A chàraidean chòire (Len.)

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Sep 11, 2006 8:09 am

Fàilte air ais, a Mhìcheil, tha mi toilichte gun robh saor-laithean sgoinneil agad: Leugh mi an teacsa bhuat aig "G. a-mhàin" agus tha dìreach ceist agam: (Siehst Du, ich nehme mir Deinen Brief zu Herzen, gleich kommt 'was für "Grammatik") ;)


A chàraidean chòire

Warum wird da leniert? Schlägt das "A" soweit durch? Bei "A chàraid chòir" bin ich noch nie darüber gestolpert, weil es ja hinten hell ist, und daß das gar kein Plural ist, war mir nicht weiter aufgefallen. Aber "chàraidean" ist hinten ja dunkel...
Oder anders gefragt: In sämtlichen Deklinationstabellen, die ich habe, fehlt der Vokativ. Könntest Du einfach 'mal verraten, wie man Adjektive im Vokativ dekliniert? Und ist das dann gleich für Vorher- und Hinterher-Adjektive?

Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mo Sep 11, 2006 8:56 am

Die Antwort ist relativ einfach, das Adjektiv folgt in allem dem Hauptwort und daher muß es auch im Vokativ stehen. Da der Vokativ sowohl im Singular als auch im Plural aspiriert gilt das auch für das Adjektiv. Das hat nichts mit hell oder dunkel zu tun.
Es gibt eine solche Tabelle der Beugung inkl. Vokativ und zwar im Kauderwelsch :D


dùrachd

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Mo Sep 11, 2006 9:34 am

Bei Akerbeltz gibt's auch eine - je nach Geschmack :D
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Sep 11, 2006 11:02 am

Oh, vielen Dank, an dithis agaibh!

@ Mìcheal: Hups, hab' ich wohl übersehen... aber das ist dann ja einfach, aber DAS konnte ich ja auch nicht ahnen, daß 'mal etwas NICHT kompliziert ist... :D

@NTC: Prima, duilleag shnog a th'ann.
Allerdings habe ich da für den Vokativ Plural gefunden:


a chlachan beaga!
the vocative particle is a; lenite the noun; one syllable adjectives add -a in the plural; with nouns that form their plural with an ending, the vocative plural has the same form as the nominative plural


Danach würde ich doch weder lenieren noch aufhellen. Und nun? :?

Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Sep 11, 2006 11:17 am

Und noch etwas habe ich dort gefunden:


a eich bhig! a eichibh beaga!

Before vowels, the a is not pronounced, but should be written !!! :o

the vocative particle is a; lenite the noun; nouns that slenderise for plural add -(a)ibh;


Also...DAS habe ich schon anders gelesen...können wir uns jetzt nicht einmal mehr auf die Lehrbücher verlassen??? :?

Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Mo Sep 11, 2006 11:33 am


<p><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Quote:</font><hr> a chlachan beaga!
the vocative particle is a; lenite the noun; one syllable adjectives add -a in the plural; with nouns that form their plural with an ending, the vocative plural has the same form as the nominative plural


Danach würde ich doch weder lenieren noch aufhellen. Und nun? :?

Ulli
<hr></blockquote></p>

Das ist einmal ein Tippfuhler, muß clachanan heißen. Dann gibt es noch zwei verschiedene Gruppen bei den männlichen Wörtern, je nachdem, ob der Plural durch Aufhellung oder durch ein Suffix passiert. Die extra Aufhellung scheint es wohl nur im Singular zu geben, wenn ich das richtig sehe.
'S e saoghal a th' anns gach cànan

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Mo Sep 11, 2006 11:35 am

Also...DAS habe ich schon anders gelesen...können wir uns jetzt nicht einmal mehr auf die Lehrbücher verlassen??? :?

Ulli

Wie hast Du es denn gesehen? *neugierig*
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Sep 11, 2006 12:22 pm

Na ja, dort heißt es immer, daß das "a" vor Vokalen komplett entfällt.
Mag ja sein, daß das üblich ist, aber wenn es ein "besseres" und ein "schlechteres" Gälisch gibt, möchte ich die Wahl doch gern selbst treffen und sie nicht dem Buch überlassen...


Das ist einmal ein Tippfuhler, muß clachanan heißen. Dann gibt es noch zwei verschiedene Gruppen bei den männlichen Wörtern, je nachdem, ob der Plural durch Aufhellung oder durch ein Suffix passiert. Die extra Aufhellung scheint es wohl nur im Singular zu geben, wenn ich das richtig sehe.


Ja, aber wie komme ich dann zur Aufhellung im Plural? Oder habe ich das jetzt bei Michael falsch verstanden??

Ulli :? :?
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mo Sep 11, 2006 6:54 pm

Nee, da hab ich mich dämlich ausgedrückt. Es wird natürlich nur im Singular aufgehellt, der Plural ist etwas unregelmäßig, so wie bereits einige Beispiele erwähnt wurden. Die aspiration bleibt jedoch bestehen.
Das A fällt im Sg wie im Pl weg, wenn das folgende wort mit einem Vokal beginnt.
Ma muß sich natürlich auch mal fragen, wie oft man seine Pferde kollektiv anredet :)



Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Sep 11, 2006 7:07 pm

Ok, also das Wichtigste zuerst:

Ma muß sich natürlich auch mal fragen, wie oft man seine Pferde kollektiv anredet

DAS passiert mir relativ häufig! :D

So, und nun fasse ich zusammen, wie ich das jetzt verstanden habe:
Vor Vokal-Wort: "A" weg, Akerbeltz ignorieren
Vok. Sg.: Immer lenieren und aufhellen (nur, wenn das Subst. aufgehellt wird oder bei allen??? :? )
Vok. Pl.: Immer lenieren, nicht aufhellen.

Isses jetzt richtig?
Mòran taing.
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Mo Sep 11, 2006 9:03 pm

Vok. Sg.: Immer lenieren und aufhellen (nur, wenn das Subst. aufgehellt wird oder bei allen??? :? )

Aufhellen nur bei männlichen Angeredeten
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mi Sep 13, 2006 8:03 am

Ja, das meine ich doch! Schließlich werden ja auch nicht ALLE männlichen Substantiva aufgehellt...wollte mich nur präzise ausdrücken. ;)

Le dùrachd
Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast