Grammatische Fragen und Korrekturen zur "Grönlandreise"

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Feb 12, 2006 3:39 pm

Weil das Thema so witzig ist, wäre es zu schade, den Thread im halb/halb-Forum für Korrekturen u.ä. zu unterbrechen. Ich schreibe später ein paar Sachen hier rein, v.a. für dich, Noclockthing, und wenn sonst jemand Fragen oder Anmerkungen hat, kann das ja auch alles hierhin.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Feb 12, 2006 3:41 pm

von stjarna:
"Tha e fada slighe do Ghrionnlainn"

=> 'S e slighe fhada a th' ann (a th' innte?) do Ghrionnlainn.
oder: Tha an slighe do Ghrionnlainn fada.
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » So Feb 12, 2006 3:41 pm

Korrekturen sind gerne willkommen... abair obair! :D
'S e saoghal a th' anns gach cànan

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » So Feb 12, 2006 3:43 pm

'S e slighe fhada a th' ann (a th' innte?) do Ghrionnlainn.

Slighe ist femininum, also würde ich a th'innte sagen.
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » So Feb 12, 2006 3:48 pm

Ich würde das "ann" aber sächlich auffassen statt männlich.
Wir sagen ja auch "Es ist... z.B. eine lange Reise"...

Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Feb 12, 2006 5:41 pm

Jep, eben... Dass "slighe" feminin ist, weiß ich auch ;) Aber man hört das so umgangssprachlich auch öfters, dass in solchen Sätzen "ann" statt "innte" oder "annta" gesagt wird, aber grammatisch korrekt ist das eher nicht.
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » So Feb 12, 2006 5:45 pm

Naja, man kann doch im Gälischen nichts als sächlich auffassen, weil es das einfach nicht gibt.

Jetzt bleibt dann noch die Frage, ob bei Verkürzung zu "ann" das als männlich aufgefaßt wird, oder ob das ganze Pronomen wegfällt. Die Formen sind ja identisch... :?


P.S. Ich sehe schon, das passiert auch mit "annta", also der letztere Fall. Mann, bin ich blind :D
'S e saoghal a th' anns gach cànan

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Feb 12, 2006 5:47 pm

von Noclockthing:

"Wir sollten auf alle Fälle das Zollschapp gut füllen."

-> ich habe keine Ahnung, was ein Zollschapp ist, aber der Satz wäre ungefähr:
Bu chòir dhuinn an xxx a lìonadh gu leòr.

"Sonst meutern uns noch die Ruderer."

-> No nì na ràimhairean ar-a-mach an ar aghaidh. (oder so, besserer Vorschlag?)
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Feb 12, 2006 5:49 pm

Was den slighe fhada angeht... der Satz ist eh einfacher andersrum:
Tha an slighe a Ghrionnlainn fada. :D
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » So Feb 12, 2006 5:55 pm


Was den slighe fhada angeht... der Satz ist eh einfacher andersrum:
Tha an slighe a Ghrionnlainn fada. :D


Aber das wäre ja zu einfach :P

Mòran taing dhut gu ceartachadh :D
'S e saoghal a th' anns gach cànan

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Feb 12, 2006 6:01 pm

Mach' es dir selber am Anfang nicht zu schwer, Noclockthing.
Ich weiß, man will immer direkt alles sagen können, und vor allem genauso formulieren, wie man es denkt, also wie man es von der Muttersprache gewohnt ist, mit Nebensätzen und Nuancen und haargenau passenden Wörtern.
Das ist aber zu frustrierend, weil man das in einer Fremdsprache noch nicht sofort alles kann. Es ist besser, am Anfang erst mal alles so einfach wie möglich zu sagen, mit simplem Satzbau, wenigen Wörtern, auch wenn es dann vielleicht nicht so elegant klingt. Wenn du wenige einfache Wörter oft benutzt, hast du die bald gut im Gedächtnis und brauchst sie auch nicht immer nachschlagen. Auch einfache grammatische Strukturen schleifen sich auf diese Weise ein. Wenn du für jeden Satz 5 neue Wörter nachschlägst und eine neue grammatische Konstruktion ausprobiert, hast du ja gar keine Zeit, das richtig einzuüben ;)
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

stjarna*
Beiträge: 186
Registriert: Di Jun 29, 2004 2:28 pm
Wohnort: Hattingen

Beitragvon stjarna* » So Feb 12, 2006 6:02 pm

Danke für die Korrekturen,Mona! Diese "seltsame" Konstruktion (s.u.) habe ich bis heute nicht verstanden,ich denke,die müsstest du mir in einer Privataudienz noch mal genauer erläutern ;)


'S e slighe fhada a th' ann (a th' innte?) do Ghrionnlainn.


S*
** Strebe nach Wissen und sei es in China (Hadith) **

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Feb 12, 2006 6:08 pm

Lass dir das mal von Mìcheal erklären... ich meine, irgendwo steht hier auch schon was dazu.
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » So Feb 12, 2006 6:19 pm

Falls Du Englisch kannst: Existentials or 'I think therefore I am'.

'S e iomradh mionaideach a th'ann :D
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » So Feb 12, 2006 6:27 pm

Is e slighe fhada a th' ann.

diese is..... a th' ann -Kontruktion wird dann benutzt, wenn eine unbestimmte Sache als existent bezeichnet wird. sie wird neutral benutzt, d.h. richtet sich nicht nach dem Geschlecht des benutzten Begriffes.


Is e taigh mòr a th' ann. (maskulin)
Is e uinneag bhrèagha a th' ann. (feminin)

Ulli war da auf dem richtigen Weg.



Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast