Bitte um Übersetzung von "always a smile" ins Gälische

Übersetzungen ausschließlich für Lerner, keine Tattoos, Sprüche etc. Jede Übersetzung ist eine freiwillige Leistung
Gast

Beitragvon Gast » Mi Apr 26, 2006 9:55 pm

Möchte einem Freund was schenken und den Satz "always a smile" oder ähnliches (im Sinne "du bringst mich zum lächeln") in Gälisch eingravieren lassen. Die Lautschrift dazu währe auch ein Hit, damit ich ihm auch sagen kann, wie man es ausspricht.

Würde mich sehr über Hilfe freuen.
Danke und liebe Grüße, Scotty

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Do Apr 27, 2006 4:07 am

nachdem ich wohl die erste bin zu antworten, und es wohl jedem selbst überlassen ist Übersetzungsdienste zu leisten, erlaube ich mir zu fragen, warum in Gaelic, wenn Sie's noch nicht einmal aussprechen können? Always a smile... hmmm ich würde das nicht unbedingt mit du bringst mich zum lächeln übersetzen, aber das nur nebenbei.

Gast

Beitragvon Gast » Do Apr 27, 2006 8:38 am

hóigh Eilidh!

Kennen Sie das, wenn einen eine Sprache im Herzen berührt? So geht mir das mit Gaelic. Aus verschiedenen Gründen. Ich habe vor einigen Jahren ein halbes Jahr in Schottland verbracht und fühle mich mit dem Land sehr verbunden. Leider gab es in meiner Umgebung/Freundeskreis damals niemanden, der wirklich Gaelic sprechen konnte :( . Wieder zurück in Österreich, freue ich mich zwar jedes mal, wenn ich Gaelic höre (was selten genug vorkommt), aber ich hatte noch keine Gelegenheit mich mal näher mit der Sprache zu beschäftigen.

Was meinen Spruch betrifft:
1. Gaelic, weil es was besonderes ist und mein Herz berührt (so wie dieser Freund).
2. Mir is schon klar, dass "Always a smile" nicht die Übersetzung von "Du bringst mich zum lächeln" ist. "Du bringst mich zum lächeln" ist das, was ich sagen will. Auf English währe "always a smile for you" für mich sinngemäß die beste Übersetzung (auch wenn es nicht die wortwörtliche Übersetzung ist).
3. Ich würde mich also sehr freuen, wenn jemand von euch so lieb währe mir den Satz "Du bringst mich zum lächeln" auf Gaelic zu übersetzen. Wenns mit Lautschrift währ, währs besonders lieb!

Vielleicht kann mir außerdem jemand raten, wie ich Gaelic selbst von zu Hause aus lernen kann.

Liebe Eilidh, ich hoffe, dass du mein Anliegen jetzt besser verstehst.

tapadh leibh, Scotty

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Apr 27, 2006 9:13 am


Vielleicht kann mir außerdem jemand raten, wie ich Gaelic selbst von zu Hause aus lernen kann.


Dazu gibt es hier im Forum schon sehr sehr viele Informationen, denn genau darum geht es ja hier ;) - die meisten hier lernen Gälisch hauptsächlich von zu Hause aus.
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ramona
Beiträge: 108
Registriert: Sa Jan 07, 2006 5:01 pm
Wohnort: Wolmirstedt, Sachsen-Anhalt

Beitragvon Ramona » Do Apr 27, 2006 10:51 am

Hallo Scotty,

Mona hat Recht, da dieses Forum ja sozusagen das „Bindeglied“ für Gälisch-Lerner ist, die über den gesamten deutschsprachigen Raum verteilt leben, und gibt es schon sehr viele gute Erklärungen und Hinweise für das Lernen dieser Sprache hier.

Ich glaube, viele haben sich ja auch erst mal auf eine lange Suche nach Material begeben, bevor sie überhaupt auf dieses Forum gestoßen sind. So wie ich, die sich auch schon Literatur aus Schottland mitgebracht hatte, bevor ich endlich dieses tolle Forum gefunden habe.

Aber o.k.:
Ein toller Einstieg ist das kleine Büchlein von Mìcheal „Schottisch-Gälisch Wort für Wort“ aus dem Reise Know How Verlag. Das ist auch eine preisgünstige Variante, um herauszufinden, ob einem die Sprache überhaupt wirklich liegt, bevor man mit den teueren und dickeren Wälzern weiter macht... und ob man die Ausdauer hat, sie wirklich zu lernen.
Am besten mit dazugehöriger CD, dann klappt’s auch mit der Aussprache. Ich finde, Lautschrift ist immer so eine Sache, es ist immer besser, wenn man es wirklich einmal selbst gehört hat. ;)

Also viel Erfolg beim Lernen, und ich glaube, viele sind hier sehr neugierig und haben es gern, wenn man ein bisschen von sich erzählt, bevor man mit seinen Wünschen reinplatzt... ;) :shock: ;)

Mòran beannachd

Ramona

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Do Apr 27, 2006 11:28 pm

Na ja da gibts es sehr viele Lerner auf der ganzen Welt die weitab von Lehrern leben müssen, und irgendwie klappt das auch.

You make me smile! ist das Englishe pendant, und da ist das always durch den Gebrauch des simple present schon enthalten, das Deutsche braucht es dagegen, und im Gälischen verwendet man Zukunft dafür. Klar?

Kleiner Tip: bitte sich zuerst klar werden was man sagen will, und das in der Muttersprache und dann hier anbringen, sonst bekommt man was in jibberish zurück.

;)

PS: mit dem hóigh kann ich gar nichts anfangen. Irish?

Gast

Beitragvon Gast » Fr Apr 28, 2006 10:25 am

Liebe Eilidt!

Ja das hóigh is Irish und heißt hi :) . Was heißt den hi auf scottish-gaelic?

Das mit meinem Spruch: Du hast recht - natürlich sollt man sich zuerst mal klar sein, was man eigentlich sagen will.

Was ich meinem Freund sagen will ist "Du bringst mich zum lächeln". Das kommt daher, weil dieser Freund was an sich hat, dass ich einfach lächeln MUSS, wenn ich ihn anschau (respektive in die Augen schau). Es ist aber keine Liebeserklärung - höchstens im platonischen Sinn.

Vielleicht fällt es so leichter die passende Übersetzung zu finden. Der Kontext is halt auch immer wichtig ;) .

Stefanie

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Fr Apr 28, 2006 7:26 pm

Allerdings, vor allem weil meistens eine direkte Übersetzung nur schwer möglich ist und ebenfalls in Jibberisch endet. Leider ist mein Gälisch nicht besonders, daher halte ich mich zurück. Ich bin sicher es findet sich jemand, wenn man merkt, dass du es mit dem Lernen ernst meinst.

Gast

Beitragvon Gast » So Apr 30, 2006 9:36 pm

Ich hab, glaub ich gerade eine übersetzung für "du bringst mich zum lächeln" gefunden. allerdings is das irish: ta' athas aram mar t

wär das auf scottisch-gaelic auch so, oder ganz anders? gibts da große unterschiede? ich bin echt noch blutiger anfänger, aber ich würds wirklich gerne lernen. ich werde mir nächste woche das Buch von Mìcheal „Schottisch-Gälisch Wort für Wort“ kaufen, damit ich da mal ein bisserl reinkomm. mit der CD wirds hoffentlich gehn!

ich freu mich schon auf regen austausch!

lg Stefanie

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » So Apr 30, 2006 10:09 pm

Hallo Stefanie,
also ich kann nicht besonders gut Irisch, aber das ist jedenfalls kein Satz ;) Wo hast du das her?

Für deinen Spruch, damit du nicht noch länger rumrätseln musst... ich würde sowas wie "Bidh thu gam chur sona" (Du machst mich fröhlich) oder "Bheir thu snodha-gàire orm" (Du bringst mich zum Lächeln) sagen.
Für Lautschrift (IPA) bin ich zu faul, da das dann auch wieder Probleme mit der Schriftart gibt und bei dir evtl. nicht richtig angezeigt wird.
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Gast

Beitragvon Gast » Mo Mai 01, 2006 9:13 am

Liebe Mona!

Danke für deine Übersetzung. Das klingt irgendwie schon mehr, wie ich mir das vorstelle! :)
Den irischen "Satz" hab ich von einem Freund einer Freundin, der Ire ist. Aber vielleicht kann er halt nur so halbwegs gälisch. Außerdem find ich das scottish-gaelic vieeeel schöner! Danke nochmal! :D
Wegen der Aussprache werd ich mich schlau machen (sozusagen als Hausaufgabe ;-) )

Liebe Grüße, Stefanie

Gast

Beitragvon Gast » Mo Mai 01, 2006 9:58 am

Hab mich da jetzt ein bisschen mit der Aussprache gespielt und auf einer Internetseite eine recht gute (so meine ich halt) Anleitung gefunden. Allerdings ist da eines recht mißverständlich ausgedrückt:

dh in der Mitte:
adharc (f) Horn; in oidhche (f) Nacht, wird das ch durch das vorhergehende dh weich gemacht (wie CH in ICH), das dh verstummt und das e wird JE ausgesprochen

Wird das dh in der Mitte, wenns nicht vor ch steht (dass das oidhche dann ungefähr "oichje" ausgesprochen glaube ich verstanden zu haben), auch als weiches ch ausgesprochen (also bei adharc "acharc")?

Ich hoff, ich hab das jetzt irgendwie verständlich rübergebracht... :P

lg Stefanie

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Mai 01, 2006 7:34 pm

Oje... mit dem dh habe ich auch immer Schwierigkeiten. Mein Vorschlag hier wäre, es einfach wegzulassen; entsetzte Aufschreie und Widersprüche werden trotzdem gern entgegengenommen! :P

Noch eine Frage: Woher hast Du denn das mit der Aussprache? Mir schwant da nämlich etwas... A Mhìcheil, wie hieß noch gleich diese Finger-weg-davon-Seite mit den vielen Fehlern??? Ich denke, die könnte das sein.

Ulli ;)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Mo Mai 01, 2006 7:39 pm

Intervokalisches "dh" ist meistens stumm bzw. zeigt nur noch die Zweisilbigkeit an, d.h. wie hier im Fall von "snodha-gàire", oder auch bei "adharc", da ist es so eine Art "h".
Ich find's ziemlich schwierig, Aussprache an Einzelbeispielen zu erklären, das erschließt sich eigentlich erst, wenn man systematisch lernt.
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Harrishawk
Beiträge: 55
Registriert: Do Dez 29, 2005 7:31 pm
Wohnort: A' Germailt

Beitragvon Harrishawk » Di Mai 02, 2006 8:57 am


das erschließt sich eigentlich erst, wenn man systematisch lernt.

Oibh, oibh, a Mhona - do fhacla nam chluas.. :D A bheil thu cinnteach?
Harrishawk
There are things that are known and there are things that are unknown; in between there are the doors.
- William Blake -


Zurück zu „von Deutsch gu Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast