shìos - sìos - a-nìos / shuas - suas - a-nuas

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Gast

Beitragvon Gast » Do Okt 27, 2005 8:48 am

Hallo,

ja, ich lebe noch! Bin in den letzten zwei Monaten kaum zum "Gälen" gekommen, aber das muss sich jetze schleunigst wieder ändern!!! :)

Hab auch gleich ganz viele Fragen... die erste jetzt gleich, aber da kommen noch einige nach!

Stecke schon seit geraumer Zeit in Leasan 10 bei TAIC fest und brauche Hilfe beim Gebrauch von shìos, sìos, a-nìos bzw. shuas, suas, a-nuas.

Das meiste konnte ich mir schon erschließen. Shìos und shuas beschreiben "unten" bzw. "oben" als Zustand, während sìos und suas - "rauf/nach oben" bzw. "runter/nach unten" - eine Bewegung ausdrücken. So weit alles klar, das gibt's im Deutschen auch.

Aber in welchem Zusammenhang werden a-nìos und a-nuas gebraucht?

Es wäre ganz toll, wenn jemand mir ein paar Beispielsätze geben könnte! :)

Gotje.

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Do Okt 27, 2005 9:18 am

Tha mi a' dol sìos - Ich gehe runter
Tha mi shìos - ich bin unten.
Thàinig e a-nìos - Er kam von unten.

Und mit oben geht das genauso.

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Okt 27, 2005 10:26 am

Man kann es sich leichter merke, wenn man im Deutschen nicht immer einfach "rauf" und "runter" sagt, sondern deutlich spricht:

sìos = hinunter
suas = hinauf

a-nuas = herunter
a-nìos = herauf

( shuas = oben
shìos = unten )

Ulli :P
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Gast

Beitragvon Gast » Do Okt 27, 2005 11:57 am

Huhu,
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Jetzt ist mir alles klar.
Dann gibt es also bei unten und oben im Gälischen also jeweils Zustand, Bewegung auf mich zu (herunter, herauf) und Bewegung weg von mir (hinunter, hinauf), wenn ich das richtig verstanden habe.

Gotje

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Okt 27, 2005 3:15 pm

Jep, genau. Wie im Deutschen ja eigentlich auch ;) nur dass wir das in manchen Dialekten / in der Umgangssprache nicht so deutlich aussprechen, wie Ulli schon gesagt hat.

In Gràmar na Gàidhlig müsste es auch eine Übersicht dazu geben, falls du das Buch hast. Da kannst du dir dann gleich noch "thall" und "a-bhos" und "a-nall" usw. anschauen :D
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Gast

Beitragvon Gast » Di Nov 01, 2005 3:52 pm

Hallo,
noch ein Nachtrag (falls die Sache noch irgendjemanden zum Grübeln gebracht hat):
Bei www.akerbeltz.org steht
<a href="http://www.akerbeltz.org/beagangaidhlig/gramar/grammar_adverbs.htm">hier</a> auch was zu thall, shuas, etc.
Gotje


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast