Genitiv (Litir 944)

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Naosg
Beiträge: 19
Registriert: So Mär 19, 2017 8:28 pm

Genitiv (Litir 944)

Beitragvon Naosg » Sa Aug 26, 2017 9:55 am

Halò,

ich habe im Litir do luchd-ionnsachaidh 944 diese beiden Sätze gefunden:

"'S e oighreachd ghuirmein a th' innte."
"... gun robh an oighreachd aige làn guirmein."

Das sind doch beides Genitivkonstruktionen, oder? Ich frage mich, wieso "guirmein" im ersten Satz leniert ist und im zweiten nicht. Kann mir jemand weiterhelfen?

Mòran taing :)
Naosg

Naosg
Beiträge: 19
Registriert: So Mär 19, 2017 8:28 pm

Genitiv (Litir 944)

Beitragvon Naosg » Sa Aug 26, 2017 10:15 am

Halò a-rithist :)

Ich habe gerade die Erklärung von akerbeltz hier gesehen:
viewtopic.php?f=5&t=1737
Ist "oighreachd ghuirmein" in meinem Beispiel auch ein zusammengesetztes Substantiv und wird leniert, weil "oighreachd" weiblich ist? Ich dachte nur immer, so etwas wird mit Bindestrich geschrieben...

Naosg

Sleite
Beiträge: 1683
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Genitiv (Litir 944)

Beitragvon Sleite » Mo Aug 28, 2017 10:57 am

A Naoisg

Das mit den Bindestrichen ist ein bisschen unklar und aus irgendeinem Grund sind die meisten weggefallen. Das ist ein kompliziertes Thema.

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Naosg
Beiträge: 19
Registriert: So Mär 19, 2017 8:28 pm

Genitiv (Litir 944)

Beitragvon Naosg » Fr Sep 01, 2017 6:50 pm

Tapadh leat, a Shlèite.


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast