mus , mun / mum

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Gast

Beitragvon Gast » Fr Jan 28, 2005 6:47 pm

Ulli,

Gun teagamh hat 428 Google-Treffer, gun theagamh nur einen (1). Also die Wahl für Lerner ist einfach. Es geht um eine Anwendung der 'homo-organischen Regel', glaube ich. Sieh: URL=http://www.akerbeltz.org/beagangaidhlig/gramar/grammar_organic.htm]

Lachlan

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Sa Jan 29, 2005 7:32 pm

Vielen Dank, das war ein prima Tip mit dieser Homo-Organic-Rule :)

Nachdem ich sie mir gleich ausgedruckt hatte, habe ich sie mir auch heute endlich ´mal im stillen Kämmerlein zu Gemüte geführt und war ganz begeistert, wie einfach plötzlich alles war :D

Das böse Erwachen kam dann im letzten Teile, wo es hieß, man solle diese Regel aber nur anwenden

beim bestimmten Artikel
Bu
Cha(n)
Bhios + thu
Bhiodh + Pron.
Nachnamen
Ortsnamen
Festen Wendungen

In dieser Liste taucht "gun" aber leider nicht auf; also heißt das doch, bei "gun" soll ich diese Regel nicht anwenden, also: es müßte doch leniert werden.... also nix mit "gun sneachd / siùcar"

Schon wieder :? ; was mach´ich denn jetzt? Den Absatz mit der Nicht-Anwendung dieser Regel einfach ignorieren? Oder diese Beispiele in die Rubrik "feste Wendungen" packen??
Oder hab´ich das einfach falsch verstanden?

Ulli :?
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Gast

Beitragvon Gast » Sa Jan 29, 2005 7:38 pm

Weitere Möglichkeit: du schreibst an Akerbeltz (der ist auch Deutscher) und fragst ihn, ob "gun" nicht auch in die Liste gehört...
mona

Gast

Beitragvon Gast » So Jan 30, 2005 1:17 am

Ulli,

Mark schreibt in seinem Wörterbuch, dass gun folgende Konsonanten leniert, ausser d, f (in bestimmten Mundarten), t, n und s. Auch das Wort mòran wird nie durch gun leniert. Auch niet-betonte Wörter werden niet leniert, also: gun cus mhearachdan (ohne zu viele Fehler).

Tha mi 'n dòchas gun do sgrìobh mi sin gun cus mhearachdan.

Le dùrachdan,

Lachlan


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast