Seite 4 von 6

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Di Jul 17, 2012 8:14 am
von Micheal
Sleite hat geschrieben:
1. Ich dachte, ich nehme "dhan", wenn ich in etwas hinein gehe, z.B. in den Ort, den Laden usw. und deshalb nahm ich hier "dhan", weil sie sich in das Auto hinein setzten ( ohne dass ich extra den Begriff a-steach do verwenden wollte). Im Gegensatz dazu hätte ich "anns" benutzt, wenn sie bereits im Auto gesessen hätten, es also keine Bewegung "hinein" gegeben hätte.

Tapadh leat, Iseabail. Tha sin gu math freagarrach


2. Ich dachte, das Verb "coimhead air" wende ich an, wenn ich bewegliche Dinge betrachte, aber der einfache Blick "zurück" war für mich eher eine Art Schauen als ein tatsächliches Betrachten einer Situation.


Das muss wohl jemand anders beantworten. Ich kann nur sagen was sich richtig anfuehlt, aber nicht warum. Ich persoenlich benutze seall nur als "Schau mal da!" Aber das soll nicht heissen, dass man es nicht auch als zurueckschauen benutzen kann.

Slèite



sealltainn air ais air - zurückblicken auf (etwas), das wird so benutzt
anns an t-sealladh air ais - im Rückblick

Mìcheal

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Mi Jul 25, 2012 8:26 am
von Anna
Rinn am fàiltiche fiamh-ghàire dhaibh:"Tha seòmar dùbailte againn fhathast. 'S e seòmar glè shnog.."
Der Empfangschef lächelte sie an:" Wir haben noch ein Doppelzimmer. Es ist ein sehr hübsches..."

"Ceart" chuir Calum stad air " Tha sinn ga ghabhail"
" Ok" unterbrach Calum ihn" Wir nehmen es."

Nuair a bha iad anns an t-seòmar, chaidh Calum a ghabhail fras.
Als sie auf dem Zimmer waren, ging Calum duschen.

Bha Sìne a' laighe dhan leabaidh agus bha i na cadal nuair a thill Calum air ais.
Sìne legte sich ins Bett und schlief, als Calum zurück kam.

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Do Jul 26, 2012 1:08 am
von Steffi1
Bha Calum a´suide ri taobh, ach cha robh e ag iarraidh gun do dhùisg i.
Calum setzte sich neben sie, aber er wollte nicht, dass sie aufwachte.

Bha an t-acras uabhasach air.
Er hatte schrecklichen Hunger.

Thuirt Calum sàmhach: „Ag innse na fìrinne, bu toil leam each ithe nam bhiodh e an seo a-nis.“
Calum sagte leise: „Um die Wahrheit zu sagen, ich würde ein Pferd essen, wenn es jetzt hier wäre.“

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Fr Jul 27, 2012 8:09 am
von Anna
Chuir e ramhad air agus dh'ith e ubhal a bha anns a' bhaga fhathast
Er fasste einen Entschluss und aß den Apfel, der noch in der Tasche war.

Bha an t-acras air fhathast, ach bha e fada nas fheàrr.
Er hatte immer noch Hunger, aber er war viel besser.


Shìn e ri taobh a mhnà agus bha e an dòchas gum bhiodh e na chadal math.
Er legte sich neben seine Frau und er hoffte, dass er gut schlafen würde.

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Sa Jul 28, 2012 12:29 am
von Isbeal
Beagan ceartachaidh a-rithist :D :

Steffi:
Bha Calum a´suide ri taobh........
Calum setzte sich neben sie.....


Shuidh Calum (sìos) ri taobh

Siehe fruehere Erklaerungen! :twisted:


Anna:
bha e an dòchas gum bhiodh e na chadal math
er hoffte, dass er gut schlafen würde


..gun caidleadh e gu math / gum faigheadh e cadal math / gum biodh e na chadal a dh'aithghearr

na chadal = in seinem Schlafen / "am Schlafen" / schlafend - klingt unnatuerlich mit "math".

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Sa Jul 28, 2012 6:50 am
von Steffi1
Ach chan b´urrainn dha cadal.
Aber er konnte nicht einschlafen.

Chuala e racaid neònach agus leum e às an leabaidh.
Er hörte ein merkwürdiges Geräusch und sprang aus dem Bett.

Chan fhaca e idir san dorchadas.
Er sah überhaupt nichts in der Dunkelheit.

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Sa Jul 28, 2012 3:07 pm
von Isbeal
Chan fhaca e idir san dorchadas.
Er sah überhaupt nichts in der Dunkelheit.


Es fehlt das "nichts".

Chan fhaca e càil (sam bith) san dorchadas.


Tarraingeach! Dè thacras a-nis??? :shock:

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: So Jul 29, 2012 7:17 pm
von Anna
An robh cuideigin air cùlaibh a' chùrstair?
Ist jemand hinter der Gardine?

Bha a chridhe ri bualadh tròm.
Sein Herz schlug heftig.

Thug Calum ceum dhan chùrstair agus thog e e.
Calum machte einen Schritt zur Gardine und hob sie hoch.

Tharrain e anail dhomhain.
Er atmete tief ein.

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Mo Jul 30, 2012 3:35 am
von Steffi1
´ S e duine a bh´ann
Es war ein Mann.

Bha an t-aodach aige gu tur dubh agus chuir e aghaidh-choimheach air.
Seine Kleidung war vollständig schwarz und er trug eine Maske.

Thachair sin air eagal ´s gun dh'eòlachadh Calum air.
Das passierte aus der Befürchtung heraus, dass Calum ihn kennen könnte.

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Di Aug 07, 2012 3:11 pm
von Sleite
air eagal 's gun aithnicheadh Calum e

Slèite

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: So Aug 12, 2012 5:56 am
von Steffi1
Cha robh fios aig Calum an toiseach dè a dèanadh e. Bha e a´smaoineachadh fad na greise.
Calum wusste zuerst nicht, was er tun könnte. Er überlegte eine kurze Zeit lang.

An do chuir an duine ball-airm air ? Carson a thàinig e anns an t-seòmar aige idir ?
Trug der Mann eine Waffe ? Warum war er überhaupt in sein Zimmer gekommen?

A bharrachd air an sin cha robh Calum ag iarraidh gun thachaireadh a bhean rudeigin an seo. Nach robh sin doirbh ?
Außerdem wollte Calum nicht, dass seiner Frau hier etwas passieren würde. War das nicht schwierig ?

Mar sin dh'fhaighnich Calum glè fhaiceallach: „Dè a tha sibh ag iarraidh bhuainn ?“
Calum fragte deshalb sehr vorsichtig: „Was wollen Sie von uns ?“

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Mo Aug 13, 2012 11:27 am
von Sleite
fad na greise. --> fad greis(e)
dhan t-seòmar
gun tachradh rudeigin ris a mhnaoi

Slèite

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Mo Aug 13, 2012 11:24 pm
von Anna
Cha do thachair dad car tiotaibh.
Es passiert für einen Moment nichts.

Ach gu h-obann, theic am fear car a' mhuiltein tron uinneig.
Aber plötzlich flüchtete der Mann überstürzt durch das Fenster.

Bha Calum sgreamhaichte agus bha e a' suidhe dhan làr.
Calum war geschockt und er setze sich auf den Boden.

Agus ar leis: "Dè fon ghrèin is ciall dha sin?"
Und er dachte:"Was unter der Sonne soll das bedeuten?"

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: Sa Aug 18, 2012 3:15 am
von Steffi1
Sheirm am fòn-làimhe ri taobh na leapa dìreach san tiota.
Gerade in dem Moment klingelte das Handy neben dem Bett.

Chan b´urrainn do Chalum gluasad. Bhuail a chridhe uabhasach luath is gu trom.
Calum konnte sich nicht bewegen. Sein Herz schlug schrecklich schnell und schwer.

Shnàig an t-eagal dha mhionach agus chriothnaich e.
Die Angst kroch in seine Eingeweide und er zitterte.

Ach bha Sìne a´dùsgadh agus ghabh i ris.
Aber Sine wachte auf und nahm es ab (entgegen).

Re: Sgeul beag - eine kleine Geschichte

Verfasst: So Aug 19, 2012 11:27 am
von NoClockThing
theich am fear
shuidh e air an làr/rinn e suidhe air an làr
Dè fon ghrèin as ciall dha sin? (as = a + is)