Verschiedenes

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Gast

Beitragvon Gast » Mi Sep 08, 2004 9:12 pm

Feasgar math,
tha ceistean agam a-rithist:

"Cuin a bhitheas iad a' fàgail Ghlaschu?" Warum wird Glaschu leniert?
"Cò nach urrainn streap suas an cnoc sin?" Was ist "streap" für eine Verbform? Ich dachte, nach urrainn kommt das Verbalnomen.
"Am b' urrainn do Mhàiri an dealbh fhaicinn?" Fehlt da nicht etwas? Oder kann man das so sagen? (Bei den Verbalnomen hab ich schon geschaut)

"Bu chòir cabhag a bhith orm." Hier ist wieder so eine Verbform ohne etwas...und könnte man "Bu chòir dhomh a' cabhag." sagen?

Mòran taing,
Angelika

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mi Sep 08, 2004 10:20 pm


"Cuin a bhitheas iad a' fàgail Ghlaschu?" Warum wird Glaschu leniert?


weiß ich leider nicht. vielleicht hat jemand anders einen guten rat?
ich hätte es spontan sicher unleniert geschrieben.



"Cò nach urrainn streap suas an cnoc sin?" Was ist "streap" für eine Verbform? Ich dachte, nach urrainn kommt das Verbalnomen.


müsste meiner meinung nach sreap heißen, es wird zwar ein t mitgesprochen, aber nicht geschrieben - ähnlich wie bei sròn und sràid, etc.
sreap ist dann jedenfalls auch VN.



"Am b' urrainn do Mhàiri an dealbh fhaicinn?" Fehlt da nicht etwas? Oder kann man das so sagen? (Bei den Verbalnomen hab ich schon geschaut)


hast du mìcheals langes posting zu den VN in ruhe durchgelesen? da müsste das mit drinstehen...
normalerweise geht das so:
b' urrainn dhut an dealbh a cheannachd - also bei einschub eines direkten objekts wird das VN leniert mit a davor.
b' urrainn dhut an t-uisge òl - wenn das VN mit vokal anfängt, kein a davor und keine lenierung.
und wenn das VN mit f anfängt, wird es zwar leniert, aber dann klingt es wie ein vokal, fertig :)
aber verlass dich mal nicht auf mich, schau noch mal in mìcheals erklärung oder in sein buch, falls du es hast.



"Bu chòir cabhag a bhith orm." Hier ist wieder so eine Verbform ohne etwas...und könnte man "Bu chòir dhomh a' cabhag." sagen?


also cabhag ist ein nomen (=die eile), und das ist so eine typische konstruktion, wo wir im deutschen ein verb benutzen würden (beeilen), wie z.b. auch bei "wissen", was in gälisch auch mit einer umschreibung mit nomen ("tha fios agam") ausgedrückt wird.
meiner meinung nach fehlt da vielleicht irgendwie eine form von "do", weil es eigentlich heißt "bu chòir do..." (=jemand sollte).
aber andererseits könnte es auch richtig sein, und wörtlich heißen "wäre gut eile zu sein auf mir" = ich sollte mich beeilen.
bin mir da aber unsicher, habe das so auch noch nicht benutzt.

abwarten, vielleicht weiß jemand was schlaueres :)
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Benutzeravatar
Seasaidh
Beiträge: 262
Registriert: So Feb 01, 2004 5:23 pm
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon Seasaidh » Mi Sep 08, 2004 10:45 pm

War auch gerade am Schreiben, aber Mona war wieder schneller ;) .

Also nur noch eine kurze Ergänzung:

Ich finde klettern in meinem Wörterbuch und im Stòr-Dàta als tatsächlich "streap". Allerdings ist auch die Schreibweise "sreap" vermerkt, von der aus auf die Version mit dem t verwiesen wird... also wohl wieder ein Fall von alter/neuer Rechtschreibung?

Zu den offengelassenen Fragen fällt mir auch nicht mehr ein...

Ich hätte Glaschu in dem Fall auch nicht leniert. Könnte das vielleicht einfach ein Fehler sein?

Und beim letzten Satz hätte ich auch noch ein "do" reingebastelt.

P.S.: Ich habe gerade noch mal bei TAIC nachgeforstet (wo die Sätze ja wohl herstammen) - und festgestellt, dass in Lektion 6 auch ein Satz mit fàg + Name einer Stadt (Tarbairt) vorkommt, und da wird nicht leniert...
"Tha mi a' dol a dh'fhàgail Tairbeart oir tha mi a' dol gu Obar Dheathain"
Also wirklich ein Fehler?
Thoir sùil air a' bhlog agam: http://feoragfanais.blogspot.com

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Sep 09, 2004 9:59 am

t und d neigen dazu, besonders bei nomen, nicht leniert zu werden...
von daher ist das kein so gutes beispiel.
:(
diese sprache hat ja doch ihre tücken ;)
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Benutzeravatar
Seasaidh
Beiträge: 262
Registriert: So Feb 01, 2004 5:23 pm
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon Seasaidh » Do Sep 09, 2004 11:33 am

Das ist allerdings wahr - hatte ich wieder nicht bedacht... :shock:

Ich bin aber gerade auf einige Lieder gestoßen, die alle den Titel "Fàgail+Ort" tragen - und die Ortsnamen sind dort leniert!!!

Einige Beispiele:
Fàgail Bharraigh
Fàgail Bhernaraidh

Aber sag mal, zählen Ortsnamen im Gälischen vielleicht zu den "bestimmten/definiten" Nomen? Die stehen doch nach dem Verbalnomen im Genitiv... damit ließe sich die dann Lenierung erklären. Nur so 'ne Idee... :?
Thoir sùil air a' bhlog agam: http://feoragfanais.blogspot.com

Sleite
Beiträge: 1697
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Do Sep 09, 2004 11:44 am

Seasaidh,
das mit den definiten/bestimmten Nomen hab ich mir im Stillen auch so gedacht. Eigennamen zählen ja schließlich auch zu den definiten Nomen. Und warum sollen dann Namen von Städten nicht dazu gehören?
Wenn Michael wiederkommt, wird er erstmal einen Herzinfarkt kriegen, über das was wir uns hier so zusammen dichten.
Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Gast

Beitragvon Gast » Do Sep 09, 2004 5:21 pm

Tapadh leibh jedenfalls :) hat mir schon sehr geholfen.

Angelika

Gast

Beitragvon Gast » Di Sep 21, 2004 7:34 am

Hallo, a charaidean
Ich habe wieder mal ein Problem mit der Grammatik. Im folgenden Satz stimmt meines Errachtens etwas nicht:
Tha mi a'smaointinn gu bheil thu gam chluinntinn glè mhath
Müsste es nicht Tha mi a'smaointeachadh gu bheil... heissen?
Smaointinn ist doch nur der Verbstamm und darf nicht mit der Präposition a'/ag gebraucht werden - oder liege ich da falsch?
Mòran taing
Mòrag

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Di Sep 21, 2004 9:09 am


Feasgar math,
tha ceistean agam a-rithist:

"Cuin a bhitheas iad a' fàgail Ghlaschu?" Warum wird Glaschu leniert?
Früher wurden auch die unbestimmten Hauptwörter nach dem VN aspieriert, heute sagt man tha mi a' fàgail Glaschu.

"Cò nach urrainn streap suas an cnoc sin?" Was ist "streap" für eine Verbform? Ich dachte, nach urrainn kommt das Verbalnomen.

Das sit das Verbalnomen. Du mußt dir immer klar machen, was das bedeutet. Es funktioniert als Verb und als Nomen.
Wer nicht kann Klettern hinauf den Hügel. In der Übersetzung siehst du, daß es ein Tätigkeitshauptwort ist.

Es muß aber sreap heißen. Die andere Form ist wieder so eine GOC Neuerung
Siehe sràid und srìth.

"Am b' urrainn do Mhàiri an dealbh fhaicinn?" Fehlt da nicht etwas? Oder kann man das so sagen? (Bei den Verbalnomen hab ich schon geschaut)

Das sit richtig so. F wird aspiriert und das VN wird dann wie ein mit Vokal beginnendes behandelt

"Bu chòir cabhag a bhith orm." Hier ist wieder so eine Verbform ohne etwas...und könnte man "Bu chòir dhomh a' cabhag." sagen?

cabhag ist ein Hauptwort. Da scheint auch das dhut zu fehlen.
Bu chòir dhut cabhag a dhèanamh. würde ich sagen.Es hört sich aber ziemlich ungälisch an. Die Anweisung lautet ganz einfach: Dèan cabhag - Beeil dich!

Mòran taing,
Angelika

aber bitte doch
is e do bheatha

Mìcheal

Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Benutzeravatar
Seasaidh
Beiträge: 262
Registriert: So Feb 01, 2004 5:23 pm
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon Seasaidh » Mo Sep 27, 2004 12:01 am

Hallo Mòrag!

Der Verbstamm ist 'smaoinich'.
Für das zugehörige Verbalnomen gibt es meines Wissens zwei Versionen - 'smaointinn' und 'smaoineachadh'.

Ich weiß leider nicht, ob möglicherweise eine davon üblicher ist, oder regional unterschiedlich gebräuchlich - aber vielleicht kann uns da ja jemand aufklären? Wäre schon mal interessant zu wissen... :) .

Jessica
Thoir sùil air a' bhlog agam: http://feoragfanais.blogspot.com

Gast

Beitragvon Gast » Do Okt 14, 2004 10:06 pm

Hallo!
Ich habe wieder ein paar Fragen. Ist es richtig, dass tonn/Welle maskulin und feminin sein kann?
Warum heisst es "trì chairteal" (leniert)? Ist das der Plural?
"Cha bhi mi a' dol gun dannsadh leis cho sgìth 's tha mi." Fehlt da nicht ein a vor dem tha?
Warum leniert man deug bei "trì cait dheug air 20", und bei "trì cearcan deug air 20" nicht?
Irgendwo steht, bei dem Satz "'S mise as òige den dithis." kann das Komparativ oder Superlativ sein...müsste es beim Komp. nicht nas òige heissen?
"A bheil càraichean aig do bràithrean?" Wieso ist bràithrean nicht leniert?
und zum Schluss..
"Bha sinn aig a' chèilidh gus cairteal gu aon uair deug." Warum gus cairteal und nicht einfach gu?

Mòran tàing schon jetzt
Angelika

Gast

Beitragvon Gast » Fr Okt 15, 2004 8:07 am


Hallo!
Ich habe wieder ein paar Fragen. Ist es richtig, dass tonn/Welle maskulin und feminin sein kann?
Ja das Stimmt! :-))

Warum heisst es "trì chairteal" (leniert)? Ist das der Plural?
Nein, dann wäre es trì cairtealan. hier ist es ein feststehender Ausdruck Drei-Viertel (im bez. auf Uhrzeit) und der wird aspiriert
"Cha bhi mi a' dol gun dannsadh leis cho sgìth 's tha mi." Fehlt da nicht ein a vor dem tha?
Richtig. Das wird sehr oft geschluckt weil man es beim Sprechen nicht hört.Ich würde dir empfehlen es immer zu schreiben - einmal wegen des Stils und zum anderen um sich klar zu machen, wie die Sätze funktionieren.
Warum leniert man deug bei "trì cait dheug air 20", und bei "trì cearcan deug air 20" nicht?
Weil der Plural cait hell endet und dann ( auch Adjektive) aspieriert werden müssen vgl. na balaich mhòra
Irgendwo steht, bei dem Satz "'S mise as òige den dithis." kann das Komparativ oder Superlativ sein...müsste es beim Komp. nicht nas òige heissen?
Das ist der Superlativ. Der Komapativ wäre nas aber dann müßte der Satz auch mit einer Form von Bith statt mit Is beginnen.
"A bheil càraichean aig do bràithrean?" Wieso ist bràithrean nicht leniert?
Weils falsch geschrieben ist. Du hast recht - es muß aspiriert werden:-)
und zum Schluss..
"Bha sinn aig a' chèilidh gus cairteal gu aon uair deug." Warum gus cairteal und nicht einfach gu?
Gu würde ich hier auch nehmen. Aber den Grund muß ich mir noch durch den Kopf gehen lassen.

Das sind interessante Fragen , auch für andere Gälischlerner hier. Hoffe ich habe dir weiterhelfen können

dùrachd
Mìcheal

Mòran tàing schon jetzt
Angelika


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast