Seite 1 von 1

Gravur für einen Keltenknoten

Verfasst: Sa Jul 12, 2014 10:29 pm
von Armin
Failte,

wie bereits im Vorstellungsthread erwähnt bin ich Schottland Fan, Clanmitglied und beschäftige
mich mit den Germanen.
Im Zuge meiner Studien die bis jetzt betrieben habe, dem Interesse am keltischen und der
möglichen Chance später auch mal eine Konversation im Clan Rahmen führen zu können kam mir eine Idee.
Meinem Lebensgefährten, mit dem ich schon echt eine Menge durchgemacht und (bildlich) auf die Schn.... bekommen habe,
würde ich gerne ein für mich sehr persönliches Geschenk machen. Nämlich einen Keltenknoten mit einer Gravur.
Dazu habe ich mir zwei Zitate rausgesucht.
Der Baum fällt nicht beim Ersten Streich.
(Isländische Sage)
Fallen ist keine Schande, aber liegenbleiben.
(Kommt vor von Th. Heuss bis weit in die Vergangenheit)
Eines von beiden soll später auf den Knoten.
Zunächst habe ich eine 1:1 Übersetzung in Runenschrift gemacht.
Beides sah, naja, nicht so harmonisch aus. Das ist bei den Runen sehr wichtig denn da kommt es, weil es ja magische Zeichen sind,
sehr auf Ausgelichenheit an.
Nun habe ich gedacht könnte ich ja das schöne mit dem nützlichen verbinden und gehe den Umweg über das gälische.
Dazu habe ich habe ich die beiden Sprüche durch den Übersetzer geschickt (Google sei dank).
Denn außer Willkommen, Hallo und Prost ist es mit meinem gälisch noch nicht weit her.
Das Clan Motto kann ich nur schreiben.
Ihr seht da ist Nachholbedarf. :)
Nun kennen wir ja automatische Übersetzer. Kann stimmen muß aber nicht.
Deswegen würde ich gerne verfiziert haben was da rausgekommen ist.
Ní dhéanann an crann titim ar an chéad buille.
Tá Falling aon náire, ach beidh bac a chur ar.
Beides von deutsch nach irisch. Schottisch stand leider nicht zur Verfügung.
Ich denke so macht es dann am Ende auch mehr Sinn da die Runen ja auch in die selbe Zeit fallen.
Könnt Ihr mir helfen?

Taing mhòr
Armin

P. S.: Ich hab auch angefangen das ganze per Wörterbuch zu übersetzen aber was dabei raugekommen wäre hätte wahrscheinlich jeden Grammatiktreuen "Sprachler" vom Hocker gehauen. :naire:

Re: Gravur für einen Keltenknoten

Verfasst: Di Jul 15, 2014 3:04 pm
von Sleite
Hallo Armin

Leider koennen die wenigsten von uns Irisch, und wenn es sich um eine Gravur handelt, solltest du dich an einen Profi wenden, damit nichts schief geht. Mit meinem rudimentaeren Irisch wuerde ich sagen dass das erste evtl korrekt sein koennte, und das zweite hoechstwahrscheinlich eher nicht so gut ist. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Aber so kurze Saetze werden nicht so teuer sein, und wenn es wichtig ist, dann ist es es wert, ein bisschen dafuer zu bezahlen, und dann kannst du auch sicher sein, dass es richtig ist.

Viel Erfolg!
Slèite

Re: Gravur für einen Keltenknoten

Verfasst: Di Jul 15, 2014 3:55 pm
von Armin
Hallo Slèite,

vielen Dank für Deine Antwort.
Das irische hatte ich auch bloß genommen weil es schottisch leider nicht gab.
Wie würde es denn lauten wenn wir es in schottisch ausdrücken?