Referat

Übersetzungen ausschließlich für Lerner, keine Tattoos, Sprüche etc. Jede Übersetzung ist eine freiwillige Leistung
Gast

Beitragvon Gast » Di Mär 14, 2006 11:38 am

Grüße Euch,

nächste Woche halte ich im DeutschUnterricht mein Referat.
Und zwar über den zweiten Jakobitenaufstand in Schottland.

Hab jetzt sehr hart dran gearbeitet und mir überlegt dass es doch eigentlich ein Clou wäre, statt einfach "Danke für eure Aufmerksamkeit" am Ende auf Schottisch-gälisch danke dafür zu sagen.

Leider bin ich mit meinem "Speak our Language"-Band noch nicht wirklich weit - da er auf Englisch ist und ich damit etwas länger brauche.

Wäre jemand hier so lieb, mir diesen Satz oder einen ähnlichen auf gälisch zu übersetzen und mir die Aussprache dazu zu schreiben?

Wäre super lieb.
Oder meint ihr, ein einfaches Tapadh leibh reicht für den ohnehin desinteressierten Haufen?

Sunny

Eubha
Beiträge: 49
Registriert: Di Jan 06, 2004 4:41 pm
Wohnort: A'Ghearmailt, Dreieich

Beitragvon Eubha » Di Mär 14, 2006 1:44 pm

Hallo Sunny,

ich würde den Satz so übersetzten: Tapadh leibh airson ur n-aire.
Grob phonetisch (Bitte an alle anderen: korregieren falls grobfalsch:) Tachpa liew ärson ur neire

Allerdings würde dir am ehesten empfehlen, es bei einem einfachen "Tapdh leibh" zu belassen - da kannst du dich nicht verhaspeln (z.B. aus Nervosität - würde mir so gehen), und wahrscheinlich weißt du sowieso, wie sich das ausspricht. Die anderen beeindruckt das bestimmt auch schon so genug. :)

Nur meine Meinung...

Viel Glück beim Referat! Ihr macht ja wirklich interessante Sachen in der Schule (Neid...)

Liebe Grüße aus Hessen - Eubha

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Di Mär 14, 2006 5:50 pm

Hmmm... also ich hätte "leibh" eher "läiw" gesprochen; was nicht heißt, daß das jetzt irgndwie richtig sein muß. Aber geht nicht nicht beides? Hatten wir das nicht schon ´mal? War doch wieder ´was mit Dialekten, oder?
Und ist ein einfaches "Tapadh leibh" nicht ein bißchen zu kurz? Das überhört man vielleicht, Eubha, besonders kurz vor der Pause.
Vielleicht fällt Euch noch ein anderer Satz ein, der nicht so kompliziert ist...
wie wär´s mit "Bha mi toilichte ur faicinn an seo" oder so? zusätzlich meine ich. Soll etwa heißen: Hat mich gefreut, Euch hier zu sehen. Wenn´s das nicht heißt - was durchaus sein kann: Bitte verbessert mich!

Lieben Gruß
Ulli :)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Eubha
Beiträge: 49
Registriert: Di Jan 06, 2004 4:41 pm
Wohnort: A'Ghearmailt, Dreieich

Beitragvon Eubha » Di Mär 14, 2006 6:41 pm

Hallo Ulli,

dein Satz gefällt mir auch gut. Mit "laiw" kannste recht haben, ich sag immer liew, aber kann ich Gälisch???? 8-)

Stimmt, nur einfach "Tapadh leibh" am Schluß ist vielleicht ein bißchen kurz, wenn man eine vor sich hinschlafende Meute wecken muß. Aaaaber... ich denke nur daran, wir mir das als Anfängering ging, wenn neugierige Leute wollten, daß ich "mal was auf Gälisch" sagte: ich beschränkte mich immer auf Altbwährtes, Bekanntes und vor allem KURZES!

Wenn ich noch so an meine Schulzeit zurückdenke - Referate halten fand ich so gar nicht toll, so vor der ganzen Klasse. Und dann auch noch - als Anfänger - einen längeren Satz sagen, den man nicht richtig kann.....also ich, der Angsthase, wäre im Boden versunken.
:shock:

So, aber vielleicht ist Sunny ja VIIIIEEEL mutiger!

Le deagh dhùrachdan - Eubha (Angsthase)

NoClockThing
Rianaire Teicneolach
Beiträge: 2078
Registriert: So Jan 29, 2006 7:13 pm
Wohnort: Àite mo chridhe
Kontaktdaten:

Beitragvon NoClockThing » Do Mär 16, 2006 11:41 am

Wie wäre es mit: Tapadh leibh a-huile duine - Vielen Dank an Euch alle. Da wären immerhin Aussprachetechnisch keine fiesen r's drin.
'S e saoghal a th' anns gach cànan

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Mär 16, 2006 11:57 am

Oder beides hintereinander? Mit 2 Sätzen haben Deine Zuhörer Zeit, nach dem ersten "Hä?" auch noch ein paar Wörter lang hinzuhören....
und die "r´s" kann dort ohnehin keiner beurteilen, vermute ich ´mal...
8-)

Ulli :P
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Gast

Beitragvon Gast » Mi Apr 05, 2006 10:15 pm

Hallo Ihrs,


vielen Dank, für euere Antworten.
Ich hatte mir das notiert und auch mit der Aussprache von Eubha geübt und geübt, bis es nur so flutschte...
Aber 1.) kommt es anders und 2.) als man denkt.
Denn kurz vor der Schlacht von Falkirk hab ich mich so versprochen, dass ich meinen Faden vollständig verlor und erst wiederfand, als mir das Blatt runterfiel!
Danach hatte ich nicht mehr den Mut, auf meine Karteikarte zu sehen - und den Abschlusssatz völlig vergessen...
statt dessen kam ein "Und was mich an dieser Thematik am meisten fasziniert, ist, dass diese mutigen Männer ihrer Überzeugung folgten! So das wars - fragt's wenn's wos zum Fragn gibt!"

Tja, war auch gut - wenigstens haben sie das verstanden ;o)
Note 2 - weils zu detailliert war und die Leute nicht mehr folgen konnten. :x

Cailean
Beiträge: 116
Registriert: Mi Jan 04, 2006 8:16 pm
Wohnort: 73529 Schwaebisch Gmuend

Beitragvon Cailean » Do Apr 06, 2006 12:40 am

@ Corsica

Wir haben bereits eine lange diskussion über die Higland Clearances im "Allgemein" geführt. Da behauptete ich, dass diese "mutigen Männert" nicht "aus Überzeugung" kämpften - das taten vielleicht die Chiefs, aber die Männer, die Hochländer, kämpften, weil sie keine Alternative hatten - weil ihnen ist es von diesen Chiefs befohlen worden. Sie hatten keine Ahnung von einem Stewart Prinz oder einem deutschen König in London - das ganze war ihnen fremd und unbekannt. Sie mußten kämpfen, sie wollten nicht.

Cailean
Na tog mi gus an tuit mi.

Gast

Beitragvon Gast » Sa Apr 08, 2006 2:41 pm

@Cailean:

Ist mir klar. Bin auch schwer über die Hintergründe etc. informiert.
Nur wie soll ich das einer Klasse erklären, die mit der Thematik null vertraut ist.
Hätte ich das noch detaillierter gemacht, wärs vermutlich ne Drei geworden.
Und ich brauchte in meiner Nervosität dringend einen Abschlusssatz - außerdem wollte ich der Frage entfliehen, warum ich dieses Thema frei gewählt hatte - das hätte vermutlich Stunden lange Diskussionen ausgelöst und wäre unfein ausgegangen.

Aber ich danke euch noch mal herzlich, dass ihr versucht habt mir zu helfen.

Cailean
Beiträge: 116
Registriert: Mi Jan 04, 2006 8:16 pm
Wohnort: 73529 Schwaebisch Gmuend

Beitragvon Cailean » Sa Apr 08, 2006 10:17 pm

@ Corsica

Viel Erfolg!

Cailean
Na tog mi gus an tuit mi.

Schotte
Beiträge: 1
Registriert: Do Jul 27, 2017 10:51 am

Referat

Beitragvon Schotte » Sa Aug 26, 2017 8:56 am

Hi,

ich weiß, dein Beitrag ist schon älter....hast du das Referat noch? Ich suche auch eins, dass ich als Vorlage nutzen kann. Auf https://www.pausenhof.de bzw. bei google habe ich kein sinnvolles gefunden.

Danke dir
Sabine


Zurück zu „von Deutsch gu Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast