mhath - math

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Gast

Beitragvon Gast » Do Apr 07, 2005 2:20 pm

Wieso madainn mhath, aber feasgair math???? :?

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Apr 07, 2005 2:26 pm

Hi, Brianna!

Bei weiblichen Substantiven wird das folgende Adjektiv leniert, d.h. an zweiter Stelle ein "h" eingeschoben (davon abgesehen, daß es da auch ausnahmen gibt), allerdings nicht bei Adjektiven mit Vokalen, "l", "n", "r", "st", "sm", "sg", "sp" am Anfange.

Liebe Grüße
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Gast

Beitragvon Gast » Do Apr 07, 2005 2:29 pm

AH! Danke!!! :)

Brianna

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Apr 07, 2005 2:31 pm

Öhh... und "feasgar math" ohne "i" im Nominativ...

Übrigens : Guck Dir ´mal <a target="_blank" href="http://www.btinternet.co.uk/">www.btinternet.co.uk</a> an. Das ist meine persönliche Lieblings-Fundgrube
für Grammatik-Fragen aller Art :D

Le dùrachdan (="mit Grüßen")

Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Apr 07, 2005 2:37 pm

Hilfe, bei mir funktioniert der Link nicht mehr... :(

Wenn Du auch immer nur auf so einer blöden "Yahoo"-Seite landest, gib einfach bei "google" das Suchwort "taic" ein. Beim 3. Ergebnis klicke auf die Überschrift, zumindest bei mir geht´s dann.

Tìoraidh (="tschüß")

Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Benutzeravatar
Seasaidh
Beiträge: 262
Registriert: So Feb 01, 2004 5:23 pm
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon Seasaidh » Do Apr 07, 2005 2:58 pm

Das liegt daran, das der Link
http://www.taic.btinternet.co.uk
heißen sollte... ;)

Jessica
Thoir sùil air a' bhlog agam: http://feoragfanais.blogspot.com

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Apr 07, 2005 3:09 pm

Na, dann kann ich ja lange herumklicken! :D

Tausend Dank!
Ulli ;)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Do Apr 07, 2005 3:10 pm

Im Gaelischen gibt es zum Glueck 'nur' maennliche und weibliche Hauptwoerter, kein Neutrum. Der einzige Weg zu wissen, ob ein Wort maennlich oder weiblich ist, ist es zu lernen (so trocken es sich anhoert).

Madainn (w) mhath
Feasgar (m) math
Oidhche (w) mhath
Latha (m) math

Und es gibt natuerlich ein paar Ausnahmen, aber damit kannst du dich spaeter beschaeftigen.

Ùna
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

Gast

Beitragvon Gast » Do Apr 07, 2005 4:18 pm

puh... okay... trocken muss auch mal sein :D

Denise
Beiträge: 119
Registriert: Di Feb 01, 2005 6:28 pm
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Denise » Fr Jul 01, 2005 3:20 pm

Hierzu habe ich auch noch einmal eine Anmerkung, bzw. Frage:

Eigentlich war ich immer fest davon überzeugt, dass weibliche Nomen die nachfolgenden Adjektive lenieren (mit Ausnahmen) und habe das auch fleißig so gelernt. Nun bin ich aber bei einigen Übungen von dieser TAIC Seite auf Sätze wie
"Cha robh an leabaidh glan", also "Das Bett war nicht sauber", gestoßen (nur als Beispiel, davon gibt's noch mehr Sätze).

Da ein Bett im Gälischen weiblich ist, hätte ich nun eigentlich gedacht, dass es "...an leabaidh ghlan" heißen müsste :?

Bitte sagt mir, dass es sich um einen Fehler bei TAIC handelt :shock: Oder gibt es eine andere einfache Erklärung, warum "glan" hier nicht leniert wird?

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Fr Jul 01, 2005 3:36 pm

Hallo Denise,
wichtig: das attributive Adjektiv wird nach weiblichem Nomen leniert, nicht das prädikative. Das bedeutet: Ein Satz wie "Das saubere Bett..." würde dann lenieren, ein Satz wie "Das Bett ist sauber" aber nicht. Wenn dir der Unterschied nicht klar ist, frag noch mal nach.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Denise
Beiträge: 119
Registriert: Di Feb 01, 2005 6:28 pm
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Denise » Fr Jul 01, 2005 4:00 pm

Hallo, a Mhona!

Ich wusste zwar nicht, dass es innerhalb von Adjektiven Unterchiede gibt (attributiv und prädikativ), aber man lernt ja nie aus. jetzt, wo du's sagst, fällt mira uch auf, dass das ja zwei verschiedene paar Schuhe sind mit "Das saubere Bett" und "Das Bett ist sauber".

Jetzt ist alles klar und meine bis jetzt noch kleine Welt der gälischen Grammatik ist wieder in Ordnung! :)

Tapadh leat!

Denise

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Fr Jul 01, 2005 5:49 pm

Ja, es gibt viele solcher Kleinigkeiten in der Sprache - in jeder Sprache - die man sich gar nicht so bewusst macht, vor allem, weil man sie in der Muttersprache automatisch anwendet, ohne darüber nachzudenken.

Die Sache mit den unterschiedlichen Formen der Adjektive siehst du im Deutschen auch:

Ein sauberes Bett...
Das saubere Bett...
Ein sauberer Schrank...

Hier ist das Adjektiv direkt dem Nomen beigefügt - ein Attribut des Nomens - und ändert seine Form, je nachdem, ob das Nomen männlich oder weiblich, bestimmt oder unbestimmt ist.

Dagegen sagst du: Das Bett ist sauber, ein Bett ist sauber, der Schrank ist sauber... Hier hängt das Adjektiv nicht direkt am Nomen, sondern es ist Bestandteil einer Satzaussage mit dem Verb "sein" (hier: "ist"). Da bleibt das Adjektiv immer in seiner Grundform.

Es gibt auch Sprachen, in denen die Regeln anders sind (z.B. in Latein, aber das müssen wir jetzt nicht weiter ausführen ;) ), aber in Gälisch trifft grundsätzlich die gleiche Regel zu wie in Deutsch.
Bloß dass die gälischen Adjektive, die direkt am Nomen kleben (das saubere Bett -> an leabaidh ghlan) hinter dem Nomen stehen, nicht wie bei uns davor. Und durch die andere Satzstellung im Gälischen steht auch bei beschreibenden Sätzen (das Bett ist sauber -> tha an leabaidh glan) das Adjektiv direkt hinter dem Nomen, nimmt aber eine andere Funktion ein. Das heißt, man muss vielleicht etwas genauer hinschauen. Einfach noch mal durch den Kopf gehen lassen und an ein paar Beispielen üben :)
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast