Welche Verbform? Und wann Genitiv?

Grammatikfragen zum Gälischen - hier bist du richtig
Livia
Beiträge: 151
Registriert: Mo Feb 18, 2008 9:06 am
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitragvon Livia » Mo Mär 02, 2009 9:25 am

Ich hab meine Tochter (10), die neben mir gesessen hat, als ich die Hut-Problematik :wink: gelesen habe und die die deutsche Grammatik noch ziemlich nach Gefühl "bearbeitet", gefragt, wegen "des Hutes" Ihr muttersprachliches, noch nicht in der Schule ausgebildetes Gefühl war für "den Hut des Mannes". :wink:

Aber hat denn das Schneeglöckchen einen schottsichen Namen? Vielleicht gibt es ja gar kein Wort dafür, ich habe keine Ahnung, ob es dieses Blümchen in Schottland gibt. Das wäre aber schade :cry:

Livia

Benutzeravatar
akerbeltz
Beiträge: 187
Registriert: Mo Jan 19, 2009 1:39 am
Wohnort: Glaschu
Kontaktdaten:

Beitragvon akerbeltz » Mo Mär 02, 2009 10:43 am

'S e gealagan-làir a chanar riutha mar is trice
Meistens nennt man sie gealagan-làir (kleine weisse des bodens)

Und ich weiss, daß das mit dem Genitiv etwas übertrieben war, Sprache ist meistens viel komplizierter aber es ist zeitraubend, immer allumfassenden Antworten zu schreiben :cry:

Sleite
Beiträge: 1685
Registriert: Sa Jan 24, 2004 2:16 am
Wohnort: Slèite, An t-Eilean Sgitheanach

Beitragvon Sleite » Mo Mär 02, 2009 11:52 pm

Was für eine wunderbare Diskussion. Sowas vermiss ich hier auf der Insel. Tuiseal Was? Kann man das essen?

Slèite
Cha dèan brògan tioram iasgach.

Benutzeravatar
akerbeltz
Beiträge: 187
Registriert: Mo Jan 19, 2009 1:39 am
Wohnort: Glaschu
Kontaktdaten:

Beitragvon akerbeltz » Di Mär 03, 2009 4:49 am

Ja, das ist im St Kilda Dialekt eine 5 jährige Napfschnecke mit einem seltsamen Auswuchs an der Sonnenabgewandten Seite, die zuviel Seegras gegessen hat.

Wenn das Ding schielt, ist es allerdings tuisil.

8)

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Di Mär 03, 2009 8:42 pm

Micheal hat geschrieben:
NoClockThing hat geschrieben:Tha mi a' faicinn neòil cuideachd.
Ich sehe auch Wolken.

An e ginideach gu leòr a th' ann seo? :P
Ist das genug Genitiv?


Chan e. Tha mise ag iarraidh tòrr a bharrachd.
Nein, ich will viel mehr.

Mìcheal

(An e ginideach gu leòr a tha seo)

Bin jetzt gerade etwas verwirrt... das Muster, das ich im Kopf habe ist:

'S e/An e .... a th' ann

'S ann/An ann .... a tha e.

Thoir cobhair dhomh, wo ist da gerade mein Denkfehler? :?
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Benutzeravatar
akerbeltz
Beiträge: 187
Registriert: Mo Jan 19, 2009 1:39 am
Wohnort: Glaschu
Kontaktdaten:

Beitragvon akerbeltz » Mi Mär 04, 2009 1:05 am

Ich denke wohl er hat ginideach als Substantiv verwendet.

Isbeal
Beiträge: 986
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Beitragvon Isbeal » Mi Mär 04, 2009 3:02 am

Und wenn Substantiv, warum nicht .....a th' ann an seo?

Oder nur ...seo?

Benutzeravatar
akerbeltz
Beiträge: 187
Registriert: Mo Jan 19, 2009 1:39 am
Wohnort: Glaschu
Kontaktdaten:

Beitragvon akerbeltz » Mi Mär 04, 2009 4:11 am

an-seo/an-sin/an-siud werden umgangsprachlich oft radikal verkürzt. Es gibt die folgenden Optionen der Kürzung bzw Auflösung der Konsonantengruppe:
a-seo/a-sin/a-siud
ana-seo/ana-sin/ana-siud
ana-sheo/ana-shin/ana-shiud


a-seo/a-sin/a-siud wird in der Umgangsprache durchaus dann auch zu seo/sin/siud.


Zurück zu „Gràmar na Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast