walisisch:-)

Na cànanan ceilteach eile / Die anderen keltischen Sprachen
Gast

Beitragvon Gast » Mo Mai 16, 2005 11:25 pm

Hallo mein leibenden ,
hab ein gute bekanntin und sie wollte walisisch kennenlernen...
wie ? wo? ich habe ka ahnung, dachte Ihr habt:-)
Danke Euch Eure macjack...

Kurt
Beiträge: 111
Registriert: Do Apr 29, 2004 4:21 pm
Wohnort: Hamburg, A'Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Kurt » Mi Mai 18, 2005 2:12 pm


Hallo mein leibenden ,
hab ein gute bekanntin und sie wollte walisisch kennenlernen...
wie ? wo? ich habe ka ahnung, dachte Ihr habt:-)
Danke Euch Eure macjack...


Annwyl MacJack

Versuch's doch mal unter http://www.linguae-celticae.org/Lernen.htm . Sind ein paar knuffige Tipps dabei. Leider gibt es meines Wissens noch nichts Vergleichbares als Forum Almaeneg - Cymraeg.

Aber gib Deiner Bekannten einen guten Rat - bitte für's erste nicht versuchen, gleichzeitig Gälisch und Kymrisch zu lernen. Gibt normalerweise eine fürchterliche Melange. ;) Bin bestes Beispiel dafür ...........

Gyda dymuniadau da - le deagh dhùrachdan
Kurt Duwe
Suas leis a'Ghàidhlig!

Die erste Sprache reicht meist zum Überleben.
Erst mit der zweiten öffnet sich die Welt.

Gast

Beitragvon Gast » Mi Mai 18, 2005 10:21 pm

Danke Dir Kurt,
nochane frage: gibt`s irgendwo aussprache beispiele?
Danke Dir....macjack...

Barabel
Beiträge: 37
Registriert: Mo Jan 19, 2004 3:10 pm
Wohnort: Eifel

Beitragvon Barabel » Mi Mai 18, 2005 10:37 pm

Hallo macjack

Auch von Walisisch gibt es in der reihe Kauderwelsch ein Buch. Vielleicht wäre das was für deine Bekannte!? Ich kann aber nicht genau sagen inwieweit dieses Buch gut ist.
Ich selber habe es nur kurz durchgesehen. Also..... hoffe du bekommst noch viele Tips!

Liebe Grüße Barabel

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Mai 19, 2005 12:32 pm

Es gibt hier http://www.bbc.co.uk/wales/learnwelsh/ ganz nettes Online-Material.
Ob es in Deutschland Kurse oder eine Schule für Walisisch gibt, weiß ich nicht. An einigen Unis wird es wohl unterrichtet, z.B. bei uns hier in Bonn, aber wo sonst weiß ich nicht.
mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Kurt
Beiträge: 111
Registriert: Do Apr 29, 2004 4:21 pm
Wohnort: Hamburg, A'Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Kurt » Do Mai 19, 2005 5:37 pm


Danke Dir Kurt,
nochane frage: gibt`s irgendwo aussprache beispiele?
Danke Dir....macjack...


Ha, das ist wirklich das Einfachste von der Welt!!!!!

Regel 1: Jeder Buchstabe wird immer gleich ausgesprochen. Waliser sind da sehr strikt.

Regel 2: Mit Ausnahme des Doppel-L ist die Aussprache für Deutsche wie gemacht. So richtig mit CH und so.

Regel 3: Wenn man weiss, wie ein Buchstabe ausgesprochen wird, sind die Zungenbrecher keine mehr. Wichtigste Infos: W ist ein Vokal (=U), U wird wie I ausgesprochen, einfaches F wie W, FF wie F, DD wie weiches englisches (bäh! :P ) TH, SI wie SCH.

Regel 4: Also kurz auswendig lernen und dann laut lesen.

Pob Hwyl (viel Spaß!) :)
Kurt Duwe

Suas leis a'Ghàidhlig!



Die erste Sprache reicht meist zum Überleben.

Erst mit der zweiten öffnet sich die Welt.

Gast

Beitragvon Gast » Sa Mai 28, 2005 9:01 am

Moran taing,
ich werde die informationen weiterleiten:-)
Eure macjack...

Gast

Beitragvon Gast » Mo Mai 30, 2005 10:25 pm

Hi,
es gibt tatsächlich Kurse in Deutschland, in Halle. Britta Schulze-Thulin gibt sie an der Volkshochschule inzwischen in zwei Kursen. Das Kauderwelsch-Büchlein ist ähnlich dem von Michael für Schottisch-Gälisch. Selbe Aufmachung und kommt auch mit CD einher. Für's erste recht gut. Britta arbeitet aber derzeit an einem "richtigen" Lehrbuch für Deutsch-Cymrisch. Vielleicht wird sie ja auch mal ein Forum wie dieses hier aufmachen. Wäre sicher auch nicht schlecht. Müssen sie aber noch überreden...
Cyfarchion cynnes, Lisa

Kurt
Beiträge: 111
Registriert: Do Apr 29, 2004 4:21 pm
Wohnort: Hamburg, A'Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Kurt » So Jun 05, 2005 4:01 pm


Vielleicht wird sie ja auch mal ein Forum wie dieses hier aufmachen. Wäre sicher auch nicht schlecht. Müssen sie aber noch überreden...
Cyfarchion cynnes, Lisa



Überrede! Überrede! Überrede!

War gerade ein paar Tage in Cymru (Machynlleth, Dolgellau) und habe mal wieder in kymrischer Gastfreundschaft gebadet. Ich glaube, bereits eine Handvoll von Lektionen in Halle wird reichen, um in der Tafarn (sprich: Pub) in Cwrw (ähem: Bier) ersäuft zu werden!

Pob hwyl!
Kurt Duwe

Suas leis a'Ghàidhlig!



Die erste Sprache reicht meist zum Überleben.

Erst mit der zweiten öffnet sich die Welt.

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mi Mär 01, 2006 11:36 am

Ich stelle mir schon seit ewigen Zeiten eine Frage, die aber nicht so sehr brennt, daß ich mich wirklich aufgerafft hätte, `mal nachzufragen. Ist auch ganz kurz, deshalb mache ich gar nicht erst einen eigenen Thread auf:

Woher kommt die Schreibweise "Gwenhwyfar"?
Nachdem, was Kurt mir neulich erzählte, würde ich es jetzt für Walisisch halten. Es kann aber auch reine Phantasie sein, weil der Autor einfach wollte, daß es walisisch / keltisch / wie auch immer aussieht.
Und: Kommt daher vielleicht die heutige Form "Jennifer"?

Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Kurt
Beiträge: 111
Registriert: Do Apr 29, 2004 4:21 pm
Wohnort: Hamburg, A'Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Kurt » Mi Mär 01, 2006 1:03 pm


Ich stelle mir schon seit ewigen Zeiten eine Frage, die aber nicht so sehr brennt, daß ich mich wirklich aufgerafft hätte, `mal nachzufragen. Ist auch ganz kurz, deshalb mache ich gar nicht erst einen eigenen Thread auf:

Woher kommt die Schreibweise "Gwenhwyfar"?
Nachdem, was Kurt mir neulich erzählte, würde ich es jetzt für Walisisch halten. Es kann aber auch reine Phantasie sein, weil der Autor einfach wollte, daß es walisisch / keltisch / wie auch immer aussieht.
Und: Kommt daher vielleicht die heutige Form "Jennifer"?

Ulli :)


Freagairt 1: Ceart gu leòr! Gwenhwyfar ist ein sehr alter walisischer Vorname, könnte man romantischerweise mit "strahlend blonde Fee" übersetzen. Ist eine Zusammensetzung aus "gwyn/gwen" (was u.a. weiss, heilig, blond bedeuten kann) und "hwyfer" (altes Wort; ähnlich mehrdeutig mit Fee, Geist, Phantom, Hexe etc. zu übersetzen).

Viele walisischen Frauen hießen so im Mittelalter. Der Legende nach soll die Frau von König Arthur auch so gehießen haben.

Freagairt 2: Chan eil fios agam idir ach ..... Es gibt allerdings Meinungen, dass dieser Name über Guinevere zu Jenifer und dann zu Jennifer wurde.

Ceistean eile? ;)
Kurt Duwe

Suas leis a'Ghàidhlig!



Die erste Sprache reicht meist zum Überleben.

Erst mit der zweiten öffnet sich die Welt.

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mi Mär 01, 2006 2:16 pm

Mòran taing, auf genau so eine Antwort hatte ich gehofft! :)

Der Legende nach soll die Frau von König Arthur auch so gehießen haben.

Genau die hatte ich auch gemeint!

Le deagh dhùrachd
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mi Mär 01, 2006 2:20 pm

Mit dem walisischen Wort "gwen" verwandt ist altirisch "finn" für weiß, welches im heutigen Gälisch aber nicht mehr benutzt wird, es wurde durch "geal" verdrängt.
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mi Mär 01, 2006 2:43 pm

Hmm...*grübel*... neue Idee: Mit Finnland hat das aber nichts zu tun, oder doch? Schließlich heißt es ja auch "Grönland". Und "Finnland" ist ja auch ein "fremder" Name, der gar nichts mit dem in der eigenen Landessprache zu tun hat, oder? Vielleicht, weil´s dort viel Schnee gibt?
*hemmunglosdrauflosphantasier*

Ulli ;)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mi Mär 01, 2006 2:47 pm

Nein, das ist ja 'ne ganz andere Sprachgruppe...
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~


Zurück zu „Keltische Kousinen / Irisch, Bretonisch, Walisisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast