappt nie so recht. Im Wire die gälischen Texte lassen einem auch immer die Zehennägel hochrollen. Naja, und Akzente sehen vilelleicht einfach in den CD-Booklets nicht so gut aus.

Das Lied hatte ich als Abi-Lied, also das heißt jeder durfte sich ein Lied aussuchen, das bei der Abifeier gespielt wurde, wenn man zum Zeugnisabholen auf die Bühne ging, also jeder so 2 Minuten oder so.

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Okt 30, 2005 8:30 pm

"als", nicht "wenn" 8-) :P
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » So Okt 30, 2005 8:34 pm

@ Mona: Och, wer weiß?? :P

Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Smico
Beiträge: 129
Registriert: So Aug 07, 2005 3:11 am
Wohnort: Köllefornia
Kontaktdaten:

Beitragvon Smico » So Okt 30, 2005 10:41 pm

Wir können den gerne übersetzen, aber ich hab schon die englische Übersetzung aus dem Songbook gelesen :)

Den Inhalt kenne ich also schon....aber wie wärs mit nem anderen Runrig-Text? OBwohl....wenn ihr meint, die Lieder wären grammatikalisch fürn Eimer, ists dann wohl nicht die beste Übung oder?
Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Okt 30, 2005 11:53 pm

Die englische Übersetzung ist ja wahrscheinlich eher etwas freier, und gerade wenn man den groben Sinn schon kennt, ist es doch interessant, mal ins Detail zu schauen. Ich finde diesen hier schön und nicht allzu schwer, und es ist ja nun nicht so, als ob die Band keine Grammatik könnte.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Smico
Beiträge: 129
Registriert: So Aug 07, 2005 3:11 am
Wohnort: Köllefornia
Kontaktdaten:

Beitragvon Smico » Mo Okt 31, 2005 1:26 am

hmm, frei übersetzt stimmt mit Sicherheit. Vor allem, wenns direkt aus dem CD-Inlay kommt. Dann versuch ich mich mal an der ersten Strophe:

Air sgiath a' seòladh nan neòil
'S an domhan liath
Mar dhealbh a' tighinn beò tro na sgòthan
'S mi a' tilleadh gu tìr.

Auf dem Flügel (???) segele ich (nan neòil?)
Es ist ein blaues Universum
Wie ein kommendes (???) Bild, das durch (sgòthan?) existiert (der Satzbau verwirrt mich - Verbalpronomen ohne Hilfsverb?)
Ich kehre auf das Land/die Erde zurück

uiuiui, ich glaub das ist noch ein wenig zu hoch für mich :shock:
Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Okt 31, 2005 7:33 am

Hey, ist doch gar nicht so schlecht... warum denn so schnell aufgeben ;)

Air sgiath -> kein Artikel.
neòil -> findest du im Wörterbuch unter "neul".
'S an domhan... -> nimm das "s" hier als Abkürzung für "agus", nicht für "is".
sgòthan -> findest du unter "sgòth".
tighinn beò -> ist entweder ein astreiner Anglizismus oder jedenfalls eine Formulierung, die es in Englisch genauso gibt.

Ach ja, und dass Sätze / Aussagen in Liedtexten nicht unbedingt immer ein Verb im Satz haben müssen (zumal, wenn das Verb eh nur eine Form von "sein" wäre, die man sich dazudenken kann), ist ja normal... ;)

Der Rest war doch schon super! :) Cùm ort, weiter so.

Und wieso sitze ich eigentlich um 6:35 vor dem Rechner??? Is an duine agam as coireach, cha do dh' atharraich e an t-àm anns an fhòn-làimh, agus tha e ga chleachdadh mar "Wecker" :x
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Sleite
Beiträge: 1698
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Mo Okt 31, 2005 12:47 pm

Smico, ich bin beeindruckt! Ich hätte das kaum besser gekonnt.

Mona: das mit 6:35 hab ich mich bei dir auch eben gefragt. Du bist schon ganz schön krank. Chì mi a-nochd thu :-) Tha na dealbhan agam cuideachd, ach chan eil iad uile cho brèagha :-(

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Smico
Beiträge: 129
Registriert: So Aug 07, 2005 3:11 am
Wohnort: Köllefornia
Kontaktdaten:

Beitragvon Smico » Mo Okt 31, 2005 5:00 pm

Auf ein neues:

Auf einem Flügel segele ich (nan=auf?) Wolken (ist neòil die Pluralform?)
Und das blaue Universum
Kommt wie ein Bild, das durch Wolken (sgòth und neòil = Wolke?) besteht (die "Formulierung" hab ich immer noch nicht raus)
Ich kehre auf das Land zurück


Sag bloß, es gibt kein gälisches Wort für Wecker? Die Sprache wird mir immer sympathischer ;)
Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Okt 31, 2005 11:31 pm

Air sgiath a' seòladh nan neòil
'S an domhan liath
Mar dhealbh a' tighinn beò tro na sgòthan
'S mi a' tilleadh gu tìr.

Also, ich würde es folgendermaßen übersetzen, ungefähr:

Auf Schwingen (*1) segelnd durch die Wolken (*2)
und die blaue Tiefe / Welt (?)
wird wie ein Bild lebendig (*3)
und ich kehre aufs Land zurück.

*1 -> im Singular funktioniert es auf Deutsch nicht so gut.
*2 -> eigentlich Genitiv Plural, abhängig vom Verbalnomen "am / beim Segeln der Wolken".
*3 -> "coming alive"

Nun ja, weiter geht's... :)

Nachtrag: Was ich irgendwie faszinierend finde, ist, dass selbst in so einem modernen Songtext noch Regeln aus der alten gälischen Dichtkunst nachzuwirken scheinen, die es schon seit weit über 1000 Jahren gibt... aber dazu vielleicht später mehr.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Smico
Beiträge: 129
Registriert: So Aug 07, 2005 3:11 am
Wohnort: Köllefornia
Kontaktdaten:

Beitragvon Smico » Mo Okt 31, 2005 11:58 pm

Will nur mal loswerden, dass ihr zwei auf euren Bildern komplett anders ausseht :)

Und um kurz auf deine Frage zurückzukommen: Enttäuschend keineswegs. Einfach nur anders.

Zum Übersetzen hab ich jetzt keinen Nerv mehr :P
Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen!


Zurück zu „Halb Gälisch, Halb Deutsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast