gu bhith

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Sleite
Beiträge: 1696
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Fr Mär 09, 2007 1:19 pm

Ich hab gerade gesehen.Bha an latha gu bhith breagha ... gu bhith--> fast

Wenn man jetzt den Satz so laesst. heisst das nicht Der Tag sollte schoen werden.

Bha mi a' falbh
Bha mi gu falbh
Bha mi gu bhith a' falbh

Heisst das....
Ich ging weg
Ich wollte gerade weggehen
Ich wollte gerade weggehen / Ich ging fast weg.

Also gu bhith heisst gar nicht fast, sondern "kurz vor"
naja, und kurz vor heisst dann sowas wie fast.
Tha i gu bhith 4 uairean. es ist kurz vor / fast 4 Uhr

Diskussion bitte Bild
Sleite (gun sracan)
Cha dèan brògan tioram iasgach.

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Fr Mär 09, 2007 3:30 pm

Wie wäre es mit: gu bhith X = gerade dabei, X zu werden.

Bha an latha gu bhith brèagha - Der Tag war gerade dabei, schön zu werden. Ob er es dann auch wurde, ist ein anderes Thema, es können dann ja plötzlich doch wieder Wolken aufziehen...
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Isbeal
Beiträge: 996
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Beitragvon Isbeal » Sa Mär 10, 2007 7:34 pm

Ich kann mir vorstellen, daß man so was sagen könnte:

Tha mi a' smaoineachadh gur e latha brèagha a tha gu bhith ann.

Tha eagal orm nach eil an latha gu bhith brèagha.

- also, der Tag 'beabsichtigt' schön zu werden (oder nicht), etwa wie im Englischen 'going to be'.

Oder??

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Sa Mär 10, 2007 8:38 pm

Hmm, sowas habe ich aber noch nie gehört.
:?
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Sa Mär 10, 2007 9:52 pm

bha mi gu bhith a fhalbh macht irgendwie keinen sinn... dafür sagt man doch
bha mi gu fhalbh
oder nicht?

Mal so aus der Zitatenküche:

bha mi gu tuiteam nam chadal
bithinn gu fannachadh leis an sgiths

tha mi gus a bhith deiseil

Ich dachte dass gu bhith genommen wird, wenn kein Verb vorhanden ist.

bha an latha an ìre mhath brèagha. :P

Isbeal
Beiträge: 996
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Beitragvon Isbeal » So Mär 11, 2007 12:21 am


Hmm, sowas habe ich aber noch nie gehört.
:?


Leòdhasach, 's dòcha. ;)

Da habe ich halt die meisten meiner Native-speaker-Zitate her.

(Ich hatte nachgefragt, in welchen Zusammenhang man Sleite's 'lath gu bhith brèagha' überhaupt finden würde, und nach viel Überlegen kam das heraus - also nicht 'typisch' aber denkbar.)

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » So Mär 11, 2007 10:32 am



Bha mi a' falbh
Bha mi gu falbh
Bha mi gu bhith a' falbh

Heisst das....
Ich ging weg
Ich wollte gerade weggehen
Ich wollte gerade weggehen / Ich ging fast weg.

Also gu bhith heisst gar nicht fast, sondern "kurz vor"
naja, und kurz vor heisst dann sowas wie fast.
Tha i gu bhith 4 uairean. es ist kurz vor / fast 4 Uhr

Diskussion bitte Bild
Sleite (gun sracan)



Tja, das fängt in den Kursen immer schon mit der Uhrzeit an, gu umfassend zu erklären.

gu - bis/ bis nach/ in Richtung auf etwas zu

Cairteal gu dà - noch 15 min bis 2

gu bhith - bis/ in Richtung auf sein/fast d.h. so gut wie

Tha e gu bhith dà uair - Es ist fast 2. Im D. würde man das mit "kurz vor übersetzen. Der Gäle sagt hier "bis auf die 2 (ohne dort anzukommen)
Und hier kommen Jannis Beispiele wieder zum Zuge.

Tha mi gu falbh. - Ich bin (in Richtung auf) Weggehen. Will sagen: Ich habe vor wegzugehen.

Tha mi gu bhith air falbh. - wortwörtlich: Ist ich bis sein nach Weggehen. - Ich bin so gut wie weg
Und schließlich:
Tha mi air falbh. - Ist ich nach Weggehen - Ich bin weg.

(air bedeutet hier nicht "auf" sondern "nach")

Wichtig zum Verständnis ist - glaube ich - daß man gu immer mit vorwärtsgerichteter Bewegung verbindet.
A-màireach tha dùil agam gum bi mi a' dol gu Glaschu. - Morgen hoffe ich bis nach Glasgow zu kommen. (hier dreht sich im D. die Richtung, der Gäle sagt hier "gehen bis")

Und das ist längst nicht alles zu "gu".
Ich liebe ja solche Miniwörter wie Gu, a, na, an etc. Was man damit alles machen kann...

Mìcheal
:)


`````````````````````````````````````````````````````
@Slèite: Hier sind mal ein paar Akzente für dich, wenn du mehr brauchst sag Bescheid 8-)
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Mär 26, 2007 9:28 am

Tha mi gu bhith air falbh. - wortwörtlich: Ist ich bis sein nach Weggehen. - Ich bin so gut wie weg
Und schließlich:
Tha mi air falbh. - Ist ich nach Weggehen - Ich bin weg.


Klasse, das macht es viel eher verständlich.
Aber leider tauchte dadurch gleich meine nächste Frage auf:

Dann fände ich es NOCH einsichtiger, wenn es

"Tha mi air mo fhalbh" , etc. hieße. Geht das auch?

Das sieht dann aber so passiv aus.... aber "falbh ist ja sowieso intransitiv... wie wäre es aber mit transitiven Verben?

Ulli
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Mo Mär 26, 2007 10:58 am

Beipiel aus William Lamb:

Tha iad air/gus a' chlach a thogail.

Da ist leider kein Beispiel in der Liste, was passiert, wenn man a' chlach durch ein Personalpronomen ersetzen möchte. Das würde mich jetzt auch interessieren :D
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Mär 26, 2007 11:06 am

Ja, danke, aber das meinte ich nicht.
Tapadh leat ach cha b' e dìreach sin na bha mi a'ciallachadh.

Ulli :?
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Mär 26, 2007 12:46 pm

Moment, ich glaube, ich hab's wieder: Wenn ich bei transitiven Verben z.B.

"Tha mi air m' fhaicinn" sage,

DANN ist es Passiv, nicht wahr?

Also: Passiv mit, Aktiv ohne Possprons... richtig?

Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mo Mär 26, 2007 1:21 pm

Was willst du denn überhaupt mit diesen Formen aussagen können?
Gib mal deutsche Beispiele - so kann ich mir da nichts drunter vorstellen.


Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast