tro,mu,fo etc.....

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Apr 06, 2006 8:43 am


War da nicht ´mal so eine schöne Internet-Seite mit Buchbeschreibungen? Das war doch Deine, Mona, oder? Geht die eigentlich wieder?


Nein, die wird auch nicht einfach so wieder gehen, da hat mich jemand nett im Stich gelassen, na ja, egal.

Feumaidh mi làrach-lìn ùr fhaighinn air màl, agus tha mi an dòchas gun urrainn dhaibh an t-ainm a ghluasad dhan àite ùr - tha e agam-sa.
Ich werde einen neuen Speicherplatz irgendwo bestellen müssen und ich hoffe, dass dann der Domain-Name umkonnektiert werden kann - der gehört nämlich mir.
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Apr 06, 2006 8:53 am

Ceart gu leòr, wo wir gerade dabei sind: Ich hätte jetzt eigentlich "leamsa" vermutet. Gibt´s da einen Unterschied? A bheil diofar ann?

Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Apr 06, 2006 9:03 am

Tha thu ceart, Ulli, bhitheadh "leam-sa" na soilleire an-seo. Chan eil e agam an-dràsda, ach tha e leam-sa! :)
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Sep 14, 2006 8:51 am

So, um noch einmal auf das ursprüngliche Thema zurückzukommen, wo wir schon gerade am Aufräumen sind:

Wie ist denn das eigentlich mit den Präpositionen im Plural?

Ich fasse erst einmal zusammen, wie ich es verstanden habe:

- Präpositionen, die im Sg. nichts (bzw. fast nichts) verändern, tun das auch im Pl. nicht (aig na daoine)

- Präp., die im best. Sg. das n bekommen, haben diese im Pl. nicht, aber der unbestimmte Pl. wird ebenfalls leniert (mu dhealbhan / mu na dealbhan)

- Präp., die mit best. und unbest. Substantiven verschiedene Formen haben, lenieren nicht und verwenden bei unbestimmten Subst. die unbest. Form (ri daoine)
Wie ist es aber nun mit den bestimmten Subst.? Heißt es "ri na daoine" oder "ris na daoine"? Ich habe nämlich leider schon wieder beides 'mal gesehen. Und wenn man das so als Regel zusammenfassen kann: Gilt sie dann für alle Präp. dieser Gruppe (ann ann / anns an, le / leis, usw.)?

Ulli :?
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast