Grammatikfragen zum Wörterspiel

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mi Apr 06, 2005 5:23 pm

Ja, gut, danke erst ´mal. Aber dann heißt "seòl-chrann" ja eben "Masten" und nicht "Mast" im Singular. Wie drücke ich den dann aus?

Und was ist ein "Pilotschiff"? Ist das das "Flaggschiff"?

Ach ja, und das wollte ich auch noch fragen: Wie verändert sich dann so ein zusammengesetztes Substantiv, wenn ich es dekliniere? :? (Wenn ich jetzt schon aufräume, dann aber auch gleich richtig... :D )

Le deagh dhùrachdan
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mi Apr 06, 2005 6:26 pm

Das muß ich mir nach 10 Jahren Gälisch auch immer wieder genau anschauen. Ich hab´s mal im kurs erklärt, hat 3 Kursabende gedauert und nicht unbedingt zu bleibendem Erfolg geführt. Die Literatur hierzu ist äußerst verwirrend und der tägliche Gebrauch stimmt nicht mit der Grammatik überein. Bitte nicht böse sein, aber ich kann das hier in Kürze nicht erklären.

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mi Apr 06, 2005 6:34 pm

"nicht unbedingt zu bleibendem Erfolg geführt" -> das kannste laut sagen :D
Ich habe es im Kurs zwar verstanden (würde ich mal behaupten), es ist aber eins der wenigen Themen, die nicht hängengeblieben sind. Dann haben wir ja schon gleich wieder was zur Wiederholung im nächsten Kurs... ;)

Also Leute, insbesondere die Selbstlerner, ihr braucht euch nicht zu schämen, es ist richtig schwierig.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mi Apr 06, 2005 6:57 pm

Tja, das ist zwar schade, aber einzusehen :( !

Würde es die Sache irgendwie vereinfachen oder wenigstens die Trefferquote erhöhen, wenn ich den 2. Teil wie ein Adjektiv verändere? Dann kann ich´s zwar immer noch nicht, aber ich wüßte, wo ich´s nachschlagen kann. Oder sollte ich den lieber im Genitiv lassen?

Liebe Grüße von Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Gast

Beitragvon Gast » Do Apr 07, 2005 9:26 am

Ein "Pilotschiff" ist eine sehr schlechte ad-hoc-Übersetzung von mir. Im Wörterbuch stand "pilot boat" und das ist ein Lotsenschiff.

seòl-chrann ist kein Genitiv Plural. Es ist schon im Altirischen belegt, und auch dort sowohl mit Lenierung als auch ohne: seòlchrand, seòlcrand.
In der modernen Sprache ist dies wahrscheinlich einfach eine versteinerte Form, wie ich schon gemutmaßt hatte. Mit den modernen Regeln läßt sich diese Form jedenfalls nicht analysieren.

Olaf

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Apr 07, 2005 2:11 pm

Prima, danke, Olaf! Jetzt kann ich zwar immer noch nicht deklinieren, aber immerhin habe ich ein neues Wort gelernt...besser Englisch als gar nix :D !

Ulli ;)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast