Syntaxfrage: airson mo vs. air mo shon

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Do Apr 05, 2007 8:51 am

Habe folgendes geschrieben:

'S math gu dh'eadar-theangaich thu sin airson mo thuigsinn
Gut, daß Du das übersetzt hast, damit ich das verstehe

Ist das richtig, oder muß das ...air mo shon tuigsinn heißen?

Wie mache ich das bei transitiven Verben?

Z.B. "Vielen Dank für Deine Hilfe" heißt ja Tapadh leat airson do chuideachaidh, wie sage ich jetzt "Vielen Dank für die Hilfe an mich", wäre das dann sowas wie Tapadh leat air mo shon cuideachaidh? Dann wäre ja "Vielen Dank für Deine Hilfe an mich" = Tapadh leat air mo shon do chuideachaidh, das sieht jetzt irgendwie seltsam aus finde ich, oder ist das etwa doch richtig?

Mit anderen Worten, wo kommt das Subjekt und wo das direkte Objekt hin?
'S e saoghal a th' anns gach cànan

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Apr 05, 2007 9:08 am

Ich würde hier gar nicht "airson" benutzen. "airson" passt nicht immer, wenn man "für" meint, denn eigentlich heißt es eher "um einer Sache willen" oder so in der Richtung...

Ich hätte jetzt spontan sowas gesagt wie:
'S math gun do dh'eadar-theangaich thu sin, gus an tuig mi e.

"Danke für die Hilfe (= dass du mir geholfen hast)" heißt:
Tapadh leat airson mo chuideachadh
... denn das "mo" bezeichnet hier das Objekt, das ist eine ganz klassische keltische Struktur.

Also, bei manchen Sachen musst du eben komplett anders denken ;)
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Do Apr 05, 2007 12:52 pm

und da nach airson der Genitiv steht heißt es ....airson mo chuideachaidh



Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Sleite
Beiträge: 1697
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Do Apr 05, 2007 1:13 pm

Nach e sin an aon rud le

Tha mi ag iarraidh do cuideachaidh
(ich will deine Hilfe)

ACh
Tha mi ag iarraidh do chuideachadh
Ich will dir helfen.

Dè ur beachd?

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Do Apr 05, 2007 1:48 pm

Da hast du wohl Recht. Ich bin offensichtlich präpositional fixiert, nachdem ich das jetzt ein Trimester unterrichtet habe. Kaum sehe ich airson oder mu dheidhinn oder ri taobh, da passiert es: Ich kann nicht anders..........Genitiv.
Gut, daß ich 14 Tage frei habe....



Mìcheal :)
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Do Apr 05, 2007 1:53 pm


Nach e sin an aon rud le

Tha mi ag iarraidh do cuideachaidh
(ich will deine Hilfe)

ACh
Tha mi ag iarraidh do chuideachadh
Ich will dir helfen.

Dè ur beachd?

Slèite



Das irritiert mich etwas nun doch, warum leniert do nicht im ersten Falle? Wäre da nicht besser
tha mi ag iarraidh do chobheir? (ok, gemogelt).

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Apr 05, 2007 2:31 pm


Ich bin offensichtlich präpositional fixiert


Obh obh, an e tinneas a th' ann? Tha mi an dòchas nach eil e ro dhona, agus nach eil e gabhaltach :shock:

;)
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Do Apr 05, 2007 4:42 pm

Tapadh leibh!

Gut, jetzt weiß ich, wo das Objekt hinkommt, aber was ist mit einem Subjekt zu cuideachadh in der gleichen Konstruktion? Oder geht das nicht?
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Sleite
Beiträge: 1697
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Do Apr 05, 2007 5:59 pm

Tapadh leat, a Mhìcheal.

Duilich, 's e mearachd taipidh a bh' ann. bu chòir do chuid..... a bhith ann anns an dà rosgrann.

Agus thalla air saor-làithean, a Mhìcheal.

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Apr 05, 2007 8:06 pm


Gut, jetzt weiß ich, wo das Objekt hinkommt, aber was ist mit einem Subjekt zu cuideachadh in der gleichen Konstruktion? Oder geht das nicht?


Sag mal ein Beispiel :?
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

UnaMac
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 07, 2005 6:38 pm
Wohnort: Isle of Skye

Beitragvon UnaMac » Fr Apr 06, 2007 12:13 am

Ich gebe im Moment einer aelteren Frau ein wenig Nachhilfe in Gaelisch, da sie den Cursa Inntrigidh im zweiten Anlauf bestehen moechte. Da haben wir diese Konstruktionen wie 'Tha mi airson do chuideachadh' auch in Angriff genommen.

Das Problem mit den ganzen korrekten Formen ist, dass so aber leider kein Mensch hier spricht, weswegen ich mir die alle wieder abgewoehne... (Genitiv in der gesprochenen Sprache ist so gut wie non-existent, abgesehen von bestimmten zusammengesetzten Woertern und Redewendungen...)

Una
Bhith beò beathail ged nach bitheadh tu beò ach leth-uair.

Isbeal
Beiträge: 996
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Beitragvon Isbeal » Fr Apr 06, 2007 12:54 am


(Genitiv in der gesprochenen Sprache ist so gut wie non-existent, abgesehen von bestimmten zusammengesetzten Woertern und Redewendungen...)



Das ist bestimmt wegen dem ;) Mangel an deutscher Korrektheit vor Ort...

:P

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Fr Apr 06, 2007 8:32 am

Der Dativ ist dem Genitiv sein Feind - bzw in diesem Fall der Nominativ :P


<p><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Quote:</font><hr>
Gut, jetzt weiß ich, wo das Objekt hinkommt, aber was ist mit einem Subjekt zu cuideachadh in der gleichen Konstruktion? Oder geht das nicht?


Sag mal ein Beispiel :?
<hr></blockquote></p>

Eine ähnliche Struktur fällt mir jetzt nur auf Englisch ein: Thanks for your helping me, anstelle von Thanks for helping me. Auf Deutsch vielleicht Danke für Deine Hilfe an mich? Dh'fhalbh a' Ghearmailtis agam
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Fr Apr 06, 2007 10:59 am

Das aber ein Satz, der auf Deutsch sehr seltsam klingt. Was willst Du sagen, was soll er ausdrücken? Darauf kommt es doch an und nicht auf eine Versuchsanordnung, oder? :)



Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Fr Apr 06, 2007 11:08 am

Man muss sich eben auch von dem Gedanken verabschieden, dass man in jeder Sprache alles gleich sagt. In anderen Sprachen sind eben andere Ausdrucksweisen gebräuchlich und manche Formulierungen ergeben dort keinen Sinn und sind deshalb nicht vorhanden. Ich weiß auch nicht, wieso alle immer meinen, dass man alles aus dem Englischen wortwörtlich ins Gälische übertragen kann...
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast