Aussprache

Sioned
Beiträge: 5
Registriert: Mo Feb 18, 2008 10:23 am

Beitragvon Sioned » Mo Feb 18, 2008 11:00 am

Hallo,

ich suche dringend jemanden, der mir bei der Aussprache des Gälischen behilflich sein kann. Im Moment geht es um die folgenden Wörter, aber es kommen bestimmt noch welche hinzu. Also, wie spricht man diese Wörter, auf welcher Silbe werden sie betont?

féth fiada
Morar
Cathair Crofhind
Sin Siriche Du
Unseelie

Bitte meldet euch bei mir
Vielen Dank
Sioned

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mo Feb 18, 2008 11:07 am

Wo hast du denn das her?? Ziemlich krudes Gemisch aus möglicherweise Gälisch und irgendwas anderem. Irgendein Eso-fantasy Ding?



Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Sioned
Beiträge: 5
Registriert: Mo Feb 18, 2008 10:23 am

Beitragvon Sioned » Mo Feb 18, 2008 11:16 am

Ja, das ist es. Aus einem Roman von Karen Marie Moning. Es liegt durchaus im Bereich des Möglichen, dass da jede Menge Fantasie mit drinsteckt.

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Feb 18, 2008 11:37 am

Joa, wie drüben auf dem Schottland-Forum schon angemerkt, einiges sieht nach Altirisch aus, z.B. féth fiada, das würdest du dann bei "th" und "d" mit der Zunge zwischen den Zähnen sprechen. "Unseelie" ist gar kein gälisches Wort. "Morar" würde ich sprechen, wie es da steht, "Cathair Crofhind" käme drauf an, ob es Altirisch oder heutiges Gälisch sein soll (mit "th" oder nur "h" gesprochen, das "fh" ist in jedem Fall stumm), und bei "Sin Siriche Du" das S auf jeden Fall wie "sch" - aber was der ganze Kram bedeuten soll, das weiß ich auch nicht, außer "féth", das ist so eine Art Zaubernebel.
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mo Feb 18, 2008 11:50 am

Ich ärgere mich immer wieder darüber, daß Autoren ein solch fehlerhaftes Durcheinander in ihre Geschichten einbauen. Man stelle sich vor, das wäre Englisch oder Französisch, die würden sofort von ihrem Lektor eins drüber kriegen. Aber an Gälisch kann sich ja jeder vergreifen, wie es beliebt. Der Gälischen Sprache wird kein Respekt entgegengebracht.
Und was das schlimmste ist: Dann interessiert sich ein Leser für den Gehalt des Textes und erfährt dann, daß er letztendlich vera****t worden ist.
Das gehört sich der Leserschaft gegenüber nicht.

Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Sioned
Beiträge: 5
Registriert: Mo Feb 18, 2008 10:23 am

Beitragvon Sioned » Mo Feb 18, 2008 11:55 am

also laut Buch und Irlandforum soll bedeuten:

féth fiada - Die Kunst der Unsichtbarkeit (Ausprache also feth fiatha ?)
Sin Siriche Du - Der schwarze Elf (Aussprache schinn schiriche du - ch wie in ach?)
Unseelie - (Unseelie Court - böse Feen)

Morar (Feeninsel) - betont auf der ersten oder letzten Silbe
Cathair Crofhind (alter Name für Tara) Aussprache ka-hir kro-int ?

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Feb 18, 2008 12:28 pm

Féth bzw. féth fiada ist in den altirischen Sagen eine Art magischer Nebel, der jemanden unsichtbar machen kann, ja.

Siriche kenn ich nicht, vielleicht ist's eine irische Form. Auf Altirisch gibt es síd = Feenhügel, also diese Eingänge zur Anderwelt. In heutigem Schottisch-Gälisch heißen die Gestalten aus der Anderwelt sìdh oder sìthiche.

Das Wort für "schwarz" wird dubh (Altirisch: dub) geschrieben, allerdings "du" ausgesprochen (früher "duv").

Cathair ist Altirisch eine Festung oder auch ein Kloster. Kann sein, dass es in den Sagen als anderer Name von Tara / Temair vorkommt, habe ich jetzt nicht so im Kopf, lässt sich aber sicher nachschauen.

"Unseelie Court" ist wohl eher Englisch.
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Tiorthan
Beiträge: 4
Registriert: Sa Jan 26, 2008 1:51 am

Beitragvon Tiorthan » Di Feb 19, 2008 12:00 am

Das Wort cathair ist meines Wissens nach aus dem lateinischen entlehnt und damit eigentlich eher jünger als die meisten Sagen.
Was sagte der Prophet, von dem wir so viel lernten? Wer Rasen säht wird Mäher ernten. (Funny van Dannen)

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Di Feb 19, 2008 12:11 am

Na, das ist ja keine Logik... es wurden schon sehr früh viele lateinische Wörter ins Altirische entlehnt (man kam ja überhaupt erst durch den frühchristlichen Einfluss dazu, Texte aufzuschreiben), und dass ein Name mit lateinischem Einfluss in einer Sage auftaucht, die im 11. Jahrhundert so herum aufgeschrieben wurde, ist nicht verwunderlich.
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ramona
Beiträge: 108
Registriert: Sa Jan 07, 2006 5:01 pm
Wohnort: Wolmirstedt, Sachsen-Anhalt

Beitragvon Ramona » Mi Feb 20, 2008 8:03 am

Ich ärgere mich immer wieder darüber, daß Autoren ein solch fehlerhaftes Durcheinander in ihre Geschichten einbauen. Man stelle sich vor, das wäre Englisch oder Französisch, die würden sofort von ihrem Lektor eins drüber kriegen. Aber an Gälisch kann sich ja jeder vergreifen, wie es beliebt. Der Gälischen Sprache wird kein Respekt entgegengebracht.


Einfach, weil kaum jemand etwas darüber weiß... Dabei geht es mit den falschen Darstellungen von irgendwelchen Situationen doch schon bei ganz alltäglichen Dingen los: wenn im Film jemand schwanger ist, merkt man das grundsätzlich an der morgendlichen Übelkeit und wenn es soweit ist, setzen die Wehen ein und 5 min später ist das Baby da. Es entspricht der Dramatik, auch wenn es keinen Bezug zur Realität hat, und niemand beschwert sich... :?

Und wenn dann niemand eine Ahnung hat... Ich erinnere nur an den Schlagertext von Guido Hoffmann mit der Schlacht von Culloden von 1764, oder wer war das mit "Hasta la vista" mit einem deutlich gesprochenen "h"? Bernd Clüver?

Aus einem anderen Forum weiß ich nun auch, dass das "Wunder von Loch Ness" an einem See in Kärnten gedreht wurde, inkl. dicht bewaldeten Berghängen und rechts fahrenden Autos... :shock:

So ist das nun mal...

Ramona

Sioned
Beiträge: 5
Registriert: Mo Feb 18, 2008 10:23 am

Beitragvon Sioned » Mi Feb 27, 2008 4:07 pm

Hallo,
ihr habt mir schon beim letzten Mal so gut geholfen. Darum hoffe ich, ihr habt noch Muße für zwei weitere Begriffe. Gesucht wird wie gehabt die Aussprache und Betonung

- teine (= Feuer)
- skean dhu (ein Dolch)


Vielen Dank
Sioned

Micheal
Rianaire
Beiträge: 2373
Registriert: Mo Jun 09, 2003 9:38 pm
Wohnort: Bonn/ A' Ghearmailt
Kontaktdaten:

Beitragvon Micheal » Mi Feb 27, 2008 6:12 pm




- teine (= Feuer)
- skean dhu (ein Dolch)



teine: tschänne (kurz sprechen)
sgian dubh (so lautet die richtige Schreibweise): skian du (das a unbetont und du kurz)


Mìcheal
Deutsches Zentrum für gälische Sprache und Kultur
Acadamaidh na Gàidhlig sa' Ghearmailt
http://www.schottisch-gaelisch.de
***************************************

Sioned
Beiträge: 5
Registriert: Mo Feb 18, 2008 10:23 am

Beitragvon Sioned » Do Feb 28, 2008 10:36 am

Vielen lieben Dank Mìcheal.

LG
Sioned


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast