Der Dauerbrenner: An urrainn dhoibh sin - Könnt Ihr das?

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Mo Feb 13, 2006 1:06 pm

Wir hatten im Wetterthread eine kleine grammatische Diskussion... ich zitiere einfach Mal hier, was wir so geschrieben haben.



<p><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Quote:</font><hr>Chan urrainn dhomh dol a-mach
Ich kann nicht hinaus gehen.

Ist is urrainn dhomh nicht für erlernte Fähigkeit. Das benutzt man doch nicht im Sinne von "verhindert sein"; da nimmt man dann einfach die Futurform vom Verb, oder?
<hr></blockquote></p>




Hm, chan eil fhios agam sin dìreach. Comasach.....
Hm,ich weiß es nicht genau. Möglich... :?

Tha sin ceist innteanach.
Dies ist eine interessante Frage.

S*




Wie wär´s mit "Chan fhaod sinn a dhol a-mach"?
Zumindest wäre das die Möglichkeit, die ich genommen hätte.
Aber sicher bin ich auch nicht.
Ulli :?




Ach so, noch ´was: Wenn schon "urrainn", dann hätte ich eigentlich
"Chan urrainn dhuinn a dhol a-mach" gesagt...

Was sagen die Könner??


Ulli :?

'S e saoghal a th' anns gach cànan

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Feb 13, 2006 1:11 pm

Und wenn wir einfach "Cha tèid sinn a-mach" nehmen?...
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mo Feb 13, 2006 1:45 pm

Chan urrainn dhomh falbh. Tha an dòras glaiste.
Ich kann nicht raus. Die Tür ist abschlossen.

Chan urrainn dhomh snàmh.
Ich kann nicht schwimmen.

Chan fhàg mi Glaschu an-dràsda , tha mo sheanair tinn.
Ich kann Glasgow im Moment nicht verlassen, mein Opa ist krank.


Chan eil mi comasach an litir a sgrìobhadh. Tha mi cho brònach.
Ich bin nicht fähig, den Brief zu schreiben. Ich bin so traurig.

Cha tèid agam a bhith ann a-màireach.
Es klappt nicht morgen da zu sein.

Chan eil Gàidhlig agam.
Ich kann kein Gälisch (spreche es nicht.)

Chan eil mi gad thuigsinn. Carson a rinn thu sin?
Ich kann dich nicht verstehen (verstehe dich nicht). Warum hast du das gemacht?


Und dazwischen gibt es einige Graustufen, die man situativ abschätzen muß, wann man was benutzt. Es hängt auch von Dialekten ab.


Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Mo Feb 13, 2006 2:36 pm

Mòran taing :D
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Mo Feb 13, 2006 3:14 pm

das heisst also, du kannst das schlecht out-of-context übersetzen und nur der Sprecher weiss was er ausdrücken will. Das passt gut mit dem Eindruck, dass Gälisch eine sehr direkte Sprache ist.

Chan fhaod sinn a dhol a-mach
wie Ulli vorgeschlagen hat, müsste doch auch gehen, im Sinne von Ich darf nicht, oder?

Ich habe gelesen, dass es die Tendenz gibt 'a dhol' auch im Sinne eines komplementierenden verbal nomens zu benutzen, nicht nur bei der intentions konstruktion, also
is urrainn dhomh a dhol
auch wenn
is urrain dhomh dol
richtiger wäre... desgleichen auch (a) thighinn anstatt tighinn.

Cha tèid mi a dhol a-mach - ich kann nicht (keine Gelegenheit) hinauszugehen

ist das alles so richtig wie ich das aufgeschnappt habe?

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Feb 13, 2006 3:22 pm

Und "a bhith"... das waren doch die drei Ausnahmen, oder? :?
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Di Feb 14, 2006 9:15 am

Ja "a dhol" ist so ein Ding. Das hat nichts mit Grammatik zu tun, sondern damit, damit es sprachlich besser flutscht. Man kann es einfacher sprechen. Bei tighinn ist es nicht korrekt und schlechter Stil, was nicht heißt, daß es keiner macht, letztendlich schreibt es der eine vom anderen ab, ohne daß es deshalb richtiger würde.
Das ist immer das Ding im Gälischen, daß Leute so schreiben, wie sie sprechen un dat tätste ja im Deutschen auch nich :D :D

Also: a bhith, a dhol - - ceart gu lèor
der Rest lieber nicht.

Die Konstruktion mit faod kann man auch nehmen, wie schon gesagt im Sinne von "nicht dürfen und deshalb nicht können".


Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

stjarna*
Beiträge: 186
Registriert: Di Jun 29, 2004 2:28 pm
Wohnort: Hattingen

Beitragvon stjarna* » Mi Feb 22, 2006 2:53 pm

Sehr interessante Aufstellung,a Mhìcheal! Werde ich mir dann gleich mal kopieren :)
S*
** Strebe nach Wissen und sei es in China (Hadith) **

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mi Feb 22, 2006 3:54 pm

`S e do bheatha! :)

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Di Mär 14, 2006 3:06 pm

Tja, a Mhìcheil, und das ist genau das, was wir hier lernen, in SMO;

Bu thoigh leam a thighinn còmhla riut...

Und das hoere ich auch oft genug von Muttersprachlern.

So, alle Klarheiten beseitigt?

Una
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Fr Jun 23, 2006 11:54 pm

Das kann man wohl so sagen! Ich weiss nicht ob's euch auch so geht, aber kaum denke ich, jetzt weiss's ich's kommt der nächste Stolperstein.

Also wenn ich sagen will:

Ich werde das morgen tun können (nicht als dürfen sondern als fähigkeit) sage ich:
Thèid agam ri a dhèanamh

aber
bidh agam ri a dheanamh

heisst:
ich werde das tun müssen

:?

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Sa Jun 24, 2006 7:46 am

Im Prinzop ja, da fehlt nur was:

Thèid agam ri sin a dhèanamh.
wird-gehen bei-ich dies zu tun
Ich werde es schaffen das zu tun.

Bidh agam ri sin a dhèanamh
wird-sein bei-ich zu dies zu tun.
Ich werde das zu tun haben.

Inhaltlich ist es ein Unterschied. Das erste bedeutet, daß ich es tun kann, daß es mir gelingt es zu tun. Das zweite bedeutet, daß ich es zu tun habe, es tun werden muß.


Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Sa Jun 24, 2006 1:06 pm

oh... danke, ja das ist schon mal gut. Nun aber geht's weiter,

1. geht das auch nicht mit air? (habe ich woanders hier auch gefunden), 2. reflektiv pronomen?
und nun wird's ganz schlimm:

Thèid agad air m' fhaicinn a-màireach.
Du wirst mich morgen sehen können.
oder
thèid agad orm faicinn a-màireach
oder
thèid agad rim fhaicinn a-màireach

Thèid agam air a bualaidh
Ich werde sie schlagen können (im tennis natürlich)

Bidh agam ri a fosgladh an uinneag
Ich werde das Fenster öffnen müssen

*schluchz*

Sind die Herbsttermine schon raus?

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Sa Jun 24, 2006 2:21 pm

oh... danke, ja das ist schon mal gut. Nun aber geht's weiter,

1. geht das auch nicht mit air? (habe ich woanders hier auch gefunden), 2. reflektiv pronomen?
und nun wird's ganz schlimm:

Thèid agad air m' fhaicinn a-màireach.
Du wirst mich morgen sehen können.

Das ergibt für mich weder grammatikalisch noch inhaltlich einen Sinn.
Chì mi a-màireach thu.
Ich werde/kann dich morgen sehen.
Das Futur beschreibt die Möglichkeit einer Handlung

oder
thèid agad orm faicinn a-màireach
das auch nicht.


thèid agad rim fhaicinn a-màireach
sieht richtig aus, klingt aber sinnmäßig ziemlich daneben
Chì thu mi a-màireach



Thèid agam air a bualaidh
Ich werde sie schlagen können (im tennis natürlich)

besser:
Thèid agam am bualadh
Es wird mir gelingen sie zu schlagen
Hier muß das VN hin "bualadh" und nicht die Futuraussageform "buailidh"

Mìcheal

PS: Woher sind die Beispielß
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » So Jun 25, 2006 12:48 am

Die Beispiele sind Variationen von Sätzen an denen ich stundenlang herumwundern kann.

Ich werde die Arbeit morgen machen können (mit emphasis auf können)

Nì mi an obair a-maireach (geht da nicht das impliziert "heute nicht, aber morgen"verloren?)

daher dachte ich an:
thèid mi ris obair a dhèanamh (inversion hier richtig???)

Jemand hat hier eine Liste gepostet, die ich gut finde

2.18.1 können
1. intransitiv: is urrainn do° [X] + [VN] [X] kann [VN]
2. transitiv: is urrainn do° [X] [Obj] (a°) + [VN] [X] kann [Obj] [VN]
3. tha [X] comasach air [VN] [X] kann [VN] (Fähigkeit, Fertigkeit)
4. rach aig [X] air [VN] [X] kann, schafft [VN] (manage to, succeed in)
5. tha [X] math air [VN;Obj] [X] ist gut in [VN]/mit [Obj]
6. mit Futurform: Am faod mi . . . Kann ich; An dùn thu an uinneag? könntest Du das Fenster schließen?
7. tha [X] ri + Poss.Pron. + [VN] [X] kann ... werden: Tha iad rim faicinn. Man kann sie sehen; Tha an
leabhar ri fhaotainn an-siud. Das Buch ist dort drüben zu bekommen.
8. mit Konjunktivform: an leughadh tu sin? Kannst/könntest du das lesen?

es geht um 4 und 7. Alle anderen sind mir klar.


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast