mise - thusa - esan

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Gast

Beitragvon Gast » Do Jan 20, 2005 7:25 am

Madainn mhath

An das Vorkommen von 'thusa' etc. in einem Satz wie: Ciamar a tha thusa?' habe ich mich allmählich gewöhnt. Nun aber habe ich auch Sätze wie: 'Tha Gàidhlig mhath agadsa' angetroffen.

Frage: In welchem Zusammenhang braucht man die emphatische Form der Personalpronomen überhaupt? Bzw. an welche Wortarten kann man die betreffenden Endungen anhängen: mi-se / thu-sa / e-san / i-se / sinn-e / sibh-se / iad-san?
Handelt es sich dabei um die Verhältniswörter (so nennt sie Michael in seinem Buch), die mit den Personalpronomen verschmelzen? Oder geht es nur bei einigen dieser Verhältniswörter? Oder macht man das auch bei anderen Wortarten?

Könnte man z. B. sagen: Tha Gäidhlig aicese / Dè an t-ainm a th' orrasan? etc. Und macht man das auch wirklich? Oder sollte man mit dem Gebrauch dieser betonten Formen eher vorsichtig und sparsam sein?

Ursula

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Do Jan 20, 2005 11:14 am

Duie emphatischen Endungen kann man überall anhängen. Man benutzt sie um Gegensätze zu unterscheiden oder um bestimmte Sachen zu betonen.

Chan eil Gàidhlig agam ach tha Gàidhlig acasan.
Ich kann kein Gälisch aber SIE!!! können Gälisch.
Im Deutschen wird das über Betonung ausgedrückt. Gälisch hat dafür die emphatischen Formen.

Aber immer sparsam verwenden, sonst spricht man schnell sehr überbetont;-)
So isses:-)

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Gast

Beitragvon Gast » Do Jan 20, 2005 11:37 am

Tapadh leatsa, a Mìcheal ;)

Gast

Beitragvon Gast » Do Jan 20, 2005 11:39 am

... äh, a Mhìcheal :D

Gast

Beitragvon Gast » Do Jan 20, 2005 3:51 pm

genauer: A Mhìcheil
schön hinten hell machen bei den Jungs


Mìcheal ;)

Gast

Beitragvon Gast » Do Jan 20, 2005 4:30 pm

Huch - das mach ich doch gerne! (das tönt ja schon fast unanständig, so wie du das schreibst) :P

Ich habe das auch schon gelesen und sogar notiert (eben: die Hirnzellen und die Gene). Zum Glück hast du mir das noch einmal gesagt, sonst müsstest du dich bis an dein Lebensende darüber ärgern...

Ursula

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Jan 20, 2005 9:01 pm

Auch huch! Gut, daß Du das ´mal erwähnst, a Mhìcheil!!!
Ich fürchte, daß habe ich bisher ziemlich konsequent falsch gemacht; tha mi duilich, ich gelobe feierlich Besserung...

Code: Alles auswählen

 ;)
Le dùrachd Ulli

Code: Alles auswählen

 :P
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Gast

Beitragvon Gast » Do Jan 20, 2005 9:31 pm

Ah, thusa cuideachd, Ulli :P

Es ist immer schön, wenn man nicht alleine ist!

Tioraidh an-dràsda, Ursula


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast