Tha ceist agam

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Gazi
Beiträge: 76
Registriert: Do Jun 23, 2005 12:45 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Gazi » Fr Feb 02, 2007 10:16 pm

Ich bin nicht sicher, ob es was mit Grammatik zu tun hat, ich denke aber schon, und zwar folgendes, womit ich gerade kämpfe:

Was ist der Unterschied zwischen "beagan" und "rud sam bith" oder gibt es noch andere Möglichkeiten für ein wenig, ein bisschen usw. und in welchen Variationen kann man es anwenden?

Durachdan agus taing

Kerstin

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Fr Feb 02, 2007 11:36 pm

beagan wird mit Hauptwörtern verwendet. z.B. beagan Gàidhlig - ein wenig Gälisch.

rud beag wird mit Adjektiven verwendet. z.B. Tha mi rud beag sgìth - ich bin ein wenig müde.

rud sam bith taucht in negativen Zusammenhängen auf. z.B. Chan eil rud sam bith ann - es gibt garnichts.

dad sam bith - ebenso, z.B. Chan eil mi a' tuigsinn dad sam bith. Wann man jetzt eher das eine oder das andere nimmt, weiß ich nicht so genau. sam mußte eine Abkürzung von anns am sein.
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Sa Feb 03, 2007 12:56 am

rud sam bith - irgendetwas
rud sam bith im negativen context - nichts

(sam bith macht aus allem ein irgend / any, so wie der Anhang - eigin ein jeder/every macht)

rudeigin - etwas

Hauptwort
beagan m - kleine Menge, etc
adverb
beagan - ein wenig (gefolgt von einem Adjektiv oder eine Phrase)
tha mi beagan sgith - ich bin ein wenig müde

alternativ:

caran (adverb) ein wenig, ein bisschen
tha mi caran sgith - ich bin ein wenig müde

Gazi
Beiträge: 76
Registriert: Do Jun 23, 2005 12:45 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Gazi » Sa Feb 03, 2007 11:50 am

Danke euch, Eilidh und NTC, das hilft mir schon ein bisschen weiter. wenn ich weitere Fragen habe, melde ich mich nochmal.

tioraidh

Kerstin

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Sa Feb 03, 2007 12:03 pm

Das "rud sam bith" und "dad sam bith" kommt von dem alten Wort für Welt = bith.
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Sa Feb 03, 2007 4:40 pm

Cha robh mi eòlach air sin, a Mhona!
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Sa Feb 03, 2007 8:57 pm


Cha robh mi eòlach air sin, a Mhona!



Sagt man das so? Da hätte ich eher ganz einfach gesagt:

cha robh fhios agam

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Sa Feb 03, 2007 9:31 pm

Naja, wußte ich nichts davon oder nichts darüber? *kratz am Kopf* noch so ein spannendes Thema! :D
'S e saoghal a th' anns gach cànan

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Sa Feb 03, 2007 9:34 pm

"eòlach" würde ich eher benutzen, wenn es um etwas ausgedehnteres oder tieferes Wissen geht. Einfach nur eine schlichte Tatsache oder Info zu wissen, geht tatsächlich besser mit "fios".
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » So Feb 04, 2007 9:44 am

Tapadh leat!

Jetzt muß ich nur noch ein Gespür dafür bekommen, wo die Grenze zwischen den beiden ist... aber das kommst schon mit der Zeit :D
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » So Feb 04, 2007 3:28 pm

eòlach impliziert "gut" kennen oder wissen, währened fios mehr die Kenntnis an sich ist.

Chan eil mi eòlach air - ich kenne ihn nicht (sehr gut)
chan eil fios agam - ich weiss das nicht
chan eil aithne dhomh e - ich kenne ihn nicht / erkenne nicht

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Feb 04, 2007 3:53 pm

Chan eil fhios agam
Chan aithne dhomh
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Isbeal
Beiträge: 986
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Beitragvon Isbeal » So Feb 04, 2007 8:44 pm


Chan eil fhios agam



Man hört überall beides.

Chan eil fhios agam
Chan eil fios agam.

Auch Colin Mark und Watson haben beides.

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Mo Feb 05, 2007 6:14 am


Chan eil fhios agam
Chan aithne dhomh



whooops. posting ohne zu denken, wann werde ich es je lernen? :o


Ja ich glaube das ist persönliche Präferenz, Isbeal.

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Mo Feb 05, 2007 8:43 am

Soweit ich weiß kommt das daher, daß Chan eil fhios agam eine Abkürzung für Chan eil a fhios agam ist = "Ich weiß es nicht". Das Possessivpronomen a fällt dann weg wenn man schnell spricht, weil da zwei Vokale nebeneinander stehen. Chan eil fios agam wäre einfach "Ich weiß nicht, keine Ahnung". Das ist dann aber glaube ich ziemlich egal, welches von den beiden man gerade himmt, wie Eilidh und Isbeal schon sagten.
'S e saoghal a th' anns gach cànan


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast