is math sin

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Gast

Beitragvon Gast » Fr Nov 12, 2004 9:10 am

Hallò, a h-uile!

Warum nimmt man im Satz 'Is math sin.' 'is' und nicht 'tha'?

Ich habe gelesen, dass man 'is' nimmt, um auszudrücken, dass ein bestimmtes Nomen/Pronomen-Konzept einem anderen Nomen/Pronomen-Konzept entspricht.

Ist diese Regel im Fall von 'Is math sin.' auszuweiten auf die fehlende Relaivergänzung: Das (= der zuvor beschriebene Umstand) ist gut.

Hoffentlich versteht ihr, was ich eigentlich fragen will. Ich kann mich nicht klarer ausdrücken.

Tìoraidh!
Ursula

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Fr Nov 12, 2004 11:05 am

Hallo Ursula,
im Alt-Irischen war der Gebrauch des Verbs "is" noch etwas ausgedehnter, es wurde u.a. auch für definierende Sätze mit Adjektiven (nicht nur mit Nomen, wie du gesagt hast) benutzt.
Das hat sich dann in solchen feststehenden Phrasen wie "is math sin" noch lange gehalten, denke ich.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Gast

Beitragvon Gast » Fr Nov 12, 2004 10:45 pm

Danke für deine Erklärung, a Mhona.
Tja, mit Alt-Irisch kann ich definitiv nicht dienen.
Schwierig das alles, aber auch spannend.

Oidhche mhath
Ursula


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast