Liebesbekundungen

Übersetzungen ausschließlich für Lerner, keine Tattoos, Sprüche etc. Jede Übersetzung ist eine freiwillige Leistung
Sindora
Beiträge: 2
Registriert: Do Apr 27, 2006 6:20 pm

Beitragvon Sindora » Do Apr 27, 2006 6:29 pm

Hallöchen,

ich würde meinen Freund gern auf gälisch "Schatz" und "Liebling" nennen. Auch die ungefähre Aussprache bräuchte ich. Es soll sozusagen eine kleine Überraschung für ihn werden. Wäre wirklich superlieb, wenn mir jemand helfen könnte :D

LG, Sindora

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Do Apr 27, 2006 7:36 pm

Ich kann's ja nicht wirklich verstehen... Ich spreche Gälisch, aber mein Mann nicht. Ich würde nie auf die Idee kommen, ihn auf Gälisch anzureden (jedenfalls nicht bewusst, aus Versehen passiert es schon mal, wenn ich den ganzen Abend auf Gälisch chatte oder telefoniere), ich fände das auch irgendwie merkwürdig oder respektlos. Gerade etwas so Intimes, Wichtiges wie persönliche Anreden für einen geliebten Menschen - wieso sollte man das in einer Sprache tun, die keiner von beiden kann?
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Do Apr 27, 2006 8:11 pm

Hi, Sindora,
also, ich habe das so verstanden, daß Dein Freund Gälisch spricht und Du ihm mit dieser Anrede Dein Interesse bekunden willst...vielleicht hat ja auch Mona recht, aber sei´s drum; ich hätte da "a ghràidh" im Angebot, aber zur Aussprache sage ich vorsichtshalber nichts. Das ist nicht gerade mein Spezialgebiet, vorsichtig ausgedrückt. Und dann geisterte hier doch ´mal "mo chridhe" ("mein Herz") durch die Gegend, was ich in etwa "mo chrije" aussprechen würde (mit weichem ch, wie in "mich"). Wer hat noch was? :)

le dhùrachd (= mit Gruß)
Ulli ;)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!

Catriona
Beiträge: 640
Registriert: Do Jan 12, 2006 5:51 pm
Wohnort: Essen

Beitragvon Catriona » Do Apr 27, 2006 8:24 pm

Halò,


ich möchte meinen Senf auch noch dazugeben:

Wie wär's mit "mo ghaol" oder "mo run"?
(mo güol) * (mo ruun)
Beides bedeutet "meine Liebe", jedoch ist Letzteres sehr poetisch.

a' ghràidh = Liebling
(a grai)*
mo ghràidh= mein Liebling
(mo grai)*
m' eudail = mein Schatz, Schätzchen
(meetal)

* g wird ganz weich ausgesprochen

Bitte bedenke, dass die Aussprache hier nicht so genau erklärt werden kann und ich bin auch nicht der Experte dafür.


Tìoraidh,

Caitrìona

Sindora
Beiträge: 2
Registriert: Do Apr 27, 2006 6:20 pm

Beitragvon Sindora » Do Apr 27, 2006 9:58 pm

Danke für die tollen Antworten. :D das wird ihn sicher freuen. Ihn selbst kann ich ja schlecht fragen ^^.

Besten Dank, Sindora

Eilidh
Beiträge: 387
Registriert: Do Aug 11, 2005 3:30 am
Wohnort: Carolina a Tuath
Kontaktdaten:

Beitragvon Eilidh » Sa Apr 29, 2006 4:37 pm

das ist aber auch alles irgendwie ganz tricky, denn es gibt da offensichtlich Unterschiede wer's zu wem sagt... und wenn man 'nen Gälen fragt bekommt man (wenn überhaupt) nur vage antworten. Vielleicht sollte ich mal eine Frau fragen :D

a rùinein zu einem Mann
a rùnaig zu einer Frau

a ghràidh ist sehr allgemein im Gebrauch, das sagt man auch zu guten Freunden.

Mo ghràidh ist dagegen intimer, wie alles mit mo...

Allerdings muss ich Mona rechtgeben, vor allem weil es soooo daneben gehen kann. Ich finde es besser bei der eigenen Muttersprache zu bleiben und wenn man den anderen eine Freude machen will, dann halt seine/ihre Sprache ganz lernen. Hilft dann auch sehr kulturelle Unterschiede zu verstehen.

mona nicleoid
Beiträge: 2420
Registriert: Di Jun 10, 2003 2:33 pm
Wohnort: gleann a' cheò ;-)
Kontaktdaten:

Beitragvon mona nicleoid » Sa Apr 29, 2006 6:34 pm

Warum kannst du ihn selber nicht fragen, Sindora? Also er spricht Gälisch, ja? Also wenn mein Mann eine Sprache sprechen würde, die ich nicht spreche, hmm, dann würde ich ihn nach solchen Sachen einfach fragen :) (Ich würde wahrscheinlich noch auf ganz andere Ideen kommen, was ich dann so alles fragen würde *g*)

Es gibt viele verschiedene gälische Kosenamen oder Liebesbekundungen, einiges wurde schon genannt, mir würde noch "mo leannan" einfallen, oder "mo shùil", "mo rùn", eine nette Quelle für sowas sind viele Lieder und Gedichte, denn Gälisch hat eine lange Tradition der lyrischen Liebesbeweise... ;)
Es kommt ja auch immer drauf an, was einem selber leicht über die Lippen geht, was zu der Person passt, was genau man empfindet... uff, also ich finde sowas eigentlich wirklich zu persönlich, als dass man sich dafür Rat auf einem Internetforum holen sollte. Also so interessehalber, klar, aber um es wirklich zu benutzen? Ich finde, da geht es immer noch um die Sprache des Herzens, und das kann nicht eine Sprache sein, die man gar nicht kann...
Mona
~ ~ ~ ψυχης εστι λογος εαυτον αυξων ~ ~ ~

Ulli
Beiträge: 1114
Registriert: Fr Mai 07, 2004 9:21 pm
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ulli » Mo Mai 01, 2006 7:20 pm

Nun, ich vermute, es soll eine Überraschung sein, nicht wahr, Sindora? Und gerade wenn man die Sprache für jemanden lernt, finde ich persönlich es durchaus netter, mit so etwas zu beginnen statt mit dem üblichen "Ciamar a tha thu?" Die Hauptsache ist doch, daß man "dran" bleibt. :)

Ulli ;)
Latein ist die große Schwester des Gälischen: Sie war damals mein erstes Baby und jetzt hilft sie mir, die Kleinen mit großzuziehen!


Zurück zu „von Deutsch gu Gàidhlig“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast