Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tages

Hier kann und soll man sein Gelerntes ausprobieren!!!
Steffi1
Beiträge: 506
Registriert: Do Mär 01, 2012 4:15 am
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Steffi1 » Di Mär 06, 2012 3:29 am

Halò,
Di-Luain: Tha mi a´ dol don stèisean, oir tha mi a´ dràibheadh le trèana ann an oifis agam. Tha i fliuch agus gaothach.Tha an t-uisge ann an Frankfurt an-diugh.Tha na daoine glè sgìth fhathast.Tha mi a´ feitheam ri trèana, ach chan eil e a´ tighinn. Tha stailc an seo. Tha a´chlann a´ cluich air an t-sràid, oir chan eil i a´ dol do shgoil.Tha latha àbhaisteach. :wink:
Tìoraidh
Steffi
Montag: Ich gehe zum Bahnhof, denn ich fahre mit dem Zug in mein Büro. Es ist feucht und windig. Es regnet heute in Frankfurt. Die Menschen sind noch sehr müde. Ich warte auf den Zug, aber er kommt nicht. Hier ist Streik. Die Kinder spielen auf der Straße, denn sie können nicht zur Schule gehen. Ein normaler Tag.
Tschüss
Steffi

P.S.: Ich übe ein bisschen mit Wörtern aus dem Online-Wörterbuch, die eigentlich in den Lektionen noch nicht auftauchen. Also korrigiert mich bitte. Das Wort stèisean wird doch nicht leniert, oder ?
Ma nì thu gu math, dèan ri do dhuine fhèin e.

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Micheal » Di Mär 06, 2012 1:47 pm

Steffi1 hat geschrieben:Halò,
Di-Luain: Tha mi a´ dol don stèisean, oir tha mi a´ dràibheadh le trèana ann an oifis agam.(...oir tha mi a' dol don oifis agam air an trèana)
Tha i fliuch agus gaothach.Tha an t-uisge ann an (ann am)Frankfurt an-diugh.Tha na daoine glè sgìth fhathast.Tha mi a´ feitheam(h) ri (ris an) trèana, ach chan eil e a´ tighinn. Tha stailc an seo. Tha a´chlann a´ cluich air an t-sràid, oir chan eil i a´ dol do shgoil (don sgoil).Tha latha àbhaisteach (ann). :wink:
Tìoraidh
Steffi
Montag: Ich gehe zum Bahnhof, denn ich fahre mit dem Zug in mein Büro. Es ist feucht und windig. Es regnet heute in Frankfurt. Die Menschen sind noch sehr müde. Ich warte auf den Zug, aber er kommt nicht. Hier ist Streik. Die Kinder spielen auf der Straße, denn sie können nicht zur Schule gehen. Ein normaler Tag.
Tschüss
Steffi

P.S.: Ich übe ein bisschen mit Wörtern aus dem Online-Wörterbuch, die eigentlich in den Lektionen noch nicht auftauchen. Also korrigiert mich bitte. Das Wort stèisean wird doch nicht leniert, oder ?


Bha sin glè mhath! Seo beagan ceartachaidh dhut.
Das war sehr gut! Hier einige Korrekturen.

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon NoClockThing » Di Mär 06, 2012 3:35 pm

Steffi1 hat geschrieben:Das Wort stèisean wird doch nicht leniert, oder ?

Nein. St- bleibt immer, wie es ist. Da fällt mir doch glatt eine deutsche Eselsbrücke ein: Trennen nie st, denn es tut ihm weh! :lol: Geht hier jetzt zwar nicht um Silbentrennung, hilft aber vielleicht beim merken.
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Steffi1
Beiträge: 506
Registriert: Do Mär 01, 2012 4:15 am
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Steffi1 » Sa Mär 10, 2012 4:45 am

Di-Haoine bha mi nam chadal glè math. Bha mi a´ seasamh agus rinn mi am bracaist. Bha mi ag òl cupa tì agus bha mi ag ithe cèic.An toiseach bha mi ag ionnsachadh Gàidhlig agus an dèidh bha mi a´ fuineadh a´ chèic ùr. Bha mi uabhasach trang. :wink:
Bha mo mhac a´ bruidhinn rium: „ A Mhamaidh, càite a bheil mo bhriogas dhubh?“ Bha mi a´ bruidhinn ris: „ Tha i salach.“ Bha e a´ bruidhinn rium: „ Ceart gu leòr , tha mi a´ cur mo bhriogas ghorm orm.“
Meadhan-latha bha sinn a´ coinnich ri Ralf agus Kerstin air an t-sràid. Tha iad nàbaidhean againn. Tha i a reiceadair annn am bùth ach ´s e oileanach a th´ innte. Tha iad glè snog. Bha mo dhuine a´ bruidhinn rium: „ Gabhaibh mo leisgeul ach tha an-t-acras orm. Mar sin tha sinn a´ dol don taigh-bìdh a-nise.“ Chaidh sinn agus bha am biadh blasta.
Tìoraidh
Steffi

Am Freitag schlief ich sehr gut. Ich stand auf und machte das Frühstück. Ich trank eine Tasse Tee und aß Kuchen. Zuerst lernte ich Gälisch und später backte ich einen neuen Kuchen. Ich war schrecklich fleißig. Mein Sohn sprach mit mir: „ Mama, wo ist meine schwarze Hose?“ Ich sprach zu ihm: Sie ist schmutzig.“ Er sprach zu mir: „ Okay, ich ziehe meine blaue Hose an.“
Mittags trafen wir Ralf und Kerstin auf der Straße. Sie sind unsere Nachbarn. Sie arbeitet zur Zeit als Verkäuferin, ist aber Studentin. Sie sind sehr nett. Mein Mann sprach zu mir: „ Entschuldigt bitte, aber ich habe Hunger. Deshalb gehen wir jetzt ins Restaurant.“ Wir gingen und es war ein leckeres Essen.
Tschüss
Steffi
Ma nì thu gu math, dèan ri do dhuine fhèin e.

Sleite
Beiträge: 1683
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Sleite » Sa Mär 10, 2012 4:07 pm

Steffi, nach math a rinn thu! Seo beagan taic dhut:

Di-Haoine bha mi nam chadal glè math. Bha mi a´ seasamh > Dh'èirich mi/ Bha mi ag èirigh ... agus rinn mi am bracaist > a' bhracaisr (boireann) . Bha mi ag òl cupa tì agus bha mi ag ithe cèic. An toiseach bha mi ag ionnsachadh Gàidhlig agus an dèidh > an dèidh sin... bha mi a´ fuineadh a´ chèic ùr > cèic ùir. Bha mi uabhasach trang. :wink:
Bha mo mhac a´ bruidhinn rium > thuirt mo mhac rium: „ A Mhamaidh, càite a bheil mo bhriogas dhubh?“ Bha mi a´ bruidhinn > thuirt mi ris: „ Tha i salach.“ Bha e a´ bruidhinn rium > thuirt e: „ Ceart gu leòr , tha mi a´ cur mo bhriogas ghorm orm.“
Meadhan-latha bha sinn a´ coinnich > coinneachadh ri Ralf agus Kerstin air an t-sràid. Tha iad nàbaidhean againn> 'S e nàbaidhean a th' annta dhuinn/ is iad ar nàbaidhean. Tha i a reiceadair > 's e reiceadair a th`innte ann am bùth ach ´s e oileanach a th´ innte. Tha iad glè snog> shnog. Bha mo dhuine> an duine agam a´ bruidhinn rium (thuirt): „ Gabhaibh mo leisgeul ach tha an-t-acras orm. Mar sin tha sinn a´ dol don taigh-bìdh a-nise.“ Chaidh sinn agus bha am biadh blasta.
Tìoraidh


Cùm a' dol! Bha seo sgoinneil! Ma tha ceist agad, faighnich!
Weiter so, das war super! Wenn du Fragen hast, frag einfach!

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Steffi1
Beiträge: 506
Registriert: Do Mär 01, 2012 4:15 am
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Steffi1 » So Mär 11, 2012 3:31 am

Sleite, Tapadh-leat! Feumaidh mi uair a´ sgrìobhadh. Tha mi mì-fhoighidneach ach tha an t- eadar-theangachadh doirbh. :wink:
Tìoraidh
Steffi

Sleite, Danke Dir. Ich muss eine Stunde schreiben. ( Eigentlich sollte der Satz aussagen: Ich benötige/brauche eine Stunde, um es zu schreiben).
Ich bin ungeduldig, aber die Übersetzung ist schwierig.
Tschüss
Ma nì thu gu math, dèan ri do dhuine fhèin e.

Steffi1
Beiträge: 506
Registriert: Do Mär 01, 2012 4:15 am
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Steffi1 » So Mär 11, 2012 10:09 am

Hallo Slèite,

ich habe Fragen. :oops:
1. Im Lehrbuch steht in Lektion 10, dass ich unterscheiden soll zwischen dem, was man momentan arbeitet ( Tha i a reiceadair annn am bùth ) und dem, was man eigentlich von Beruf ist ( ´s e oileanach a th´ innte ). Du hast mich jetzt mit Deiner Korrektur etwas verwirrt.
2. Tha iad glè shnog. Wird snog leniert, weil eine Frau dabei ist?
3. Bha mo dhuine hast Du korrigiert in an duine agam . Das sollte eigentlich betont mein Ehemann sein.
4. An die Vergangenheitsform von ag ràdh habe ich mich noch nicht getraut. Das kommt im Buch erst später, habe es nach Deinem Text in etwa verstanden.
Vielen Dank. Du bist mir eine große Hilfe. :)
Ma nì thu gu math, dèan ri do dhuine fhèin e.

Isbeal
Beiträge: 986
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Isbeal » So Mär 11, 2012 1:24 pm

Halò Steffi!

Wenn man gerade oder nur zur Zeit als etwas aktiv ist, benutzt man in der Regel 'na' - in seinem- nicht 'a' allein.

Tha mi nam reiceadair, tha i na reiceadair etc

(vgl. Tha mi nam cadal, tha mi nam shuidhe)

Es kann natürlich sein , dass man zwei Sachen parallel macht, und keins von beidem hervorheben will, dann kann man die gleiche Konstruktion benutzen (na oder a th' ann). Es ist meist eine Fragen der Betonung.

Du willst es offentsichtlich klarmachen, was Hauptberuf und was Nebenberuf ist, dann würde ich 'na' und 'a th' innte' nehmen.


'glè' leniert, egal ob männlich oder weiblich.

Glè mhath, glè fhuar etc.


Bei Familienmitgliedern gibt es feste Ausdrucksweisen für 'mein', die sich einfach durchgesetzt haben:

mo bhean, aber an duine agam
mo chèile - Ehemann oder Ehefrau oder Lebenspartner/in.
mo mhac, aber an nighean agam

elke
Beiträge: 120
Registriert: So Feb 05, 2012 1:12 pm
Wohnort: Faisg air Dresden
Kontaktdaten:

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon elke » So Mär 11, 2012 5:55 pm

Bha i grianach agus cha robh i gaothach an-dè. Gestern war es sonnig und nicht windig.
Bha am balach agus na caileagan a cluich . Der Junge und die Mädchen spielten .
Bha mi leisg anna an grian. Ich war faul in der Sonne.
Bha sinn ann an Torgau feasgar. Am Abend waren wir in Torgau.
Bha cèilidh an seo anns an taigh "Kulturhaus". Dort war ein Cèilidh im Kulturhaus.
Bha Skerryvore a´seinn cuideachd. Auch Skerryvore sang. Bha iad uabhasach math. Sie waren unglaublich gut.
Cha robh sinn sgith anns an oidhche. Wir waren in der Nacht nicht müde.
Ach tha sinn glè sgith an-diugh . Aber heute sind wir müde.

Elke

Isbeal
Beiträge: 986
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Isbeal » So Mär 11, 2012 9:18 pm

Halò Elke!

Glè mhath! :D

Rud beag no dhà:
Ein paar Kleinigkeiten

a' cluich
anns a' ghrìan
an sin
sgìth


Tha mise eòlach air Torgau cuideachd - tha caraidean agam an sin. Baile brèagha!
Ich kenne T. auch. Ich habe dort Freunde. Schöne Stadt!

Anna
Beiträge: 519
Registriert: So Jan 17, 2010 5:00 pm

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Anna » Mo Mär 12, 2012 12:22 am

Tha mi ag obair anns an ospadal an-drasta.
Ich arbeite gerade im Krankenheit.

Tha fois agam, ach tha e samhach an seo an-diugh ge-tà.
Ich habe Pause, aber es ist heute eh ruhig hier.

Is toil leam an obair gu mòr ach cha bhi mi an seo gu tric.
Ich mag die Arbeit sehr, aber ich bin nicht oft hier.

Tha mi nas trice dhachaigh còmhla rim mhac agus nigheann agam na tha mi ag obair anns an ospadal.
Ich bin öfter zuhause mit meinem Sohn und meiner Tochter, als dass ich im Krankenhaus arbeite.

'S e latha math a bh'ann an-diugh.
Es war heute ein guter Tag.

Bha sinn anns an eaglais anns a' mhadainn agus bha spòrs againn.
Morgens waren wir in der Kirche und wir hatten Spaß.

An uair sin bha uine gu leòr agam airson ionnsachadh còmhla rim mhac.
Danach hatte ich genug Zeit um mit meinem Sohn zu lernen.

Anns an fheasgar chaidh sinn gam phiuthar agus dh'òl sinn tì blàsta as toil leam gu mòr.
Nachmittags sind wir zu meiner Schwester gegangen und haben dort einen leckeren Tee getrunken, den ich sehr mag.

Dh'ith sinn a' chèic a dh'fuin mo phiuthar cuideachd.
Wir aßen auch den Kuchen, den meine Schwester gebacken hatte.

Is toil leam a' chèic ithe gu mòr.
Ich mag den Kuchen gerne essen.

Agus a-nis, feumaidh mi tilleadh dhan obair a-rithist.
Und nun muss ich zur Arbeit zurück kehren.

Oidhche mhath.
Gute Nacht

Anna
Zuletzt geändert von Anna am Mo Mär 12, 2012 12:26 am, insgesamt 2-mal geändert.
Chan eil ach an t-iasg marbh a' snàmh leis an t-sruth.
Nuair a bhios tu ag iarraidh àbhachd a thoirt do Dhia, dèan plana!!!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Micheal » Mo Mär 12, 2012 12:23 am

Isbeal hat geschrieben:Halò Elke!

Glè mhath! :D

Rud beag no dhà:
Ein paar Kleinigkeiten

a' cluich
anns a' ghrìan
an sin
sgìth


Tha mise eòlach air Torgau cuideachd - tha caraidean agam an sin. Baile brèagha!
Ich kenne T. auch. Ich habe dort Freunde. Schöne Stadt!



anns a' ghrian>>>>> anns a' ghrèin> Dativ feminin muss aufgehellt werden

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Isbeal
Beiträge: 986
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Isbeal » Mo Mär 12, 2012 11:06 am

Micheal hat geschrieben:

anns a' ghrian>>>>> anns a' ghrèin> Dativ feminin muss aufgehellt werden

Mìcheal



Obh obh, droch isean a th' annam! :twisted:

Schlechtes Vorbild mit meiner fauler Umgangssprache, tut mir leid, Elke! Lern es doch richtig! :wink:

Sleite
Beiträge: 1683
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon Sleite » Mo Mär 12, 2012 11:27 am

Hallo Slèite,

ich habe Fragen. :oops:
1. Im Lehrbuch steht in Lektion 10, dass ich unterscheiden soll zwischen dem, was man momentan arbeitet ( Tha i a reiceadair annn am bùth ) und dem, was man eigentlich von Beruf ist ( ´s e oileanach a th´ innte ). Du hast mich jetzt mit Deiner Korrektur etwas verwirrt.
2. Tha iad glè shnog. Wird snog leniert, weil eine Frau dabei ist?
3. Bha mo dhuine hast Du korrigiert in an duine agam . Das sollte eigentlich betont mein Ehemann sein.
4. An die Vergangenheitsform von ag ràdh habe ich mich noch nicht getraut. Das kommt im Buch erst später, habe es nach Deinem Text in etwa verstanden.
Vielen Dank. Du bist mir eine große Hilfe. :)


1. Das Lehrbuch hat da voellig Recht, Allerdings nicht "Tha i (a) reiceadair" sondern "Tha i na rèiceadair"
2. Glè leniert unabhaengig vom Geschlecht.
3. Das ist wieder so ein Ding das man so lernen muss. es ist immer an duine agam (betont agamsa), allerdings mo bhean
4. Du kannst natuerlich ag ràdh sagen, allerdings nicht a' bruidhinn, denn das heisst dannsowas wie "Er redete", und das passt hier nicht so gut.

Ich hoffe das hilft. Mach weiter! wir helfen gerne!

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

elke
Beiträge: 120
Registriert: So Feb 05, 2012 1:12 pm
Wohnort: Faisg air Dresden
Kontaktdaten:

Re: Tachartasan beag an latha- kleine Begebenheiten des Tage

Beitragvon elke » Mo Mär 12, 2012 10:28 pm

Isbeal, tapadh-leat!
Ist nicht so schlimm . Anns a' ghrèin behalte ich jetzt besonders in Erinnerung !

Elke


Zurück zu „Halb Gälisch, Halb Deutsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste