Tagebuch eines Schottisch Gälisch Lerners

Chris
Beiträge: 60
Registriert: So Jan 07, 2007 1:11 am
Wohnort: Soest

Beitragvon Chris » Di Jan 16, 2007 11:08 pm

Hallo an alle,

ich dachte einfach mal daran, meine persönlichen Erfahrungen des Gälischlernens hier in meinem Thread zusammenzufassen. Wenn jetzt einer fragt warum, dem sei gesagt, dass ich momentan bzw. immer dazu neige, vor lauter Freude meine lernerfolge stolz zu präsentieren *gg*

Nunja, bevor ich jeden Post zumülle, habe ich mich dazu entschieden, meine persönlichen Erfahrungen hier hereinzuschreiben.

Irgendwann letzte Woche. Ich stolpere über diese Webseite. Wie und wieso, ist mir mittlerweile ein Rätsel. Ich weiß nicht mehr wieso, bereue es aber nicht.

Nach einer kurzen Vorstellung, auf die ich verweisen möchte, ist hier zu finden: http://www.schottisch-gaelisch.de/phpBB2/viewtopic.php?t=625

Nach ein wenig Stöbern und sehr vielen Tips habe ich mir letzten Mittwoch (dann war mein Thread hier am Dienstag) 2 Bücher zur Einsicht bestellt. Einmal Kauderwelsch Schottisch Gälisch Wort für Wort und Colloquial Scottish Gaelic.

Am Donnerstag habe ich mir dann gleich das Kauderwelsch mitgenommen und angefangen, zu lernen und meine ersten Gälischkenntnisse hier stolz präsentiert. Ja, das war schon was tolles sag ich Euch.

Da ich so begeistert war, habe ich mir am Freitag gleich noch das Colloquial Scottish Gaelic samt CD sowie die Kauderwelsch Aussprache Trainer CD bestellt. Abgeholt hab ich das Ganze am Montag, wo ich angefangen habe, in meiner Freizeit zu lernen.

So, genug der Vorworte.

Mein Fazit nach 4 Tagen. Schottisch Gaelisch klingt geil, macht ne Menge Spaß, da ich das ganze freiwillig mache und beide Bücher ergänzen sich hervorragend.

Ich gebe aber auch offen zu, dass das Buch CSC (Abkürzung sollte jedem klar sein, bin zu faul das immer wieder auszuschreiben) mir als reinem Anfänger mehr hilft, als das Kauderwelsch. Das liegt in meinem Fall daran, dass es mit leichten Konversationen anfängt, die zudem auf der CD alle gespeichert sind. Darunter steht der gälische Text in Englisch. Also ein wenig Englisch sollte man können.

Das braucht jetzt aber keinen abschrecken. Es ist aus meiner Sicht, ohne hochnäsig wirken zu wollen, sehr einfach geschrieben. Bin jetzt bei auf Seite 19 und lerne grade Verben, wie laufen, lachen etc.

Doch der Reihe nach.

Montag 15.01.07
Dies ist rein streng genommen mein erster Tag mit Buch und CD (wollte nicht weiter lernen, ohne die Aussprache zu hören, da man sich ja gerne was zu recht konstruiert, was im Endeffekt nicht eichtig sein muss)

Die erste Konversation.
Höh? Was reden die da? Puh, es steht ja auf Englisch darunter. Glück gehabt. Doch statt nun zitterend vor dem Rechner zu hocken, strahle ich wie ein Honigkuchenpferd. Warum? Es ist alles sehr gut erklärt und zudem findet sich auf der nächsten Seite eine, so finde ich, sehr detaillierte Erklärung für manche Wörter oder Standardsätze. So ist es gut zu verstehen. Was ich zudem merke. Brauche das Buch nicht immer zum Lernen, sehr gut!

Selber Tag, ich wage mich zu Dialog 2. Es wird interessant, um es mal in der Jugendsprache zu sagen, es geht richtig geil weiter. Ich lerne, was 10 Pfund auf Gälisch sind und wie man sich nach so ziemlich allem preislichen informieren kann. Wer will schon beim Schottlandurlaub verhungern? Das ist bis jetzt der wichtigste Satz! (Achtung Scherz). Hier hab ich mich länger aufgehalten und kanns noch nicht so wirklich. Nach dem Preis fragen ist ok, aber was Pfund etc. heißt, ist mir wieder entfallen. Macht nichts, ich setze mich nicht unter Druck und ich bremse mich auch ein wenig. Man kann ja nicht alles wissen.

Nach der anfänglichen Begeiterung stelle ich fest, dass ich 2 Stunden mich an den ersten Dialogen aufgehalten habe und meine Freude an der Sprache weiter und weiter wächst. Ein gutes Zeichen. Die Investitionen haben sich schon amortisiert. So, Dialog 3. Das mus für heute reichen. Ist schon, ach du mein Heiliger oder mo creach! Schon 23:24 Uhr. Mist, ab in meine 2 Meter und pennen. Schule ruft morgen.

Dienstag, 16.01.07
Ich gehe alle Dialoge und kleine Übungen zum Nachsprechen mit Überprüfung durch und bin stolz auf mich. Ich habe wohl das erste gut verstanden und klopfe mir wohlwollend auf die Schulter. War halt kein anderer in der Nähe. Dialog 3 ist durch, ich gehe mal tapfer zu den Namen, überspringe es später aber, da ich mir die nicht alle merken kann und will. Auf den nächsten Seiten gibt es Adjektive und Verben, die ich noch nicht alle kann. Aber ich kann schon höflich bitte sagen und ein wenig mehr. Das ist ein verdammt geiles Gefühl Leute, das sage ich Euch. Ich laufe brabbelnd durch die Wohnung und Stadt und laber Gälisch. Manche Leute gucken mich komisch an und wollen schon die Polizei rufen. Ich kann entkommen.
Es ist Abend und ich schreibe dieses "Tagebuch". Muss jetzt Spanisch machen. Aber Gälisch geht weiter. Das ist schon fast ne Sucht.

In dem Sinne eine gute Nacht und vielleicht motiviert dieser Text ja den ein oder anderen zufällig reingeschneiten, Schottisch Gälisch zu lernen. Es macht eine Menge Spaß :)

Gute Nacht!

Isbeal
Beiträge: 996
Registriert: Do Jun 29, 2006 11:25 pm

Beitragvon Isbeal » Mi Jan 17, 2007 2:16 am

Caidil gu math! Snog!
Schlaf gut! Schön!
:D

Chris
Beiträge: 60
Registriert: So Jan 07, 2007 1:11 am
Wohnort: Soest

Beitragvon Chris » Mi Jan 17, 2007 10:10 pm

Mittwoch, 17.01.07
Ich schaue mir die Verben wie lachen etc. nochmals an, damit sie endlich in meinem Hirn Platz finden.

Adjektive wie dünn etc. habe ich behalten. Sehr gut Chris. Wieder einmal lobe ich mich selber, ohne dass es stinkt *lol*

Neben meinem Lernen höre ich Radio Nan Gaidheal. Die Sprache klingt einfach nur schön.

Mehr hab ich heute nicht geschafft, musste noch andere Sachen erledigen.

Gute Nacht liebe Leute.

Ramona
Beiträge: 108
Registriert: Sa Jan 07, 2006 5:01 pm
Wohnort: Wolmirstedt, Sachsen-Anhalt

Beitragvon Ramona » Do Jan 18, 2007 8:59 am

Madainn mhath a Chris,

meal do naidheachd - Herzlichen Glückwunsch - zu Deinen tollen Erfolgen!
Du kannst Dir ja wirklich auf die Schulter klopfen, was Du in der einen Woche schon alles gelernt hast...

Bin ein bißchen neidisch... ich lerne seit knapp einem Jahr Gälisch, beschäftigt habe ich mich schon vorher mit der Sprache, aber so richtig klappen tut es mit dem Erfolg nicht, da ich mich einfach um zu viele andere Dinge nebenbei kümmern muss... na ja.

Das Wichtigste ist jedoch das Dranbleiben und Durchhalten - aber gleichzeitg damit auch das Schwierigste. Du lernst erst seit einer Woche, aber sicher werden sich hin- und wieder Zeiten einstellen, in denen Du keinen rechten Fortschritt erkennen kannst. Und dann ist es am wichtigsten, nicht aufzugeben und weiterzumachen. Bei einem Selbstsstudium, wo einen niemand "zwingt" manchmal gar nicht so einfach!

Ich wünsche Dir jedenfalls weiterhin ganz viel Erfolg und Spaß mit der wunderschönen gälischen Sprache!!!

Le deagh dhùrachd

Ramona

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Do Jan 18, 2007 3:20 pm

Jaja, die Anfangserfolge... die Lernkurve im ersten Jahr ist gewöhnlich ziemlich steil, vorausgesetzt man investiert Zeit und Interesse... danach kommt ein Tief, wo sich alles erst mal setteln muss... dann ein kleiner Anstieg, dann ein Plateau...

Ich habe festgestellt dass manchmal sich zurückziehen und eine Pause machen nicht verkehrt ist. Nur nicht zulange, dass man's nicht wieder vergisst. Danach mit frischem Elan ran an die Sache!

Chris
Beiträge: 60
Registriert: So Jan 07, 2007 1:11 am
Wohnort: Soest

Beitragvon Chris » Do Jan 18, 2007 8:37 pm


Madainn mhath a Chris,

meal do naidheachd - Herzlichen Glückwunsch - zu Deinen tollen Erfolgen!
Du kannst Dir ja wirklich auf die Schulter klopfen, was Du in der einen Woche schon alles gelernt hast...

Bin ein bißchen neidisch... ich lerne seit knapp einem Jahr Gälisch, beschäftigt habe ich mich schon vorher mit der Sprache, aber so richtig klappen tut es mit dem Erfolg nicht, da ich mich einfach um zu viele andere Dinge nebenbei kümmern muss... na ja.

Das Wichtigste ist jedoch das Dranbleiben und Durchhalten - aber gleichzeitg damit auch das Schwierigste. Du lernst erst seit einer Woche, aber sicher werden sich hin- und wieder Zeiten einstellen, in denen Du keinen rechten Fortschritt erkennen kannst. Und dann ist es am wichtigsten, nicht aufzugeben und weiterzumachen. Bei einem Selbstsstudium, wo einen niemand "zwingt" manchmal gar nicht so einfach!

Ich wünsche Dir jedenfalls weiterhin ganz viel Erfolg und Spaß mit der wunderschönen gälischen Sprache!!!

Le deagh dhùrachd

Ramona


Danke Ramona. Ich freue mich auch, dass ich einen doch für mich guten Start hingelegt habe.

Naja aber sei jetzt nicht neidisch auf mich bitte! Nicht jeder hat halt die Zeit und jeder braucht eine gewissen Zeit, um etwas zu verstehen. Außerdem bist Du ja dann schon viel weiter als ich.

Ja, das mit dem Fortschritt und dem Erfolg ist mir vollkommen bewusst. Ist wie beim Abnehmen etc. Aber da habe ich Erfahrung, um da, so hoffe ich, gut über die Runden zu kommen.

Das mit den Lernerfolgen ist schön, wie Eilidh auch sagte. Für mich ist es nur positiv, dass ich ganz gut gestartet bin. Klar werde ich mir auch mal in den Allerwertesten beißen.

Heute zum Beispiel kann ich nichts schreiben, da ich bis grade eben an einer Präsentation mit meinen Mitschülern gesessen habe und zudem in meiner Küche ein Wasserschaden aufgetreten ist.

Möchte nach der anstrengenden Zeit einfach nur noch relaxen.

Wünsche Euch allen eine gute Nacht :)

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Sa Jan 20, 2007 10:26 pm

Oidhche mhath dhut, a Chris!

Gute Nacht!
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Chris
Beiträge: 60
Registriert: So Jan 07, 2007 1:11 am
Wohnort: Soest

Beitragvon Chris » So Jan 21, 2007 4:35 pm

Samstag, 20.01.07

Ich hab mir auf dem Weg in die Stadt noch die alten Lektionen angehört und kam sehr gut mit. Suche bereits auf einschlägigen Seiten Leute, die Gälisch sprechen, damit ich mit denen chatten kann.

Bin mal gespannt, ob sich wer meldet. Das wars soweit. Muss mich erst noch von gestern erholen.

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » So Jan 21, 2007 9:00 pm

'S e saoghal a th' anns gach cànan

Chris
Beiträge: 60
Registriert: So Jan 07, 2007 1:11 am
Wohnort: Soest

Beitragvon Chris » So Jan 21, 2007 10:21 pm



Diese Seite kommt mir so bekannt vor *hust* 8-) Genau das, was ich jetzt brauche. Zum reinschnuppern ideal.

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Jan 21, 2007 11:45 pm

A Chris, bidh mòran luchd-ionnsachaidh air Skype cuideachd... a bheil sin agad? Tha sin math airson bruidhinn agus sgrìobhadh aig an aon àm... Feumaidh mi aideachadh nach eil mi-fhìn ann cho tric na laithean seo oir tha e a' cur cus dragh orm nuair tha a huile duine ag iarraidh bruidhinn rium aig an aon àm... (chleachd mi e airson cànanan eadar-dhealaichte agus bha daoine gu leòr anns an liosta agam).

Viele Lerner treffen sich auch im Skype... hast du das? Das ist gut um gleichzeitig zu sprechen und zu schreiben... Ich muss allerdings sagen, dass ich nicht mehr so oft da bin, weil es mir zu stressig war, wenn alle gleichzeitig mit mir reden wollten... (ich habe das für verschiedene Sprachen benutzt und hatte einen Haufen Leute in meiner Kontaktliste).
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Chris
Beiträge: 60
Registriert: So Jan 07, 2007 1:11 am
Wohnort: Soest

Beitragvon Chris » Di Jan 23, 2007 6:45 pm

23.01.07
Ich bin beim Hochzeitsdialog und wiederhole immer wieder die davor liegenden Dialoge. Komme bis jetzt ganz gut klar.

Kann zwar noch kein Schnitzel auf Gälisch bestellen, aber das ist ja noch nicht notwendig *ggg*

So, bin mal weiter lernen. Erkenntnis. Die Lernkurve sinkt leicht auf ein "normales, nicht so aufgedrehtes" Niveau. Ist aber auch gesünder. Der Spaß ist nach wie vor ungebrochen.

Ja, hab Skype. Tolles Programm :)

Eanraig
Beiträge: 165
Registriert: Mo Jan 19, 2004 1:23 pm
Wohnort: Tha mi `a Köln

Beitragvon Eanraig » Mo Jan 29, 2007 6:15 pm

Dank dir habe ich mir auch endlich das Colloquial Scottish Gaelic gekauft, und es ist wirklich so gut, wie du hier erzählst!
(Das soll jetzt keine Schleichwerbung sein... :) )

Chris
Beiträge: 60
Registriert: So Jan 07, 2007 1:11 am
Wohnort: Soest

Beitragvon Chris » Di Feb 06, 2007 10:17 am

06.01.07

Ich mache mit dem Lernen weiter. Hatte die letzten Tage viel zu tun und war bei einem Fotousertreffen, welches sehr spaßig war.

Zudem kam mir noch eine vermutete Venenentzündung an beiden Beinen dazu (muss heute zum Arzt), damit der sich das mal anschaut.

Ich wiederhole nochmal die ersten Lektionen und gehe nun frohen Schrittes weiter. Wichtige Sachen wie Adjektive schreibe ich mir raus, um sie auch mal so wiederholen zu können.

Der Hochzeitsdialog ist nun abgeschlossen. Lerne nun, dass Gälisch kein "haben" kennt und wie man die Formen bildet. Wirklich spannend und vor allem geht einem nun ein Lichtlein auf. Schnell nochmal die Lektionen durchblättern und mehr Zusammenhänge verstehen.

So, lerne weiter. Bis dann.

Tìoraidh an-dràsda


P.S.:


Dank dir habe ich mir auch endlich das Colloquial Scottish Gaelic gekauft, und es ist wirklich so gut, wie du hier erzählst!
(Das soll jetzt keine Schleichwerbung sein... :) )


Ein schönes Gefühl, wenn man jemandem helfen kann. Hab Spaß mit dem Buch :)

Du darfst Dich jederzeit dem Schottisch Gaelisch Tagebuch anschließen. Wäre klasse.

Eanraig
Beiträge: 165
Registriert: Mo Jan 19, 2004 1:23 pm
Wohnort: Tha mi `a Köln

Beitragvon Eanraig » Di Feb 06, 2007 3:20 pm

Gerne! :D
Ich lerne gerade eben die ersten Verben, habe aber noch Probleme, mir die zu merken.
Außerdem versuche ich mich an dem "Reading 1".


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast