chan eil fhios...

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
stjarna*
Beiträge: 186
Registriert: Di Jun 29, 2004 2:28 pm
Wohnort: Hattingen

Beitragvon stjarna* » Fr Aug 13, 2004 7:17 pm

hallo!
jetzt habe ich auch mal ne frage.mir ist beim duchsehen meiner unterlagen folgendes aufgefallen:

tha fios agam.... ABER: chan eil FHIOS agam
kann mir jemand vielleicht erklären,warum das wort "fios" nach chan eil aspiriert ist???? :?
ist das eine ausnahme oder gibt es noch andere beispiele,wo das wort nach chan eil aspiriert????

danke schon mal :D
claudia
** Strebe nach Wissen und sei es in China (Hadith) **

Gast

Beitragvon Gast » Sa Aug 14, 2004 3:32 pm

Hallo Claudia
Ich bin diesem Problem auch begegnet. TYG hat mir da aber weitergeholfen. Dort heisst es, dass sowohl chan eil fhios agam aber auch chan eil fios agam stimmen. Es sei je nach Region sehr unterschiedlich. Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden. :)
Le dùrachdan
Mòrag

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Sa Aug 14, 2004 5:14 pm

ich vermute ja, dass das einfach durchs schnellsprechen entstanden ist, es wird ja beim sprechen meist zuammengezogen, als sei es ein wort:
"chan-eil-fhios-'am" (=chan eil fhios agam)

ich überlege gerade, es gibt ja noch die variante "chan eil càil a dh' fhios agam" (schon mehrmals gehört und gelesen, siehe z.b. litir do luchd-ionnsachaidh 13).
ist das im genitiv? dann könnte vielleicht das lenierte "fhios" in der anderen variante ein überbleibsel davon sein?

pure spekulation...
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

stjarna*
Beiträge: 186
Registriert: Di Jun 29, 2004 2:28 pm
Wohnort: Hattingen

Beitragvon stjarna* » Sa Aug 14, 2004 8:57 pm

na,dann bin ich ja beruhigt :) keine ausnahme von irgendeiner regel ;)
danke jedenfalls :D
claudia
** Strebe nach Wissen und sei es in China (Hadith) **


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast